Ampel

Beiträge zum Thema Ampel

Politik
Seit Monaten fordert eine Bürgerinitiative Tempo 30 rund um die Giesensdorfer Grundschule.

Erster Erfolg für Bürgerinitiative
Tempo 30 vor Giesensdorfer Grundschule und eine neue Ampelschaltung rücken in greifbare Nähe

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat in ihrer Februar-Sitzung einstimmig den Einwohnerantrag auf eine weiträumige Ausweitung von Tempo 30 im Umfeld der Giesensdorfer Grundschule beschlossen. Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll Fußgängern das Überquren des Ostpreußendamms erleichtern. „Das ist ein entscheidender Schritt in Richtung mehr Verkehrssicherheit und ein großer Erfolg für uns“, freut sich Anne Löchte, Sprecherin der Initiative Sicherer Schulweg Giesensdorfer. Die Initiative hatte...

  • Lichterfelde
  • 26.02.21
  • 243× gelesen
Verkehr

Umstrittener Grünpfeil: Neue Abbiegeregeln für Radfahrer in der Diskussion

Der Grünpfeil wird 40. Ob er Vorteile bringt, ist aber von jeher umstritten. Nun wird diskutiert, ob er nur noch für Radfahrer gelten soll. Über eine grüne Welle freut sich wohl jeder Auto- oder Fahrradfahrer. Einfach weiterfahren ohne ständiges Stop-and-Go. Den Verkehrsfluss verbessern soll auch der Grünpfeil. Dort, wo er neben einer Ampel angebracht ist, darf man rechts abbiegen, auch wenn diese auf Rot steht. Voraussetzung natürlich: Die Straße ist frei. Diese Erfindung der DDR feiert 2018...

  • Charlottenburg
  • 03.04.18
  • 728× gelesen
  • 1
Verkehr
Im öffentlichem Straßenland müssen sich Radfahrer an die Verkehrsregeln halten, sonst drohen Bußgelder und Punkte im Kraftfahrt-Zentralregister.
3 Bilder

Radfahren auf Risiko: Welche Regeln im öffentlichen Straßenverkehr zu beachten sind

Für Radfahrer gelten, sofern nicht anders ausgeschildert, die gleichen Verkehrsregeln wie für Autos. Gegenüber Fußgängern obliegt ihnen eine besondere Rücksichtnahme. Regelverstöße können auch für Radler teuer werden und weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Vielen Radfahrern ist der Straßenverkehr zu gefährlich, deshalb nehmen sie es lieber mit den Fußgängern auf und benutzen die Gehwege. Was viele nicht wahr haben wollen: Wenn der Gehweg nicht explizit durch ein Verkehrszeichen für...

  • Mitte
  • 06.10.17
  • 1.523× gelesen
Verkehr

Barrierefreiheit an Ampelkreuzung

Lichterfelde. Die Bordsteine an der Ampelkreuzung Königsberger Straße, Ecke Marienstraße sind laut SPD-Fraktion zu hoch und damit nicht behindertengerecht. Außerdem fehle ein Blindenleitsystem. Die Fraktion fordert daher in einem Antrag, dass die Ampelanlage an dieser Stelle barrierefrei umgebaut wird. Das Bezirksamt soll sich dafür bei der Senatsverkehrsverwaltung einsetzen. Vor allem ältere Mitbürger überqueren hier die Königsberger Straße, da sich in der Nähe ein Altenheim befindet....

  • Lichterfelde
  • 23.09.17
  • 18× gelesen
Politik

SPD-Fraktion fordert Aufstellen einer Ampel an der Osdorfer Straße

Lichterfelde. Die SPD-Fraktion schlägt das Aufstellen einer Ampel an der Osdorfer Straße vor. Sie soll den Schülern der Grundschule am Karpfenteich ein gefahrloses Überqueren der vielbefahrenen und schlecht einsehbaren Straße zur Turnhalle ermöglichen. Das Bezirksamt soll sich bei der Verkehrslenkung Berlin für eine Ampel an dieser Stelle einsetzen. Auch viele Senioren, die in der Scheelestraße wohnen und zum Ärztehaus auf der anderen Seite der Osdorfer Straße wollen, würden von einer Ampel...

