Anzeige

SpaKi verpasst Auswärtssieg

Spandau. Die Kickers waren in der Berlin-Liga sehr nah dran am Auswärtssieg beim SV Empor. Nach dem Tor von Tastan in der 51. Minute führten sie lange. In der 81. Minute verwandelte dann J. Dietrich einen Foulelfmeter zum Ausgleich für Empor. „Unser Torwart Schröder spielt den Ball, erst dann kommt ein Empor-Spieler und fällt. Das war nie und nimmer ein Elfmeter“, sagte SpaKi-Trainer Hassan Chaabo. Empors Fußballchef Paul Kling äußerte sich zurückhaltend. „Da stand ich zu weit weg. Aber einige haben gesagt, das war wohl keiner“, so Kling.

Die erste Halbzeit war ereignislos verlaufen. Nach dem Tor hatten die Gäste weitere gute Möglichkeiten. Auch nach dem Ausgleich blieben sie am Drücker.

Für Spandau steht nun ein Heimspiel auf dem Programm, es geht Sonntag um 12.30 Uhr gegen den BSV Al-Dersimspor (Brunsbütteler Damm).

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt