Mitte hat die meisten Bücher

Mitte. Unter den öffentlichen Bezirksbibliotheken hat die Stadtbibliothek Mitte den größten Medienbestand. Insgesamt 486 381 digitale und Printmedien stehen in den Regalen. Das geht aus der Antwort von Kulturstaatsseketär Torsten Wöhlert (Linke) auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Marcel Luthe zum Thema Bibliotheken hervor. Die sieben Bezirksbibliotheken verfügen mit insgesamt 7212 Quadratmeter auch über die größte Publikumsfläche im Bezirksvergleich. Das ist mehr als doppelt so viel wie in Spandau, dem Bezirk mit der geringsten Fläche. Wie aus Wöhlerts Bericht hervorgeht, gibt es nur im Bezirk Mitte keine Spinde oder Schließfächer. Die Entscheidung habe das Bezirksamt bereits vor vielen Jahren getroffen. Grund dafür sind die hohen Reparaturkosten, sagt der Bezirk. Fächer seien aufgebrochen worden oder Nutzer hätten die Schlüssel verloren. DJ

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen