Laufwerke freigeben

Viele kleine und leichte Notebooks haben überhaupt kein optisches Laufwerk mehr. Wer trotzdem auf einen Silberling zugreifen muss, kann sich behelfen, wenn er einen PC oder ein anderes Notebook mit CD-, DVD-, oder Blu-ray-Laufwerk besitzt. Denn dieses lässt sich im LAN- oder WLAN-Netzwerk freigeben. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Laufwerks, wählt "Freigeben" und "Erweiterte Freigabe" aus. Dann öffnet sich ein neues Fenster, in dem man noch einmal "Erweiterte Freigabe" klickt, einen Freigabenamen für das Laufwerk einträgt und dann "Übernehmen", "Ok" und "Schließen" wählt. Beim Rechner ohne Laufwerk taucht danach unter Netzwerk oder im Netzwerk- und Freigabecenter das Laufwerk unter dem Namen auf.

dpa-Magazin / mag

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen