Nominierte stellen aus

Moabit. Eine internationale Jury aus Vertretern führender europäischer Kunstmuseen hat vier Nachwuchskünstler, die in Deutschland leben und arbeiten, für den diesjährigen Preis der Nationalgalerie nominiert. Pauline Curnier Jardin, geboren 1980 in Marseille, Simon Fujiwara, geboren 1982 in London, Flaka Haliti, geboren 1982 in Pristina, und Katja Novitskova, geboren 1984 in Tallinn, werden in einer Gruppenausstellung vom 16. August bis 16. Februar im Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50-51, mit Rauminstallationen vorgestellt. Das Preisgericht wird am 12. September den Sieger unter den vier Nominierten wählen. Der Preis besteht in einer Schau im Hamburger Bahnhof im Herbst 2020 samt Ausstellungskatalog. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen