Anzeige

Unschöne Szene am Ende

Moabit. Das 0:3 (0:0) von Türkspor in der Landesliga bei Berolina Stralau geriet in den Hintergrund. Denn nach Spielende soll es zu einer üblen Szene gekommen sein. Demnach habe Türkspors Gündogdu Stralaus Mlynikowski mit der Faust ins Gesicht geschlagen. „Ich selber habe es nicht gesehen, aber wenn sich das bestätigen sollte, dann kann das nicht geduldet werden“, sagte Co-Trainer Kemal Kaynar. In der 74. Minute hatte B. Dinc (Türkspor) direkt nach seiner Einwechslung Rot wegen einer Unsportlichkeit gesehen.

Am Sonntag um 12 Uhr spielt Türkspor auf dem Nebenplatz des Poststadions gegen den TSV Mariendorf 97. Es ist das Duell des Achten gegen den Sechsten.

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt