Mülldrucke und Wanderwohnungen
Bezirk fördert zwölf Kulturprojekte mit insgesamt 45 000 Euro

Eine Jury hat 45 000 Euro Fördergelder für zwölf ausgewählte Projekte aus dem Fonds Kulturelle Bildung bewilligt.

Die Künstlerinnen Kathrin Hammelstein und Wiebke Heiber wollen zum Beispiel mit 20 Schülern der Ernst-Reuter-Schule „Gegenstände wie Bauelemente, Naturfunde oder Müll aus der unmittelbaren Umgebung der Ernst-Reuter-Schule untersuchen und in einem künstlerischen Prozess als Druckstöcke verwenden“, heißt es in der Projektbeschreibung. Durch die „ERS Fingerprint Produktion“ sollen sich die Teilnehmer „auf einen offenen Prozess mit Formen und Farben einlassen“. Mit den Abdrucken soll am Ende ein Raum tapeziert werden. Für das Projekt hat das Bezirksamt 2956,55 Euro bewilligt.

3380 Euro gibt es für die „Mobile Homes“, die Julia Ziegler mit Kindern der Vineta-Grundschule in Gesundbrunnen bauen will. Die beweglichen Wanderwohnungen aus Holz werden „alles Nötige und Unnötige erhalten, worauf man gar nicht verzichten kann, wenn man sich auf den Weg macht in die weite Welt, um sie zu bewohnen“, heißt es zu dem Wochenworkshop.

„Emotions“ heißt das Tanztheaterprojekt „mit außergewöhnlichen Kindern und Jugendlichen der Charlotte Pfeffer Schule“ an der Berolinastraße in Mitte. Theaterpädagogin Christina Wüstenhagen will mit den geistig behinderten Schülern ein „eigenes Tanz-Theater-Spektakel kreieren“, das beim Sommerfest der Schule präsentiert wird. Dafür gibt es 4955 Euro Förderung.

Insgesamt hatten sich 19 Kulturbildungsprojekte um Fördergelder beworben. Durch den Projektfonds Kulturelle Bildung werden laut Kulturamt „Kooperationsprojekte gefördert, die Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen neue Zugangsformen zu Kunst und Kultur bieten“. Die Projekte sollen dabei „Erlebnisse mit den Künsten, mit ihren ästhetischen, intellektuellen und emotionalen Potenzialen ermöglichen“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen