Im Land der aufgehenden Sonne:
Zum elften Mal Japan-Festival in der Urania Berlin

Das ist schon umwerfend verführerisch, aber noch längst nicht alles, was das 11. Japan-Festival zu bieten hat.
2Bilder
  • Das ist schon umwerfend verführerisch, aber noch längst nicht alles, was das 11. Japan-Festival zu bieten hat.
  • Foto: Christian Wagner
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Es ist wieder soweit: Bereits zum elften Mal kann Christian Wagner seine Erfindung, das Berliner Japan-Festival, veranstalten.

Ende Januar wird die Urania Berlin, An der Urania 17, erneut zum Mekka für alle Japan-Freunde. Das Motto in diesem Jahr lautet „Land of the Rising Sun“ – „Land der aufgehenden Sonne“.

Christian Wagner sagt über sein Festival: „Es gibt soviele Japanerinnen und Japaner, die uns inspirieren, mit ihrer Tradition und Höflichkeit beeindrucken und so gern das Japan-Festival Berlin jedes Jahr bereichern. Es ist ein Eintauchen in eine andere, fremde und doch so nahe Welt hier im kulturellen Melting Pot Berlin.“

Entsprechend vielfältig ist das künstlerische, kulturelle, kulinarische und touristische Angebot in diesem Jahr. 450 Künstler – Musiker, Tänzer und weitere Akteure – unterhalten die Besucher in zwei Konzertsälen auf zwei Bühnen mit einem Programm, das von einer traditionellen Kimono-Präsentation bis zu Kampfkunst-Darbietungem reicht. Besonderer Gast, auf Einladung der japanischen Botschaft in Berlin, ist der Taiko-Trommelvirtuose Itchitaro.

Über 120 Aussteller nehmen am Festival teil. Sie präsentieren Ikebana, Tee, Sake, Sushi, Matcha-Schokolade, Pokies, japanischen Backwaren, Onigirazu, japanischem Whisky und Onigiri, Kimonos, Möbel, Wohnaccessoires, Kunst, Design und noch viel mehr. Auch können sich Besucher im Origami-Falten und Go-Spiel versuchen. Touristische Informationen gibt es an den Ständen des Reiseveranstalters Geoplan und des japanischen Fremdenverkehrsamts JNTO.

Geöffnet ist am 25. Januar 10 bis 20 Uhr und am 26. Januar 10 bis 18 Uhr; Tageskarten kosten 13 bis 17 Euro, für beide Tage 30, ermäßigt 25 Euro, Kinder bis zehn Jahre in Begleitung Erwachsener frei. Erhältlich sind sie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, an der Urania-Kasse und unter www.japanfestival.de

Das ist schon umwerfend verführerisch, aber noch längst nicht alles, was das 11. Japan-Festival zu bieten hat.
Zahlreiche Künstler faszinieren mit ihren Vorführungen.
Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen