„Ich werde Schriftstellerin“
Sandy Mercier schreibt mit viel Leidenschaft Thriller und Sachbuch-Romane

Sandy Mercier mit ihren drei Büchern: Zu Hause ist die Autorin in Prenzlauer Berg, unweit des Volksparks Friedrichshain.
5Bilder
  • Sandy Mercier mit ihren drei Büchern: Zu Hause ist die Autorin in Prenzlauer Berg, unweit des Volksparks Friedrichshain.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Sie hat sich ihren langgehegten Traum vom Schreiben erfüllt. In den vergangenen beiden Jahren hat Sandy Mercier zwei Thriller veröffentlicht, und ihr Sachbuch ging weg wie warme Semmeln.

Es ist die Erfahrung der vergangenen Jahre, die ihr Ideen und Stoffe für ihre Bücher beschert. Denn diese Jahre waren für die junge Autorin aus Prenzlauer Berg eine Achterbahnfahrt. Sandy Mercier ist ausgebildete Rechtsanwaltsfachangestellte. Später arbeitete sie in einem Verlag und entschloss sich zu studieren. An der Humboldt-Universität schrieb sie sich für Afrika-Wissenschaften ein, machte ihren Bachelor. Und dann begann sie ein Masterstudium. Neben dem Studium arbeitete sie stets, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Als Studentin war sie für Amnesty International tätig. Irgendwann wurde alles zu viel. Burnout, dann ein schwerer Autounfall: Sandy schaffte es, aus diesen Untiefen des Lebens wieder herauszukommen, berichtet ihr Freund Deniz Marannano. Er ist mächtig stolz auf sie. Denn seine Freundin hat sich nicht nur immer wieder aufgerappelt. Sie hat sich inzwischen zu einer angesagten Schriftstellerin entwickelt, die ihre Bücher selbst verlegt.

Geschrieben habe sie eigentlich schon immer gern, sagt Sandy Mercier. Während ihres Studiums besuchte sie Literaturkurse. Und dann beteiligte sie sich an einem Literaturwettbewerb. Prompt gewann sie mit einer Weihnachtsgeschichte. Sie wurde in einer Anthologie veröffentlicht. Sie entschloss sich, ein Fernstudium an der Schule des Schreibens aufzunehmen. „Ich wollte nicht mehr nur einfach so drauf losschreiben“, sagt Sandy Mercier. „Ich wollte mehr über den Aufbau literarischer Werke erfahren, Techniken kennenlernen, einfach das richtige Handwerkszeug vermittelt bekommen.“ Das Wichtigste war für die junge Autorin aber, dass sie stets von Fachleuten ein Feedback bekam.

Ihr erstes Buch schrieb sie dann nach einem Krankenhausaufenthalt. In ihrem autobiographischen Roman verarbeitete sie das Auf und Ab ihres bisherigen Lebens. „Das war für mich ein Übungswerk, nie für eine Veröffentlichung bestimmt“, erklärt sie. Doch die beim Schreiben gemachten Erfahrungen motivierten sie einmal mehr zu der Entscheidung: „Ich werde Schriftstellerin.“

2018 vollzog sie diesen Schritt. „Ich hatte bereits alle Kurse für mein Masterstudium absolviert“, berichtet Sandy Mercier. „Es fehlte nur noch die Masterarbeit. Aber ich entschloss mich, nicht die wissenschaftliche Arbeit, sondern einen Thriller zu schreiben.“ Das haben zwar viele aus ihrem Bekanntenkreis nicht verstanden, aber Sandy Mercier ist mit ihrer Entscheidung inzwischen glücklich. „Die Todesküsserin“ heißt ihr erster Thriller, der gleich zum Bestseller avancierte. „Dass meine erste Romanveröffentlichung ein Krimi ist, liegt an meiner Mutter“, so die Autorin. „Diese übertrug ihre Leidenschaft für Thriller auf mich. Und mein Wunsch war es schon immer, selbst mal einen Thriller zu schreiben.“ Nach einem professionellen Lektorat brachte sie diesen Erstling im Eigenverlag heraus. Über Amazon fand dieser Thriller viele Leser. Im vergangenen Jahr folgte dann der ebenso erfolgreiche Thriller „Mach das Licht an“. Thriller Nummer drei ist bereits fast fertig. Nur noch der Schluss fehlt. Er soll im Herbst herauskommen.

Neben den Thrillern ist Sandy unter dem Pseudonym Jule Pieper allerdings auch noch als Sachbuchautorin erfolgreich. Im vergangenen Jahr veröffentlichte sie „Das Buch deines Lebens, Band 1: Umbruch“. Mit diesem Ratgeber-Roman landete sie sofort auf der Bestsellerliste. Seitdem werden ihre Bücher nicht nur online gehandelt, sondern sind auch in den Auslagen von Buchläden zu finden. „Die Protagonistin erlernt in diesem Roman Lektionen, die die Leserinnen und Leser selbst ausprobieren können“, erklärt die Autorin. Und das kommt offenbar sehr gut an. Der nächste Sachbuch-Roman mit dem Titel „Der nächste beste Schritt“ kommt noch im April heraus. „In diesem geht es um das Thema Selbstverwirklichung“, sagt die Autorin.

Mehr zu Sandy Mercier ist auf www.schreibenumzuleben.de zu erfahren.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SportAnzeige
Alle Handballer freuen sich, wieder in der Halle trainieren und spielen zu dürfen.
2 Bilder

lekker Vereinswettbewerb 2021
25.000 Euro für Berliner Sportvereine – mitmachen und gewinnen

Der 5. lekker Vereinswettbewerb läuft, alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin können sich weiterhin anmelden. Die Teilnahme lohnt sich, immerhin geht es um insgesamt 25.000 Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie für die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte zur Verfügung stellt. Unterstützung, die die Vereine gut gebrauchen können. Jedes Jahr bewerben sich auch Berliner Handballvereine beim lekker Vereinswettbewerb. Wir haben mit Theresa...

  • Reinickendorf
  • 06.09.21
  • 427× gelesen
Jobs und KarriereAnzeige
Informiere dich am 17. September und 1. Oktober über die Möglichkeiten deiner Zukunft.
6 Bilder

Nun aber los: Endspurt zum Ausbildungsplatz
Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf informiert im Märkischen Viertel

Noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Keine Idee, wie es nach der Schule weitergeht? — Fragen Sie uns! Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf ist am 17. September und 1. Oktober im Märkischen Viertel und hat jede Menge Ausbildungs- und Beratungsangebote dabei. Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt ist in vollem Gange. Bei vielen Arbeitgebern gibt es noch freie Ausbildungsplätze und die haben WIR von der Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf im Gepäck! Guter Rat zu allen Fragen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 09.09.21
  • 347× gelesen
BildungAnzeige
Kita Wilhelmstadt Seitenansicht
6 Bilder

Kita Wilhelmstadt
Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau

Kinder sind unsere Zukunft, das betonte der Geschäftsführer Muzaffer Toy in seiner Eröffnungsrede.  Die Einwohnerzahl von Spandau ist in den letzten Jahren stark gewachsen und damit auch der Bedarf nach Krippenplätzen. Der Berliner Bildungsträger IBEB, die Initiative für Bildung und Erziehung Berlin gGmbH, schafft hier Abhilfe. Dafür hat sie in zweijähriger Bauzeit eine neue Betreuungseinrichtung bauen lassen. Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau wurden dadurch geschaffen. Die zweistöckige...

  • Spandau
  • 14.09.21
  • 159× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Gesundheitsstudio VitalOne
Abnehmen und das Immunsystem stärken

Trotz unzähliger Diätprogramme steigt die Zahl der Menschen mit Gewichtsproblemen weiter an. 55 % der deutschen Frauen und 65 % der deutschen Männer sind übergewichtig – Tendenz steigend. Viele Experten sprechen bei diesen Ausmaßen schon von einer regelrechten Epidemie. Neuste medizinische Forschungen zeigen, das Übergewicht sogar als einer der Hauptfaktoren für ein schwaches Immunsystem gilt. Insbesondere das viszerale Fett, das Fett am Bauch und an den inneren Organen, wird wissenschaftlich...

  • Pankow
  • 03.09.21
  • 401× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 386× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen