Goldene Felder im Gefängnis

Moabit. Kunst kann Menschen verändern, ist Sabine Schumny überzeugt. Die beim Amtsgericht Tiergarten tätige Richterin hat vor zehn Jahren die Just.Art.Gerichtsgalerie in Berlin gegründet. Sie bringt Kunst an außergewöhnliche Orte wie die der Justiz. Eine ungewöhnliche Kunstaktion findet derzeit im Kriminalgericht und in der angeschlossenen Justizvollzugsanstalt Moabit statt. Der Berliner Künstler Winfried Muthesius hat dort an vielen unvermuteten Stellen kleine „golden fields“, Vierecke aus Blattgold, installiert. Mitarbeiter der Justiz und der Polizei, Gefängnisinsassen und Besucher kommen regelmäßig an ihnen vorbei. Winfried Muthesius Anliegen, so lässt es der Künstler wissen, ist es, Kunst „zu sozialisieren“. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen