Inseltheater sucht neue Spielstätte

Moabit. Die kleine private Bühne „Inseltheater Moabit“ verliert seine Aufführungsstätte. Nach drei Produktionen in der Arminiusmarkthalle ist überraschend Schluss. „Die Kunst musste dem Kommerz weichen“, so das von Annette Kraß und Oliver Jaekel geführte Theater. Mit Molières „Tartuffe“ nahm das Inseltheater 2004 seinen Spielbetrieb auf. Seither folgten jedes Jahr zwei neue Produktionen nebst Wiederaufnahmen. Die letzte im vergangenen Herbst, die französische Komödie „Paarungen“ von Eric Assous, war ein großer Publikumserfolg. Die Moabiter Mimen hoffen, bald einen neuen Wirkungsort zu finden und freuen sich über jede Anregung. Wer eine Idee für eine neue Spielstätte hat, kann sich unter info@inseltheater-moabit.de oder  39 88 77 83 melden. KEN

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.