CDU will Pausenhöfe zum Blühen bringen

Am Rathaus ist der Vorplatz bunt bepflanzt. So könnte es bald auch den Schulhöfen aussehen.
  • Am Rathaus ist der Vorplatz bunt bepflanzt. So könnte es bald auch den Schulhöfen aussehen.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Reinickendorf. Die CDU-Fraktion will die Schulhöfe zum Blühen bringen. Dafür soll das Bezirksamt einen Wettbewerb ausloben.

Langweilige Pausen auf dem tristen Schulhof? Damit soll bald Schluss sein. Denn die Schulhöfe im Bezirk sollen grüner und bunter werden. Wie das gehen kann, hat sich die CDU-Fraktion überlegt. So könnte das Bezirksamt einen Wettbewerb "Blühender Schulhof" ausloben und so die Pausenhöfe zum Blühen bringen. "Grünflächengestaltung in der Schule bleibt meist auf den Schulgarten beschränkt. In diesem Projekt sollen die Kinder erfahren, wie viel Spaß es machen kann, die eigene Umwelt mit blühenden Pflanzen zu gestalten, aber auch, was an Arbeit und Verantwortung dazu gehört", erklärt der schulpolitische Sprecher Harald Muschner.

Über den Wettbewerb sollen interessierte Schulen Gestaltungsvorschläge einreichen und die künftige Pflege sicherstellen. Eine Jury ermittelt dann den schönsten und kreativsten Entwurf. Das nötige Pflanzmaterial bekommt die Gewinner-Schule als Projektanschub vom Bezirksamt.

"Wenn die eigene Schule in solchen Projekten mitgestaltet, gehen die Schüler auch bewusster mit anderen Dingen um und Verschmutzungen und Vandalismus nehmen ab", sagt Fraktionschef Stephan Schmidt. Der Antrag der CDU wird zunächst im Schulausschuss beraten. Der Wettbewerb könnte dann noch in diesem Jahr starten.

Ulrike Kiefert / uk

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen