Invalidenpark: Früher Erholungsort, dann Grenzgebiet und heute wieder beliebter Park

Am nördlichen Ende der „versinkenden Mauer“ wurden Teile der Fundamente der gesprengten Gnadenkirche freigelegt.
6Bilder
  • Am nördlichen Ende der „versinkenden Mauer“ wurden Teile der Fundamente der gesprengten Gnadenkirche freigelegt.
  • Foto: Dirk Jericho
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Im Invalidenpark tanken die Mitarbeiter der angrenzenden Ministerien – Verkehrsministerium und Wirtschaftsministerium – heute Kraft in ihren Pausen. Bis zum Mauerfall standen dort 28 Jahre lang Baracken und Lkw der DDR-Grenztruppen.

Genau da, wo heute die markante Wasseranlage von Girot steht, wie der 1997 eingeweihte Riesenbrunnen im neugestalteten Invalidenpark offiziell heißt, standen zu Mauerzeiten Baracken der Grenzkommandos und Fahrzeuge. Der Mauerbrunnen, wie die Skulptur von Christoph Girot auch genannt wird, erinnert daran, dass dort die Grenze war.

In der Invalidenstraße zwischen Scharnhorststraße und Schwarzer Weg befand sich einer der großen Grenzübergänge. Udo Lindenberg wurde dort am 25. Oktober 1983 von seinen Fans empfangen, als er zum ersten und vor dem Mauerfall einzigen Mal in der DDR beim FDJ-Friedensfestival auftreten durfte.

Der Mauerbrunnen erinnert an die Teilungsgeschichte Berlins. Eine nach Norden ausgerichtete Mauer ragt wie eine Wand schräg aus dem 62 mal 50 Meter breiten Wasserbecken. Die begehbare Granitwand symbolisiert die Mauer, die dort versinkt. Auf dem höchsten Punkt in sieben Meter Höhe haben die Besucher einen schönen Ausblick. Im Norden versinkt die Mauer grabenartig in der Erde. Dort wurden einige Fundamente der einstigen Gnadenkirche freigelegt. Sie wurde von den DDR-Oberen 1967 gesprengt, um Platz für die Grenzanlagen zu schaffen.

Der 1992 bis 1997 neugestaltete Invalidenpark nach Plänen des Wettbewerbssiegers Christoph Girot hatte wegen der immensen Kosten von zwölf Millionen Mark zu heftigen Diskussionen geführt. Der Park wurde im Oktober 1997 vom damaligen Bausenator Peter Strieder eingeweiht. Der Mauer- oder Invalidenbrunnen lief an diesem Tag nur zur Probe; danach wurde er abgestellt, um Baumängel zu beseitigen. Erst im Sommer 2000 wurde die Brunnensaison im Invalidenpark gestartet.

Erholung für Kriegsinvaliden

Der 2,5 Hektar große Park zwischen Habersaathstraße, Schwarzem Weg, Invalidenstraße und Scharnhorststraße ist eine historisch entstandene Grünanlage mit wechselvoller Geschichte. Im 18. Jahrhundert diente die Fläche den Insassen des benachbarten Invalidenhauses auf dem Gelände des heutigen Wirtschaftsministeriums an der Scharnhorststraße als Nutzgarten für die Eigenversorgung. 1843 wurde das Areal zum Park umgewidmet und vermutlich nach Plänen von Peter Joseph Lenné gestaltet. Die grüne Oase sollte den Kriegsinvaliden innerhalb der Friedrich-Wilhelm-Stadt Erholung geben. Die Parkanlage war ab 1850 für die Bevölkerung zugänglich. Dort stand die 1854 errichtete Invalidensäule mit preußischem Adler, das offizielle National-Krieger-Denkmal. Die Säule, errichtet zum Gedenken an die gefallenen Soldaten der preußischen Armee während der Märzrevolution 1848/49, stand auf einem Rondell an der Habersaathstraße. Sie wurde 1948 auf SED-Beschluss abgerissen und dabei zerstört. An der Stelle stehen heute drei Plattenbau-Elfgeschosser.

Der Invalidenpark mit der markanten Brunnenanlage wird im Sommer auch immer gern von den beiden Ministerien zum Tag der offenen Tür genutzt. Das nur 15 Zentimeter tiefe Brunnenbecken ist auch bei Schiffsmodellbauern beliebt. Auch Angler sieht man manchmal, die in dem Becken die Wurftechnik des Fliegenfischens üben.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SportAnzeige
Alle Handballer freuen sich, wieder in der Halle trainieren und spielen zu dürfen.
2 Bilder

lekker Vereinswettbewerb 2021
25.000 Euro für Berliner Sportvereine – mitmachen und gewinnen

Der 5. lekker Vereinswettbewerb läuft, alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin können sich weiterhin anmelden. Die Teilnahme lohnt sich, immerhin geht es um insgesamt 25.000 Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie für die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte zur Verfügung stellt. Unterstützung, die die Vereine gut gebrauchen können. Jedes Jahr bewerben sich auch Berliner Handballvereine beim lekker Vereinswettbewerb. Wir haben mit Theresa...

  • Reinickendorf
  • 06.09.21
  • 422× gelesen
Jobs und KarriereAnzeige
Informiere dich am 17. September und 1. Oktober über die Möglichkeiten deiner Zukunft.
6 Bilder

Nun aber los: Endspurt zum Ausbildungsplatz
Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf informiert im Märkischen Viertel

Noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Keine Idee, wie es nach der Schule weitergeht? — Fragen Sie uns! Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf ist am 17. September und 1. Oktober im Märkischen Viertel und hat jede Menge Ausbildungs- und Beratungsangebote dabei. Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt ist in vollem Gange. Bei vielen Arbeitgebern gibt es noch freie Ausbildungsplätze und die haben WIR von der Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf im Gepäck! Guter Rat zu allen Fragen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 09.09.21
  • 340× gelesen
BildungAnzeige
Kita Wilhelmstadt Seitenansicht
6 Bilder

Kita Wilhelmstadt
Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau

Kinder sind unsere Zukunft, das betonte der Geschäftsführer Muzaffer Toy in seiner Eröffnungsrede.  Die Einwohnerzahl von Spandau ist in den letzten Jahren stark gewachsen und damit auch der Bedarf nach Krippenplätzen. Der Berliner Bildungsträger IBEB, die Initiative für Bildung und Erziehung Berlin gGmbH, schafft hier Abhilfe. Dafür hat sie in zweijähriger Bauzeit eine neue Betreuungseinrichtung bauen lassen. Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau wurden dadurch geschaffen. Die zweistöckige...

  • Spandau
  • 14.09.21
  • 152× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Gesundheitsstudio VitalOne
Abnehmen und das Immunsystem stärken

Trotz unzähliger Diätprogramme steigt die Zahl der Menschen mit Gewichtsproblemen weiter an. 55 % der deutschen Frauen und 65 % der deutschen Männer sind übergewichtig – Tendenz steigend. Viele Experten sprechen bei diesen Ausmaßen schon von einer regelrechten Epidemie. Neuste medizinische Forschungen zeigen, das Übergewicht sogar als einer der Hauptfaktoren für ein schwaches Immunsystem gilt. Insbesondere das viszerale Fett, das Fett am Bauch und an den inneren Organen, wird wissenschaftlich...

  • Pankow
  • 03.09.21
  • 395× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 380× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen