Beim 5. Berliner Stiftungstag werden gute Taten beworben

Liebevoll kümmern sich Pia Heinreich (Mitte) und ihr Team um schwerstkranke Kinder. Das Hospiz wird von der Björn Schulz Stiftung betrieben.
  • Liebevoll kümmern sich Pia Heinreich (Mitte) und ihr Team um schwerstkranke Kinder. Das Hospiz wird von der Björn Schulz Stiftung betrieben.
  • Foto: Kahle
  • hochgeladen von Michael Kahle

Berlin. Die Bandbreite an Stiftungen in Berlin reicht von A wie Albert-Schweitzer-Kinderdorf-Stiftung über B wie Bürgerstiftung Berlin bis Z wie Zoo-Stiftung. Sie alle fördern langfristig Projekte, die sie zum Teil selbst betreiben.

Die 1996 von Barbara und Jürgen Schulz gegründete Björn Schulz Stiftung beispielsweise bietet bundesweit Hilfe für krebs- und chronisch kranke sowie für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und deren Familien."Eine Familie mit schwerstkranken Kindern benötigt eine umfassende Betreuung und Unterstützung, die weit über die medizinische Therapie hinausgeht", sagt Jürgen Schulz, Gründer der Björn Schulz Stiftung. Solche Leistungen könnten nicht in erforderlichem Maße vom staatlichen Gesundheitssystem erbracht und finanziert werden. Dies habe den Ausschlag für die Gründung der Stiftung gegeben. Schulz spricht aus eigener leidvoller Erfahrung. Sein Sohn Björn starb am 3. November 1982 nach vierjähriger schwerer Krankheit an Leukämie. Nach ihm wurde die Stiftung benannt.

Eine Stiftung dient der langfristigen finanziellen Förderung einer Aufgabe oder Einrichtung. Dazu werden jedes Jahr die Zinsen aus dem Stiftungskapital einem festgelegten Verwendungszweck zugeführt. Das Grundkapital der Stiftung wird nicht angetastet. Es kann jederzeit durch Zuwendungen aufgestockt werden. Es gibt den Stiftern die Möglichkeit, auf Dauer Verantwortung für das Gemeinwohl zu übernehmen und über die eigene Lebenszeit hinaus ein bestimmtes Anliegen zu unterstützen.

Heute hilft die Björn Schulz Stiftung kranken Kindern, deren Geschwistern, Eltern und weiteren Familienangehörigen. "Schnell, unbürokratisch und effektiv", sagt Schulz. Sie fördert, errichtet und betreibt bundesweit patientenbezogene, ganzheitliche Einrichtungen. Die wohl bekannteste stationäre Einrichtung ist das Hospiz Sonnenhof für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Pankow. Es feierte Ende September zehnjähriges Bestehen.

Des Weiteren unterstützt die Stiftung Familienbegleiter für Kinder und Jugendliche sowie deren Koordination und die Ausbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitern. Sie fördert sozialmedizinische Nachsorge, spezialisierte ambulante Palliativversorgung für Kinder und Jugendliche sowie ein Trauerzentrum für Kinder, die einen nahen Angehörigen verloren haben. Die Björn Schulz Stiftung ist in Berlin, Brandenburg, Schleswig-Holstein und Bayern tätig. Sie ist Träger des DZI-Spendensiegels. Ihre Arbeit wird zum größten Teil über Spenden finanziert.

Beim 5. Berliner Stiftungstag am 16. November werden sich mehr als 70 Stiftungen von 11 bis 18 Uhr im Roten Rathaus vorstellen und für ihr Anliegen werben, darunter auch die Björn Schulz Stiftung. Es gibt Fachvorträge und Gesprächsrunden. Um 16.30 Uhr wird die Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement, Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, "Freiwillige des Jahres" ehren.

Weitere Informationen zum 5. Berliner Stiftungstag gibt es im Internet unter www.berlin.de/buergeraktiv, über die Björn Schulz Stiftung unter 39 89 98 50 und www.bjoern-schulz-Stiftung.de.
Michael Kahle / m.k.
Autor:

Michael Kahle aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Belinda und Alfons Ohliger.

Praxis für Ganzheitsmedizin A. & B. Ohliger
Erfolgreich gegen den Schmerz!

Fast jeder leidet irgendwann einmal unter Schmerzen im Körper und bei vielen Patienten ist der Schmerz chronisch. Die gängigen Therapien – Operationen und Medikamente – helfen oft nicht und haben starke Nebenwirkungen. Hier setzt die sehr erfolgreiche Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ein. Sie beruht auf einem neuen Verständnis vom Entstehen der Schmerzen. In unserem modernen Alltag nutzen wir nur einen ganz kleinen Teil der Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers. Durch einseitige...

  • Bezirk Spandau
  • 28.09.20
  • 71× gelesen
  • 1
WirtschaftAnzeige
Die Mitarbeiter sind vom neuen AIWAYS U5 begeistert.
4 Bilder

Elektro-SUV: Jetzt bei media@home
Der AIWAYS U5 – voll elektrisch, voll ausgestattet, voll alltagstauglich

Erleben Sie die Zukunft der Elektromobilität bereits heute – mit dem neuen AIWAYS U5. Der elegante SUV überzeugt mit einer Reichweite von zirka 410 Kilometern (WLTP) und einer Ausstattung, die in dieser Preisklasse ihresgleichen sucht. Die Anfragen zu ersten Testfahrten ist hoch. Kein Wunder, der AIWAYS sticht im Preis vergleichbare E-Autos in dieser Klasse locker aus. Auch media@home-Geschäftsinhaber Stephan Wundtke zeigt sich von der Resonanz in seinem Shop begeistert: „Wie kein anderer...

  • Köpenick
  • 21.09.20
  • 616× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Ristorante La Cantina Rosso an der Lietzenburger Straße.
8 Bilder

La Cantina Rosso
Geheimtipp nahe Kurfürstendamm

Frisch, authentisch, kreativ – so kann man die Küche des "La Cantina Rosso" beschreiben, die seit mehr als vier Jahren Freunde der italienischen und insbesondere sizilianischen Küche begeistert. Nur wenige Meter vom Kurfürstendamm entfernt – in der Lietzenburger Straße, Höhe Uhlandstraße – befindet sich die Location, die sich als gemütlich-eleganter Geheimtipp entpuppt. Allerbeste Zutaten Chekoch des Hauses ist Antonio, der stets mit allerbesten Zutaten die kulinarischen Klassiker seiner...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 28.09.20
  • 129× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team ist mit Leidenschaft für die Gäste da.
7 Bilder

TrattoriAdilloo
Authentische italienische Küche in Spandau

Padrone Adriano überzeugt mit landestypischen Spezialitäten. Im August eröffnete die neue Loction im Falkenhagener Feld, die bereits jetzt viele Fans gefunden hat. Kein Wunder, denn Padrone Adriano, ein "alter Hase" der Berliner Gastro-Szene, überzeugt seit dieser Zeit mit seinen mediterranen Kreationen, die den Gästen stets frisch und mit feinsten Zutaten kredenzt werden. Heiß begehrte Hähnchenbrust Neben abwechslungsreicher Antipasti, Suppen und Salaten gibt es selbstverständlich...

  • Bezirk Spandau
  • 28.09.20
  • 143× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen