Anzeige

Lesung aus „Kazim, wie schaffen wir das?“

Wo: Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Straße 66, 12043 Berlin auf Karte anzeigen
von Susanne Schilp

„Kazim, wie schaffen wir das?“ heißt das Buch von Sonja Hartwig, das im September erschien. Am 30. November um 18 Uhr kommt sie mit dem titelgebenden Kazim Erdogan in die Stadtbibliothek, Karl-Marx-Straße 66.

Wer sich mit Integration beschäftigt, kennt den Psychologen und Soziologen Kazim Erdogan. Er hat vor zehn Jahren die deutschlandweit erste Selbsthilfehilfegruppe für türkischstämmige Männer gegründet und ist Vorsitzender des Vereins „Aufbruch Neukölln“.

Der 63-Jährige ist unermüdlich unterwegs und setzt sich für ein gerechtes Miteinander der Menschen und gegen Gewalt ein. Sein Rezept ist denkbar einfach: Miteinander reden, sich auf Augenhöhe begegnen, Verständlichkeit und Wertschätzung pflegen.

Sonja Hartwig hat Kazim Erdogan fünf Jahre lang begleitet und ein Porträt von ihm gezeichnet. Der Eintritt zur Lesung ist frei. Infos gibt es unter  902 39 43 42.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt