Gewobag Kiezstube Mehringplatz | Berlin
mein Stammtisch-Interview | Carsten Hönig

Carsten Hönig

Jahrgang 1965 | mittlerer Schulabschluss | erfolgreich abgeschlossene(!) Ausbildung(en): Schlosser + Krankenpfleger + Koch | 2014 Frührentner (Herzfehlbildung) | 20 Jahre ehrenamtlicher Fußball Kinder- & Jugendtrainer | aktuell ehrenamtlicher Sprecher im Quartiersrat seit 8 Jahren | Mieterbeirat | Betreuung Senioren-Kochgruppe

Herr Carsten Hönig, jetzt einmal wirklich unter uns:

Mit welchen drei Adjektiven würde man sich beschreiben?
freundlich - humorvoll - zuverlässig

Was war früher das liebste Schulfach und warum?
Chemie & Physik: Es waren spannende und logische Fächer, welche mir immer Spaß machten …

Was war das erste Konzert, welches man je besucht hat?
Das waren die Rockgruppe Puhdys in „Huxley´s Neue Welt“ …

Was gibt neue Kraft und versetzt einen in Spannung?
Wenn man sieht, wie andere sich über unerwartende Unterstützung freuen …

Gibt es ein Lieblingswort?
Nein (lacht) …

Wofür würde man mitten in der Nacht aufstehen?
Für meine Kartoffelsuppe und/oder Personen, welche meine Telefonnummer kennen (lacht wieder) …

Was schiebt man immer wieder vor sich her, macht es aber doch nie?
Gar nichts mehr: Das Leben kann aus eigenen Erfahrungen sehr knapp sein …

Für was würde man berühmt sein?
Die Mitwelt lobt mein großes ehrenamtliches Engagement. Ob ich das Bundesverdienstkreuz annehme, weiß ich noch nicht …

Wenn man eine Olympia-Medaille für eine Sportart gewinnen könnte — egal ob es realistisch ist oder nicht — welche wäre das?
Mein absoluter Favorit: Fußball natürlich …

Wenn man nicht mehr schlafen müsste, was würde man in dieser Zeit machen?
Nachhaltige Linderung für hilfsbedürftige Menschen entwickeln …

Wenn man eine Sache auf der Welt verändern dürfte: Was wäre das?
Armut und Hunger, gleichmäßigere Verteilung des Kapitals …

Wie verbringt man seine freie Zeit?
Mit meinen Hunden & den Ehrenämtern …

Gibt es eine Anekdote oder branchentypischen Witz?
Geht nicht, gibt’s nicht (sagte immer mein Ausbilder zu mir) …

Welche nächsten Reisepläne hat man?
Ich bin da etwas zu wählerisch …

Was ist Glück?
Morgens aufzustehen, liebe Menschen um sich herum zu wissen, Unabhängigkeit …

Was wird das nächste Projekt oder was wird Aufregendes passieren?
Ich möchte gerne unser Seniorenkochen weiter aktiv ausbauen; jedoch fehlt es (wie üblich) an einer regelmäßigen Kostenbeteiligung. Deshalb sind Kontakte, Hilfen & Spenden jederzeit bei mir herzlich willkommen …


Na, dann kann ich nur wirklich viel Erfolg wünschen ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen