Taucher suchen Munition: Ufersteg am Humboldt-Forum gesperrt

Mitte. Ab Mai soll die östliche Uferwand der Spree zwischen der Rathaus- und Liebknechtbrücke vor dem zukünftigen Humboldt Forum erneuert werden.

Bevor die Arbeiten beginnen, untersuchen Taucher vom Kampfmittelräumdienst den Gewässergrund. Die Feuerwerker wollen sicherstellen, dass keine Granaten und Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg im Spreeschlamm liegen und beim Bau der Uferwand explodieren können. Die Erkundungsarbieten der Sprengmeister werden vom Wasser aus durchgeführt. Aus Sicherheitsgründen wird der gesamte Ufersteg gesperrt. Seit 21. März können Fußgänger nicht mehr am Ufer entlang laufen.

Wenn die neue Uferwand fertig ist, beginnen die nächsten Arbeiten im Zusammenhang mit der Umfeldgestaltung des Humboldt Forums. Die Spreeseite wird erst wieder Ende 2019 freigegeben, wenn die Außenanlagen des Humboldt Forums fertig sind. DJ

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.