19. Platz durch Sure Shot

Champion der Herzen: Falkenhagener FeldKubber feat. SSC Inkognito
3Bilder
  • Champion der Herzen: Falkenhagener FeldKubber feat. SSC Inkognito
  • hochgeladen von Helmut Niehoff

3. Berliner Kubb Champions Trophy

.

Als Champion der Herzen waren die Falkenhagener FeldKubber feat. SSC Inkognito 12 bei diesem Event mit dabei. Sozusagen in letzter Sekunde sprang man auf dem Zug der Champions auf.
Bei miesen Regenwetter trafen sich die Teams auf der Wiese hinter dem Funktionsgebäude im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark.

Die Neu-Spandauer hatten eine schwere Gruppe erwischt. Gegner waren Falklinge 1, Dalens SK, PKJ Kuckucksmilch und Badusch.
In allen Spielen wurden wieder nach Zeit gespielt. In der Vorrunde dauerte die Spielzeit 25 Minuten.

Im 2. Spiel wurde es international. Es kam zum "Länderspiel" gegen Dalens Sportkubb. Wie bereits 2x während der vergangenen EM, gabs auch diesmal eine Niederlage gegen das norwegische Spitzenteam. Den einzigen Punkt holte man gegen das Berliner Spitzenteam Badusch.
Damit war das Achtelfinale verpasst.

In der Platzierungsrunde lief es dann besser. Hier betrug die Spielzeit 20 Minuten. Bei einem Unentschieden gab es einen Tie-Break.

Bei 5 Spielen ging das Team sage und schreibe 4x in den Tie-Break. Nur gegen "Prost Holz" gab es eine klare Niederlage. Gegen "Berlin CS", "PKJ Kuckucksmilch Jena", "Ein Thor trinkt selten allein" und "Please don’t squeeze the bananas" war man dann erfolgreicher und sammelte Punkte. Je länger das Turnier dauerte umso länger dauerten auch die Spiele.

Wie erwähnt wurde nach 20 Minuten der Tie-Break gespielt, nur manchmal verlängerte er die Spiele unnötig.
So geschehen gegen "Ein Thor trinkt selten allein" mit der Speedkubb-Weltmeisterin und WM-Vizemeisterin Grit und Mady Thor aus Berlin.

Ebenso gegen "Please don’t squeeze the bananas", wo man selbst etliche "Mätchbälle" nicht verwerten konnte. Das Spiel dauerte etwa eine Stunde. Es war allerdings nicht leicht, den der Königswurf erfolgreich auszuführen, musste er doch per Sure Shot erledigt werden. Also mit dem Rücken zum König durch die Beine.

Der 19. Platz ist ein schöner Erfolg zum Abschluss der Boulesaison, der mit einer Holzmedaille belohnt wurde.
Vielen Dank an Veranstalter Falklinge für die Organisation und tolle Verpflegung. Besonders das Chili hatte es uns angetan.

Autor:

Helmut Niehoff aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.