  • Lichterfelde
  • 17.03.17
  • 23× gelesen
Verkehr

Blindengerechte Ampel gefordert

Lichterfelde. Das Bezirksamt soll sich dafür einzusetzen, dass die Lichtsignalanlage Drakestraße Ecke Hindenburgdamm umgehend blindengerecht nachgerüstet wird. Das forderten die Bezirksverordneten aller Fraktionen in der BVV auf ihrer jngsten Sitzung. Die große Ampelkreuzung Drakestraße/Ecke Hindenburgdamm stellt für Fußgänger eine wichtige Verbindung auf dem Weg zur Post dar. Blindengerechte Signalgeber fehlen jedoch. Für sehbehinderte Menschen ist ein sicheres Überqueren der Kreuzung daher...

  • Lichterfelde
  • 18.09.15
  • 65× gelesen
Verkehr

Ampelanlagen am Hindenburgdamm sollen verbessert werden

Lichterfelde. Der Hindenburgdamm ist im Abschnitt an der Paulus-Kirche nicht besonders fußgängerfreundlich. Es gibt zu wenig sichere Überquerungsmöglichkeiten. Die Ampeln, die es gibt, sind nicht behindertengerecht. Die Bezirksverordneten haben Verbesserungen beschlossen.In drei Beschlüssen setzen sich die Verordneten für verbessernde Maßnahmen am Hindenburgdamm ein. So soll das Bezirksamt sich für die Einrichtung einer Fußgängerampel am Hindenburgdamm, Höhe Paulus-Kirchengemeinde, einsetzen....

  • Lichterfelde
  • 17.11.14
  • 58× gelesen
Verkehr
Gefährlich: Ist der Bordstein abgesenkt, merken blinde Menschen den Übergang auf die Straße nicht.
3 Bilder

Ampeln und Bordsteine bringen Sehbehinderte in Gefahr

Lichterfelde. Katrin Backhaus ist fast blind. Alltägliche Dinge wie das Erledigen von Einkäufen oder Behördengängen bedeuten eine große Herausforderung.Eine belebte Straße wie den Hindenburgdamm zu überqueren, ist für die 50-Jährige lebensgefährlich. Kaum eine Ampel an der Hauptverkehrsstraße ist so ausgestattet, dass blinde Menschen ausreichend Informationen erhalten, um gefahrlos über die Straße zu kommen. "Die Ampel an der Moltkestraße informiert nur durch Vibration, dass Grün ist. Man weiß...

  • Lichterfelde
  • 10.11.14
  • 308× gelesen
Verkehr

Grünphasen an Ampeln sind für Fußgänger häufig sehr kurz

Berlin. Wer eine mehrspurige Straße in Berlin zu Fuß überqueren will, schafft das meist nicht innerhalb einer Grünphase. Die Ampeln sind oft zu kurz geschaltet. Das erhöht die Unfallgefahr. Der Fachverband Fußverkehr fordert deshalb Nachbesserungen.Wie lange eine Fußgängerampel auf Grün stehen muss, ist genau festgelegt. Für 1,2 Meter Fußweg gibt es in Berlin eine Sekunde Grün. Berücksichtigt ist bei dieser Regelung allerdings keine Reaktionszeit, sodass Fußgänger direkt losgehen müssen, wenn...

  • Charlottenburg
  • 28.05.14
  • 256× gelesen
  • 1
Verkehr

Damit Fußgänger sicherer über die Straße kommen: Senat testet neue Systeme

Berlin. Berlin soll fußgängerfreundlicher werden. Deshalb testet die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bis 2016 neue Ampelsysteme. An mehreren Kreuzungen wurden neue Ampeln angebracht, erst kürzlich am Fehrbelliner Platz, am Olivaer Platz und an der Ecke Brunnen-, Anklamer Straße. Hier gibt es nun zusätzlich zu Rot und Grün der Fußgängerampel eine Lampe mit einem Zebrastreifen. Sobald die Ampel von einer Farbe auf die andere umschaltet, erlöschen nach und nach die leuchtenden...

  • Mitte
  • 03.10.13
  • 138× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.