Anzeige

Vorzeitige Rettung verpasst

Spandau. Zittern bis zum Ende in der Berlin-Liga für die Spandauer Kickers. Dabei schien lange Zeit alles gut zu laufen in der Partie beim BSV Al-Dersimspor. Doch in der Nachspielzeit köpfte Kaloglu für die Gastgeber zum Sieg ein, Spaki verlor 1:2 (1:0). Zuvor hatte Baba (77.) den Spandauer Führungstreffer durch Ehm (40.) egalisiert.

„Eine bittere Niederlage für unser dezimiertes Team. Wir hatten aber sogar die Möglichkeit, die Führung auszubauen“, sagte Trainer Hassan Chaabo. Nun erwarte man für die letzte Begegnung dringend Urlauber zurück, um den Klassenerhalt in Berlins höchster Spielklasse unter Dach und Fach zu bringen.
Spaki geht nun als Tabellen-14. in den letzten Spieltag und hat die beste Ausgangsposition des noch abstiegsgefährdeten Trios. Allerdings muss auf eigenem Platz gegen den TSV Rudow wohl gepunktet werden.

Anstoß ist um 14 Uhr am Brunsbütteler Damm. Die Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg heißen Füchse Berlin und DJK SW Neukölln.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt