Sport sollte Spaß machen

Sport sollte immer mit Spaß verbunden sein. Wer sich nur zum Training quält, verliert irgendwann die Motivation, weiterzumachen. Daher sollte man sich auch nicht mit Schuldgefühlen plagen, wenn man einmal ausgesetzt hat, sagt Prof. Herbert Löllgen, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention. Um das Training einzuhalten, könne es helfen, sich mit anderen dazu zu verabreden. Außerdem sollte der Sport fest in den Tagesablauf eingeplant werden.

dpa-Magazin / mag

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen