In Panik auf die Straße gerannt: Kind erlitt Kopfverletzungen

Reinickendorf. Ein 13-jähriger Junge ist am 23. Mai auf der Flucht vor einem mutmaßlichen Gewalttäter auf der Ollenhauerstraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll es gegen 19.20 Uhr zwischen einem 21-Jährigen und einer Gruppe Jugendlicher auf dem Gehweg der Ollenhauer Straße zu Streitigkeiten gekommen sein. In deren Verlauf habe der junge Mann die Gruppe mit einem Messer bedroht.

Vermutlich aus Panik rannte ein 13-Jähriger auf die Fahrbahn, infolgedessen es zum Zusammenstoß mit einem 63-jährigen Autofahrer kam. Der Junge erlitt schwere Kopfverletzungen und kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Alarmierte Polizisten konnten den 21-Jährigen festnehmen. CS

Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.