Voice Over Piano erfolgreich auf Spendengala in New York

Sara Dähn und Thomas Blaeschke (Voice Over Piano) bei der Überfahrt von Manhattan nach Brooklyn
5Bilder
  • Sara Dähn und Thomas Blaeschke (Voice Over Piano) bei der Überfahrt von Manhattan nach Brooklyn
  • Foto: Chr. Lutz/VoiceOverPIano.com
  • hochgeladen von Lena Bachstein

Sara Dähn zeigt erneut ihre Klasse und erntet tosenden Applaus

Am Montag gab es einen weiteren Höhepunkt in der Karriere von Sara Dähn, die mit der Berliner Band Voice Over Piano mittlerweile weltweit auftritt: Sie war mit Ihrem Partner am Piano, Thomas Blaeschke, als Star Act auf einer Spendengala in Brooklyn, New York, USA, engagiert.
Und das in einer der derzeit angesagtesten Locations in New York, im Liberty Warehouse Brooklyn.
Schon in der Ankündigung wurden ihre Erfolge als Sängerin und mit Voice Over Piano hervorgehoben, darunter die wiederholten Sommerfeste im Bundeskanzleramt, Auftritte in Shanghai und Durban (Südafrika), in Afghanistan, Mali oder als erste Band bei der NATO in Litauen im Oktober 2017.
Damit hing die Latte doppelt hoch durch die Erwartungen an Sie einerseits und die Vergleichsmöglichkeiten mit Top-Musikern in New York andererseits .
Aber Sara Dähn wäre nicht Sara Dähn, wenn sie nicht selbstbewusst auf die Bühne gegangen und abgeliefert hätte. 
Speziell für diesen Abend präsentierte sie zu Ehren ihrer Heimat einen deutschen Titel von Georg Kreisler ("Geben Sie acht"), aber mit "Somebody to love" von QUEEN ein bekanntes "Hammer-Stück", das die Anwesenden nur zu gut kannten. Sie unterstrich damit die oft in der Presse zitierte hohe Stimmgewalt und Wandlungsfähigkeit.
Der Applaus war tosend.
U.a. unter den Gästen: der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in New York und ehemaliger Chef des Bundespräsidialamtes unter Bundespräsident Joachim Gauck, Herrn David Gill. Der Österreichische Generalkonsul Blöck und viele weitere VIPs aus den politischen Reihen New Yorks und der UN, Vertreter der Medien und der Wirtschaft.
Dähn und Blaeschke kamen ins Gespräch und werden nun am Donnerstag bereits einen Termin im deutschen Generalkonsulat und anschließend bei der deutschen UN-Vertretung haben.
Und die Spende, die neben den Eintrittsgeldern (die Tickets kosteten € 250/Person aufwärts) und einer stillen Auktion zusammenkamen (u.a. eine signierte Gitarre von KISS Gitarrist Paul Stanley), erbrachte weiter $ 21.568.

Für Dähn und Blaeschke geht es nach diversen weiteren Terminen, u.a. im Havard Club of New York, am Freitag weiter nach Washington D.C. und anschließend nach Miami.

Gleich nach Ihrer Rückkehr nach Deutschlands werden sie am 10. Juni 2018 in der Glocke Bremen ein Konzert geben.
Am 25. August sind die der Star Act beim Großen Sommer Open Air auf Helgoland.

In Berlin treten sie im November am Gendarmenmarkt auf.

Infos: www.VoiceOverPiano.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen