Spreeufer

Beiträge zum Thema Spreeufer

Bauen
So könnte einmal der Uferweg aussehen.
  3 Bilder

Neuer Zugang zur Spree kommt
Gut eine Milliarde Euro wird für das Großprojekt Behrens-Ufer investiert

Schöneweide dürfte in den kommenden Jahren an Attraktivität gewinnen. Grund ist das Großprojekt Behrens-Ufer der Deutsche Immobilien Entwicklungs AG (DIEAG) mit einem Investitionsvolumen von 1,1 Milliarden Euro. Für das 100.000 Quadratmeter große ehemalige Industriegelände verfolgt das Unternehmen ehrgeizige Pläne. Diese sehen vor, das Behrens-Ufer zu einer „Top-Adresse für Büro, Gewerbe und Freizeit“ zu machen, inklusive Arbeitsplätze für rund 10.000 Beschäftigte. Anwohner dürfen sich über...

  • Oberschöneweide
  • 30.07.20
  • 1.088× gelesen
Sonstiges

Die Treptowers
Der Wolkenkratzer an der Elsenbrücke

Treptow. Steht man am Fuße des Hochhauses an der Elsenbrücke im Berliner Bezirk Köpenick-Treptow, dann erst wird einem klar, wie hoch doch dieses Gebäude ist. Der 1998 fertiggestellte Bau steht im Ortsteil Alt-Treptow direkt an der Spree und ist mit dem 125 Meter hohen Treptower das zurzeit höchste Büro-Gebäude Berlins und weithin sichtbar. Der Name „Treptower“ ist eine Zusammensetzung aus Treptow und dem englischen Wort für Turm: Tower. Der 500 Millionen Euro teure Komplex mit insgesamt...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.04.20
  • 283× gelesen
Bauen
Noch wird an der Uferwand am Schiffbauerdamm gebaut.
  4 Bilder

Bauschiffe im Mai wieder weg
Biergärten am Schiffbauerdamm werden planmäßig eröffnet

Für die Gastwirte auf der Restaurantmeile zwischen Weidendammer Brücke und S-Bahn wird es ab Ende April wieder ruhiger. Das Wasserstraßen-Neubauamt (WNA) beendet wie geplant am 30. April die Sanierung der nördlichen Uferwand am Schiffbauerdamm. Seit Ende 2018 ist das Spreeufer am Bahnhof Friedrichstraße Großbaustelle. Das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin saniert die maroden Uferwände. Die Mauer war nicht mehr standsicher und musste auf 220 Meter erneuert werden. Die Instandsetzung der...

  • Mitte
  • 19.02.20
  • 389× gelesen
Umwelt
Der neue Spreeuferweg wurde bereits vor der Bauabnahme von vielen Spaziergängern angenommen.
  3 Bilder

Schmucker Weg am Spreeufer
Sanierung nach vier Monaten abgeschlossen

Der Spreeuferweg im Bereich des Plänterwalds ist fertig. Die Sanierung hat rund vier Monate gedauert. Der bisher recht holprige Weg hat eine Einfassung und einen neuen Belag erhalten, außerdem wurden 34 Bänke und 31 Papierkörbe aufgestellt. An mehreren Stellen ist die marode Uferkante aus Beton durch Steinschüttungen ersetzt worden. Der neue Weg wurde bereits am zweiten Januarwochenende vor der offiziellen Abnahme durch das Straßen- und Grünflächenamt durch zahlreiche Spaziergänger...

  • Plänterwald
  • 15.01.20
  • 111× gelesen
Bauen

Büros statt Baustoffhandel an der Köpenicker Chaussee

Lichtenberg. Im Bezirksamt Lichtenberg liegt ab dem 7. Oktober der Planungsentwurf für die Bebauung der Grundstücke in der Köpenicker Chaussee 15 bis 19 aus. Dort soll statt des aktuellen Baustoffhandels ein Bürogebäude entstehen. Zusätzlich ist vorgesehen, einen Uferweg an der Spree zum Spazieren anzulegen. Bürger und Anwohnende können bis einschließlich zum 6. November die Pläne im Bezirksamt in Alt-Friedrichsfelde 60, Haus 2, Zimmer 2 einsehen und Äußerungen dazu abgeben. Möglich ist dies...

  • Lichtenberg
  • 16.10.19
  • 459× gelesen
Wirtschaft
Johannes Bielig und Connie Wills. Hinter dem Bauzaun könnte ihr "Traumstrand" entstehen.
  2 Bilder

Traum vom "Traumstrand"
Johannes Bielig plant einen Beachklub an der Uferpromenade

Wenn Johannes Bielig (33) und Connie Wills (39) am Spreeufer in Oberschöneweide den gemeinsamen Hund ausführen, sehen die beiden in Gedanken schon Palmen, Beachvolleyballfelder und eine Strandbar. Das ist ihr Traum. Auf dem Papier gibt es den „Traumstrand“, so das Projekt, aber bereits. In der Realität stehen auf dem rund 6500 Quadratmeter großen Areal hinter dem Spreeuferweg Bauzäune und ein paar mickrige Bäume und Sträucher. „Ich habe vor fünf Jahren in Limburg bereits eine Strandbar...

  • Oberschöneweide
  • 25.09.19
  • 802× gelesen
Bildung
Spektakuläres Gebäude: Am 9. Juni öffnet das Futurium am Kapelle-Ufer zur [umbruch][/umbruch]Langen Nacht der Wissenschaften.

Experimente im Zukunftstempel:Futurium lädt zur Langen Nacht der Wissenschaften ein

Deutschlands Zukunftsarena neben dem Bildungsministerium am Kapelle-Ufer wird zwar erst im kommenden Frühjahr eröffnet. Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 9. Juni kann man aber schon einen Blick in das spektakuläre Zukunftsmuseum werfen. Künstliche Intelligenz, Roboter, Flugtaxis – im Futurium am Spreebogen zwischen Hauptbahnhof und Bildungsministerium dreht sich alles um die Zukunft. Technik, Natur und Mensch sind die Themen, die in spektakulären Ausstellungen inszeniert werden sollen....

  • Mitte
  • 02.06.18
  • 460× gelesen
Soziales
Vor dem Firmengebäude von First Sensor ist inzwischen ein kleiner Birkenwald herangewachsen.
  3 Bilder

Ein Birkenwald aus Birkenau: Die 2012 am Spreeufer gepflanzten Bäume gedeihen prächtig 

Wer den Uferweg an der Spree entlang geht, stößt hinter der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) auf einen kleinen Birkenwald. Diese Bäume haben eine ganz besondere Geschichte. Ich war bei der Pflanzung am 12. April 2012 dabei. Die Fotos aus dem digitalen Archiv zeigen einen trüben Frühlingstag, ein Teil der Beteiligten trägt Regenkleidung. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen der damalige HTW-Präsident Michael Heine und der polnische Künstler Lukasz Surowiec. Denn die...

  • Oberschöneweide
  • 10.05.18
  • 355× gelesen
Verkehr
Die neue Sportbootwartestelle am Nikolaiviertel.

Neue Wartestelle für Sportboote: Sanierung der Uferwände am Nikolaiviertel im Sommer fertig

Das Wasserstraßen-Neubauamt Berlin (WNA) ist fast mit seinen Bauarbeiten zur Instandsetzung der Ufereinfassung fertig. Im Zuge der Bauarbeiten wurde auch die Sportbootwartestelle der Schleuse Mühlendamm erneuert. Im Sommer wirds richtig voll auf der Spree, wenn Touristendampfer und Freizeitkapitäne durch die City schippern. Ein Nadelöhr ist die Mühlendammschleuse, über die Schiffe 1,5 Meter Höhenunterschied zwischen Ober- und Unterspree überwinden können. Ein Schleusenvorgang dauert ein...

  • Mitte
  • 20.04.18
  • 642× gelesen
Politik

Verein Spreeacker schließt Pflegevertrag mit Grünflächenamt

Die Kiezgärtner rund um den Spreeacker e.V. – Verein für urbane Landschaftspflege dürfen auf öffentlicher Fläche einen Waldgarten anlegen. Ein Kiezgarten mit Wildobstgehölzen und essbaren Stauden entsteht am Spreeufer. Nach langen Verhandlungen mit dem Bezirksamt darf der Verein Spreeacker eine Fläche zwischen Wilhelmine-Gemberg-Weg 9 und 10 beackern. Am 14. April wurde mit einer gemeinsamen Pflanzaktion der Waldgarten eröffnet. Das bezirkliche Straßen- und Grünflächenamt (SGA) stellt die...

  • Mitte
  • 11.04.18
  • 300× gelesen
Wirtschaft

Spreeufer bleibt noch abgesperrt

Niederschöneweide. Die neue Grünanlage am Ufer hinter den Möbelmärkten und Edeka an der Schnellerstraße bleibt noch abgesperrt. Der Grünzug ist noch nicht ganz fertig, im Bereich der Uferböschung zur Spree sind weitere Arbeiten zu erledigen. Das Areal befindet sich im Eigentum des privaten Grundstückentwicklers, der derzeit noch für die Absicherung zuständig ist. Erst nach Abschluss aller Gärtnerarbeiten übernimmt das Bezirksamt Treptow-Köpenick die Grünanlage, im Sommer kann mit der Übergabe...

  • Oberschöneweide
  • 07.03.18
  • 58× gelesen
Wirtschaft
Eberhard Elfert und Reeder Vladimir Böttcher wollen mit ihrer Schiffstour „Stadtführungen auf den Kopf stellen“.
  3 Bilder

Der Stadterklärer: Für Historiker Eberhard Elfert ist Stadtgeschichte immer im Fluss

„Stadt-Plan-Fluss“ heißt die neueste Führung, die der Kulturmanager und Historiker Eberhard Elfert ab kommenden Jahr erstmals auf einem Schiff anbietet. Die Stadt im ständigen Fluss, täglich werden Entscheidungen getroffen, die alles verändern. Der Mauerbau, die Wende und die wilden Zeiten der Clubs und Bars, der Ausverkauf der Stadt am Anfang 2000er-Jahren: Eberhard Elfert kennt die Geschichte und die Folgen und mischt sich als Kulturwissenschaftler und Historiker seit Jahren auch in...

  • Mitte
  • 15.12.17
  • 627× gelesen
Leute
Der Spreekieker am Ufer der Spree

Der "Spreekieker"

„Achtung, Achtung, hier ist Berlin“, schallte es aus den Radiogeräten, wenn Alfred Braun sein Programm im Berliner Rundfunk ansagte. Er gilt als Pionier des deutschen Rundfunks, wurde aber auch als Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor bekannt. Alfred Braun, im Mai 1888 in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin geboren und im Januar 1978 verstorben hat seine Ruhestätte auf dem Friedhof an der Heerstraße in Berlin gefunden. Ihm zu Ehren wurde am Spreeufer nahe dem Iburger Ufer/ Ecke...

  • Lichtenrade
  • 25.10.17
  • 160× gelesen
Bauen

Neuer Weg zum Spreeufer

Mitte. Am 11. Oktober wird der erste Bauabschnitt des Wilhelmine-Gemberg-Weges in der Luisenstadt übergeben. Der Weg führt zu den neuen Wohn- und Gewerbegebäuden und ist der erste Schritt zur öffentlichen, barrierefreien Erschließung des Spreeufers. Die Straße hat das Garten- und Landschaftsarchitekturbüro Stefan Haan im Auftrag des Bezirksamtes geplant. Von 15.30 bis 18 Uhr gibt es eine Einweihungsfeier. Wie das Koordinationsbüro für die Luisenstadt mitteilt, ist für Speis und Trank gesorgt....

  • Mitte
  • 01.10.17
  • 58× gelesen
Soziales
Die Senioren Marianne Wambutt, Gudrun Hindemith, Charlotte Krause, Helga Ehrhardt und Sepp Müller freuen sich über die neue Bank am Spreeufer.

Senioren engagieren sich für Bänke am Uferweg

Köpenick. Vom Eiscafé an der Salvador-Allende-Brücke bis zum Spreetunnel sind es mehrere Kilometer. Am Ufer entlang spaziert es sich gut, leider fehlen aber Sitzmöglichkeiten zur Rast. „Vor allem Senioren haben dann Probleme, den schönen Weg zu nutzen“, berichtet Marianne Wambutt aus dem Allende-Viertel. Dort wohnen aber eben viele ältere Mitbürger, die den Uferweg an der Spree oft seit Jahrzehnten nutzen. Der Uferbereich bis zur kleinen Zugbrücke am Ordnungsamt gehört zu den Grünflächen des...

  • Köpenick
  • 13.09.17
  • 274× gelesen
Wirtschaft
Die ersten Stände der Treptower Hafenkolonnaden sind bereits geöffnet.

Promenieren im Treptower Hafen

Alt-Treptow. Bald gibt es am Treptower Spreeufer maritime Atmosphäre. Die Stern und Kreis Schiffahrt als Hausherr öffnet Anfang September die Hafenkolonnaden. Dafür wurde in den vergangenen Monaten tüchtig gebaut. Aus der alten Promenade mit einigen Buden ist eine überregional aufgestellte Schlemmermeile mit rund 20 Ständen geworden. Damit passt das Unternehmen, welches 1991 die Regie im Hafen am Treptower Park übernommen hat, den Passagierkai an den gerade frisch sanierten Treptower Park an....

  • Alt-Treptow
  • 19.08.17
  • 1.120× gelesen
Politik
Breite Zustimmung der Verordneten für das Projekt von Agromex.
  2 Bilder

Verordnete stimmen zu: Hochhäuser am Spreeufer können gebaut werden

Alt-Treptow. Selten wurde über ein Bauvorhaben im Bezirk so gestritten wie über die Hochhäuser von Agromex am Treptower Spreeufer. Nun haben die Bezirksverordneten den Bebauungsplan beschlossen. Der Bebauungsplan XV-30b VE – so der offizielle Name des Projekts – war wohl der wichtigste Tagesordnungspunkt der BVV-Sitzung am 22. Juni. Noch einmal waren einige Anwohner angerückt, die Flugblätter verteilten („Keine Luxusbebauung am Spreeufer“) und auch in mehreren Bürgerfragen auf das...

  • Alt-Treptow
  • 23.06.17
  • 369× gelesen
Bauen
Wohnen am Wasser. Eine Simulation von The Wave.
  2 Bilder

Die letzte Welle im Osthafen: Baustart für Wohnprojekt "The Wave"

Friedrichshain. Auf einem der letzten freien Grundstücke am Spreeufer entlang der Stralauer Allee wurde am 16. Mai der Grundstein für das Bauvorhaben "The Wave" gelegt. Hinter diesem Namen verbergen sich zwei siebengeschossige Gebäude mit 161 Eigentumswohnungen. Das Angebot reicht vom 26 Quadratmeter großen Ein-Zimmer-Appartement bis zum Sechs-Zimmer-Penthouse mit knapp 300 Quadratmetern. Zu den Extras gehören unter anderem ein Concierge-Dienst, Carsharing-Möglichkeiten und E-Ladestation,...

  • Friedrichshain
  • 20.05.17
  • 695× gelesen
Verkehr
Von links kommt die Havel, von rechts die Spree: Blick auf das Spandauer Horn.

Informationen zum Havelausbau

Spandau. Bis zum 4. Mai 2016 liegen im Rathaus, Carl-Schurz-Straße 2/6, die Planungsunterlagen für die Fahrrinnenanpassung von Spree und Havel im Bereich Spandau aus. Damit geht das Planfeststellungsverfahren für das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit 17 in die nächste Runde.Der unter „Projekt 17“ bekannt gewordene Ausbau von Havel und Spree im Rahmen der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit hat in den letzten Jahren eine große Dynamik entfaltet: die anfänglich schweren Eingriffe in das...

  • Haselhorst
  • 13.04.16
  • 258× gelesen
Bauen

Taucher suchen Munition: Ufersteg am Humboldt-Forum gesperrt

Mitte. Ab Mai soll die östliche Uferwand der Spree zwischen der Rathaus- und Liebknechtbrücke vor dem zukünftigen Humboldt Forum erneuert werden. Bevor die Arbeiten beginnen, untersuchen Taucher vom Kampfmittelräumdienst den Gewässergrund. Die Feuerwerker wollen sicherstellen, dass keine Granaten und Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg im Spreeschlamm liegen und beim Bau der Uferwand explodieren können. Die Erkundungsarbieten der Sprengmeister werden vom Wasser aus durchgeführt. Aus...

  • Mitte
  • 23.03.16
  • 87× gelesen
Kultur
Der einstige Planet-Club ist jetzt exklusive Wohnadresse am Spreeufer. Eberhard Elfert lädt zu drei verschiedenen Clubkultouren.
  3 Bilder

Clubkultour: Führungen zur Berliner Club- und Techno-Geschichte

Mitte. Der Historiker und Kulturwissenschaftler Eberhard Elfert kennt die Berliner Clubgeschichte wie kaum ein anderer. Seine Radtouren führen zu den legendären Party-Clubs beziehungsweise zu deren Wurzeln und zeigen die Stadt im Wandel. Die Szene wandert Clubsterben, dieses Wort fällt immer wieder, wenn eine abgefahrene Bar oder ein Technoschuppen schließen muss. Eberhard Elfert mag diese Beschreibung nicht. Er spricht lieber von „Wanderungsgbewegungen“, wenn Clubs sich eine neue Bleibe...

  • Mitte
  • 07.03.16
  • 1.200× gelesen
Bauen

Blick in Baupläne zum Wohnen an der Spree

Alt-Treptow. Der Bebauungsplan für das Wohn- und Hotelprojekt von Agromex am Spreeufer in Alt-Treptow wurde aus formalen Gründen jetzt noch einmal öffentlich ausgelegt. Dabei können Anlieger und Betroffene auch Einblick in die relevanten umweltbezogenen Informationen nehmen. Die Auslegung erfolgt noch bis 16. Dezember im Rathaus Köpenick, Alt-Köpenick 21, Raum 152. In dieser Zeit können auch Einwände und Hinweise zum Bauvorhaben abgegeben werden. Geöffnet ist Montag bis Mittwoch von 8 bis 16...

  • Alt-Treptow
  • 19.11.15
  • 149× gelesen
Leute
Bei ihren Spaziergängen kehrt Bärbel Nusche auch gern in Schmetterlinsghorst ein.
  2 Bilder

Köpenick – Eine Stadt im Grünen

Köpenick. Wald und Wasser bestimmen die Landschaft. Eingebettet zwischen Dahme und Spree hat sich eine lebhafte Stadt entwickelt. Um die Altstadt herum wuchsen die Dörfer Wilhelmshagen mit den Siedlungen Neu Venedig, Schönhorst und Hessenwinkel, Rahnsdorf, Friedrichshagen, Hirschgarten, Köpenick, Oberschöneweide, Wendenschloß, Müggelheim, Grünau und Schmöckwitz mit Karolinenhof zu einem Bezirk der Stadt Berlin zusammen. Ich bin in Köpenick aufgewachsen. Hier bin zur Schule gegangen, hier...

  • Mitte
  • 26.10.15
  • 397× gelesen
Bauen

Workshops zum Spreeufer

Mitte. Bis zum Jahresende sind mehrere Workshops geplant, in denen Bürger ihre Ideen und Vorschläge zur künftigen Nutzung und Gestaltung des Spreeuferbereichs diskutieren können. Das Spreeufer zwischen Inselbrücke und Schillingbrücke soll in den kommenden Jahren neu gestaltet und öffentlich zugänglich gemacht werden. Vor ein paar Monaten wurden bereits Ideen gesammelt. Nach der Auftaktveranstaltung im Mai findet am 27. Juni von 12 bis 18 Uhr der erste Workshop statt. Bei der Veranstaltung im...

  • Mitte
  • 18.06.15
  • 54× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.