Schweißflecken auswaschen

Seidenblusen mit Schweißflecken werden am besten möglichst schnell gewaschen. Darauf weist Bernd Glassl vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel (IKW) in Frankfurt am Main hin. In der Waschmaschine sei dies im Woll-, Seiden- oder Feinwaschgang möglich. Eine Alternative sei die Handwäsche bei 20 oder 30 Grad. Doch Vorsicht: Rubbeln und Wringen kann die empfindlichen Fasern schädigen. Und das Waschmittel muss für Seide geeignet sein. Schweiß kann den Farbton von Seidenblusen verändern. Welches Material dafür womöglich empfindlich ist, zeigen Hinweise im Etikett wie "Ausbluten möglich" oder "Separat waschen" an. Schweiß- und Achselpads, die an der Innenseite befestigt werden, schützen davor.

dpa-Magazin / mag

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen