Nachbarschaftsheim Schöneberg

Beiträge zum Thema Nachbarschaftsheim Schöneberg

Soziales

Aktionstag Videokonferenz

Schöneberg. Der Verein Nachbarschaftsheim Schöneberg hat für den 28. November den "Aktionstag Videokonferenz" organisiert. Ehrenamtliche aus dem Technikcafé und Freiwillige aus der Nachbarschaft erklären, wie Jitsi und Zoom auf dem Computer oder Handy funktionen, helfen dabei, die richtigen Apps zu laden und üben die Teilnahme an einer Videokonferenz. Ziel ist, mit allen Nachbarn in Kontakt zu bleiben und online Kurse, Veranstaltungen und Gesprächsgrupen anzubieten. Die Videokonferenz startet...

  • Schöneberg
  • 21.11.20
  • 43× gelesen
Bildung
Fußball lässt sich prima mit Spracherwerb verbinden.

Morgens Deutschkurs, nachmittags Fußball
Junge Geflüchtete kicken mit Gleichaltrigen

Vormittags Deutsch lernen, nachmittags kicken: Für 15 geflüchtete Jugendliche ist eine abwechslungsreiche Woche zu Ende gegangen. Als Sahnehäubchen gab es oben drauf ein Fußballturnier mit Gleichaltrigen aus Berlin. Die Jugendlichen haben an einer Berliner Ferienschule des Nachbarschaftsheims Schöneberg teilgenommen. Seit 2015 bieten der Senat und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Sprachförderkurse für junge Geflüchtete und Zugewanderte in den Ferien an. Die Kinder und...

  • Schöneberg
  • 01.08.19
  • 54× gelesen
Bildung
Fußball lässt sich super mit Spracherwerb verbinden.

Morgens Sprachkurs, nachmittags Fußball
Junge Geflüchtete kicken mit Gleichaltrigen bei Schöneberger Fußballturnier

von Karen Eva Noetzel Vormittags Deutsch lernen, nachmittags Kicken: Für 15 geflüchtete Jugendliche ist eine abwechslungsreiche Woche zu Ende gegangen. Als Sahnehäubchen gab es oben drauf noch ein Fußballturnier mit anderen Gleichaltrigen aus Berlin. Die Jugendlichen haben an einer „Berliner Ferienschule“ des gemeinnützigen Trägers Nachbarschaftsheim Schöneberg teilgenommen. Seit 2015 bieten der Senat und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) Sprachförderkurse für junge Geflüchtete...

  • Schöneberg
  • 27.07.19
  • 182× gelesen
Soziales
Wirbt für das Vormundschaftsprojekt: Koordinatorin Ayla Kiratli, hier in ihrem Büro in der Wilmersdorfer Wilhelmsaue.

Cura-Betreuungsverein wirbt um ehrenamtliche Vormunde für junge Flüchtlinge

Friedenau. „Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Aber sie ist zu meistern und bereichert“, sagt Ayla Kiratli. Die Sozialpädagogin koordiniert ein neues Projekt vom Betreuungsverein Cura mit dem Nachbarschaftsheim Schöneberg: ehrenamtliche Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Etwa 1800 solcher Minderjähriger leben in Berlin. Für sie zuständig sind die Jugendämter der Bezirke. Doch sie können bei weitem nicht alle Jugendlichen versorgen und ihnen einen amtlichen Vormund...

  • Schöneberg
  • 30.11.16
  • 682× gelesen
  • 1
  • 1
Wirtschaft

Vielversprechendes Projekt für Chancengleichheit

Schöneberg. Die gebürtige Libanesin R. ging in Berlin zur Schule, hat aber keine Berufsausbildung. Die heute 38-jährige Mutter zweier älterer Kinder wollte arbeiten. Doch ihre Bewerbungen blieben ohne Erfolg. In Fällen wie dem von Frau R. setzt das Pilotprojekt „Perspektive Arbeit“ des Quartiersmanagements Schöneberger Norden an: mehr Chancengleichheit schaffen durch eine individuell auf den Teilnehmer zugeschnittene Beratung und Unterstützung bei Stellensuche, Bewerbung, Anerkennung von...

  • Schöneberg
  • 18.03.16
  • 86× gelesen
Soziales
Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) (rechts) überreicht Klaus-Ulrich Reipert den Orden.

Ein Leben für Tempelhof: Klaus-Ulrich Reipert mit dem Verdienstorden ausgezeichnet

Tempelhof. Jedes Jahr im Dezember werden Menschen geehrt, die sich mit ihrem Engagement für andere besonders hervorgetan haben. Zu diesen Menschen gehörte auch Klaus-Ulrich Reipert aus Tempelhof-Schöneberg. Er bekam die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Auszeichnung war zwar vom Bundespräsidenten vergeben worden, aber der Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) überreichte Mitte Dezember den Orden in seinem Amtszimmer im Roten Rathaus. Reipert...

  • Tempelhof
  • 30.12.15
  • 288× gelesen
Kultur

Bibliothek zieht nicht in die Handjerystraße: Stadträtin: Standort ungeeignet

Friedenau. Aus einem möglichen neuen Zuhause der Gerhart-Hauptmann-Bibliothek in Räumen des Nachbarschaftsheims Schöneberg in der Handjerystraße wird nichts. Wegen der Sommerpause konnten die Bezirksverordneten zu diesem Standort keinen Beschluss fassen und ließen die vom Nachbarschaftsheim gesetzte Frist für eine Entscheidung Ende Juli verstreichen. „Der Standort hätte ohnehin unsere Erwartungen nicht erfüllt“, so Bildungsstadträtin Jutta Kaddatz (CDU). Zum einen hätte die Friedenauer...

  • Schöneberg
  • 27.08.15
  • 214× gelesen
Kultur

Fotowettbewerb für Nachbarn

Friedenau. Auch in diesem Jahr lobt das Nachbarschaftsheim Schöneberg einen Fotowettbewerb aus. Er wird von einer Gruppe ehrenamtlicher Mitarbeiter organisiert. Das Motto lautet: „Fremden Kulturen auf der Spur – Begegnungen und Entdeckungen in meiner Nachbarschaft“. „Zeigen Sie uns mit Ihren Bildern, was Sie nachhaltig beeindruckte, was Sie irritiert oder amüsiert, erfreut oder erstaunt, was Ihr Interesse wachruft oder was Sie berührt hat“, fordert Andreia dos Santos auf. Einsendeschluss ist...

  • Friedenau
  • 20.08.15
  • 40× gelesen
Leute
Eine strahlende Ordenträgerin: die Theatergründerin Eva Bittner und Staatssekretär Dirk Gerstle.

Eva Bittner in der Kulturarbeit für Senioren aktiv

Schöneberg. Den Bundesverdienstorden überreichte Staatssekretär Dirk Gerstle am 6. Januar an Theaterwissenschaftlerin und -pädagogin Eva Bittner. Gewürdigt wird ihr Engagement in der Seniorenkulturarbeit.Neue Formen der Seniorenkulturarbeit und interkulturelle, generationsübergreifende Projekte sind Bereiche, denen sich Eva Bittner seit mehr als drei Jahrzehnten widmet. Dafür hat sie nun das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Im Kreise von...

  • Schöneberg
  • 14.01.15
  • 601× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.