Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Politik
Roland Nicolaus, Potsdamer Platz „Ein Platz für Tiere“, 1989.

Verlosung
Führung durch die Ausstellung "Zeitenwende"

Mauergemälde aus Ost und West sind im Kunstforum der Berliner Volksbank zu sehen. Wir verlosen eine Führung am 24. Oktober. Die Mauer in der Mitte der Sebastianstraße am Moritzplatz, in tiefen Lila- und Blautönen. So malte sie Rainer Fetting 1978 und stellte sie in der Galerie der „Neuen Wilden“ um die Ecke aus. „Es gab viel Kritik“, erinnert sich der Künstler heute, „Mauer malen war banal.“ Inzwischen hängen seine Mauergemälde in bedeutenden Museen. Der Ost-Berliner Roland Nicolaus malte...

  • 01.10.19
  • 404× gelesen
  •  1
Kultur
Die „Königskinder“ zeigen im KBZ neue Ausstellung.

Gemalter Rückblick
Karower Malgruppe „Königskinder“ setzt sich mit „30 Jahre Mauerfall“ auseinander

„Die Mauer ist weg, Träume können wahr werden“ ist der Titel der neuen Ausstellung der Malgruppe „Königskinder“. Eröffnet wird sie am 22. September um 17 Uhr im KBZ Kirchlichen Begegnungszentrum in der Achillesstraße 53. Anlässlich des Jubiläums zum 30. Jahrestag des Mauerfalls haben sich die Teilnehmerinnen des Malkreises „Königskinder“, den die Künstlerin Renèe König leitet, ihre Gedanken zu diesem bewegenden Ereignis gemacht. Dabei haben sie als Ausgangspunkt das Zitat von Bundeskanzlerin...

  • Karow
  • 14.09.19
  • 86× gelesen
Kultur
Die Karower Ron Weber und Wolfgang Baumgartner laden zur Jubiläumsausstellung ein.
3 Bilder

Ein Rückblick auf 20 Jahre
Vernissage zur Jubiläumsausstellung der Künstlergruppe Karow am 6. September

„EX#LAB“ ist der Titel einer besonderen Kunstausstellung in der TwoPillarsGalerie, die am 6. September 18 Uhr eröffnet wird. In der einstigen Scheune in Alt-Karow 41 begehen Wolfgang Baumgartner und Ron Weber das 20-jährige Bestehen ihrer „Künstlergruppe Karow“. Sie organisierten in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten zahlreiche Ausstellungen. Mit „EX#LAB“ lassen sie nun die Jahre Revue passieren und sind selbst erstaunt, was im Laufe der Zeit an unterschiedlichen Arbeiten zusammenkam....

  • Karow
  • 29.08.19
  • 238× gelesen
Kultur
Gabriele Förster an einem ihrer Bilder. Im KBZ zeigt sie in einer neuen Ausstellung eine Auswahl ihrer Gemälde.

Das Festhalten des Augenblicks
Gabriele Förster aus Karow zeigt ihre Bilder

Der Karower Kulturförderverein Phoenix präsentiert unter dem Motto „Farben Sehen“ eine neue Ausstellung der Karower Malerin Gabriele Förster. Zu sehen ist sie im Saal des Kirchlichen Begegnungszentrums (KBZ) an der Achillesstraße 53. „Ich denke an nichts, wenn ich male, ich sehe Farben.“ Dieser Ausspruch von Paul Cezanne ist auch das Motto von Gabriele Förster. „In meinen Bildern verarbeite ich, was mich bewegt, was mir widerfährt“, sagt die Künstlerin. „Dabei kommt es mir auf das...

  • Karow
  • 31.05.19
  • 92× gelesen
Kultur

Kunstwerke aus dem Drucker

Karow. „Druckergebnisse“ heißt die erste Ausstellung, die der Kulturförderverein Phoenix in diesem Jahr zeigt. Karsten Eisenblätter zeigt Bilder, die erst mithilfe eines Computerdruckers möglich wurden. Auch den Rest dieser Art von Kunst macht ein Gerät, nämlich ein Computer. Karsten Eisenblätter begann sich in den 80er-Jahre für Kunst zu interessieren. Aber er verlor bei einem Unfall seinen rechten Arm. Der Computer ermöglicht ihm, eine ganz eigene Art von Illustrationen zu schaffen. Einen...

  • Karow
  • 20.03.19
  • 49× gelesen
Kultur
Marina Henschel bei der Arbeit an einem ihrer Bilder.
2 Bilder

Den Augenblick mit dem Pinsel festhalten
Zwei „Königskinder“ stellen im KBZ Karow aus

„AugenBlicke“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, in der sich zwei „Königskinder“ präsentieren. „Königskinder“ nennt sich die Karower Malgruppe. Regelmäßig seit acht Jahren treffen sich die Hobbymalerinnen im Atelier von Renée König. Diese ist eine renommierte und sehr produktive Künstlerin, die auch schon mehrere Ausstellungen in Karow, aber auch andernorts präsentierte. Mit viel Eifer und Fantasie tauschen sich die Mitglieder der Malgruppe über Techniken und Bildaufbau aus. Immer wieder...

  • Karow
  • 27.09.18
  • 72× gelesen
Kultur
Der Karower Maler Ron Weber mit einigen der bereits fertigen Bilder im Scheunen-Atelier. Zur Ausstellungseröffnung wird hier alles ganz anders aussehen, verspricht der Künstler.
3 Bilder

Genug Raum für gute Ideen
Karower Künstlergruppe verwandelt wieder ihr Scheunen-Atelier in eine Galerie

Wenn Ron Weber aus dem Fenster seines Ateliers schaut, hat er eine winzige Ahnung, wie es im Garten Eden aussehen könnte. Da stehen Obstbäume mit reifen Früchten. Trotz des trockenen Sommers grünt saftiges Gras. Und diese Stille. Die lässt seiner Fantasie viel Raum. Dass er solch einen Ort fand, an dem er malen kann, ergab sich eher zufällig. Es war 1999, da lernte er den Maler Wolfgang Baumgartner kennen. Beide hatten künstlerisch sofort einen Draht zueinander. Sie beschlossen, die...

  • Karow
  • 09.09.18
  • 299× gelesen
Kultur
In diesem Gebäude an der Schwedter Straße arbeiten heute über 50 Künstler der Ateliergemeinschaft Milchhof.

Pankow wird zur Galerie: Das Festival „artspring berlin“ startet am 25. Mai

Die Tage der offenen Ateliers unter dem Motto „artspring berlin“ waren im vergangenen Frühjahr ein großer Erfolg. Daher gibt es in diesem Jahr eine Neuauflage. Am 26. und 27. Mai veranstaltet die Ateliergemeinschaft Milchhof mit Unterstützung des Amtes für Weiterbildung und Kultur Pankow sowie der Klasse 2567 des Oberstufenzentrums Handel 1 das Kunstfestival. Künstler aus Prenzlauer Berg, Pankow und Weißensee öffnen am letzten Mai-Wochenende ihre Ateliers, stellen neueste Arbeiten vor und...

  • Pankow
  • 30.03.18
  • 376× gelesen
Kultur

Ausstellung: Berlin im Wandel

Charlottenburg. Am Amerika-Haus, Hardenbergstraße 22, hat die Open-Air-Ausstellung „Berlin im Wandel – Menschen verändern ihre Stadt“ eröffnet. Berliner stellen dar, was ihnen an ihrer Stadt wichtig ist und wofür sie sich in Berlin stark machen – von Kiezinitiativen, Vereinen oder Schulen bis hin zu Stadtteilmüttern oder Forschung. Dabei geht es um Fragen wie Inklusion, Arbeit, Bildung, Wohnen und Integration. Informationen über die Bevölkerungsentwicklung seit der Stadtgründung und...

  • Charlottenburg
  • 13.03.18
  • 251× gelesen
Leute
Ricarda Klein malte unter anderem das Bezirksamtsgelände an der Fröbelstraße.
4 Bilder

Völlig neu entdeckt: Ricarda Klein malte ein Jahr lang die schönsten Ecken des Bezirks

„Berliner Nordlichter“ heißt die neue Ausstellung der der Galerie „Kunstkreuz“. Und dabei handelt es sich um eine ganz besondere Schau. In dieser können die Besucher quasi ein gemaltes Pankow-Panorama besichtigen. Die Künstlerin Ricarda Klein schuf im zurückliegenden Jahr 16 Gemälde von Sehenswürdigkeiten, prominenten Ecken, Straßen und Landschaften im Bezirk. „Ich konzentrierte mich dabei vor allem auf die Ortsteile Pankow, Weißensee und Prenzlauer Berg“, sagt sie. „Für mich war das...

  • Pankow
  • 27.12.17
  • 441× gelesen
Kultur

Flucht in Bildern: Ahmad Altabakh aus Syrien zeigt Karikaturen im Turm

„Karikaturen und Zeichnungen“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die für einige Wochen im Stadtteilzentrum Der Turm zu besichtigen ist. Zu sehen sind Bilder von Ahmad Altabakh aus Syrien. Dieser thematisiert seine eigene Fluchtgeschichte. Er kommt ursprünglich aus Damaskus. Ahmad Altabakh absolvierte 2007 erfolgreich ein Bachelor-Studium Computer-Anwendung an der Osmania-University in Indien, ist also IT-Experte. Seine Frau und sein Sohn leben heute in Kasachstan, wo auch er sechs Jahre...

  • Buch
  • 23.11.17
  • 76× gelesen
Wirtschaft
Rund um den Tag der Ernährungswirtschaft Brandenburg am 6. Juli 2017 dreht sich für drei Tage auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs alles um die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion.
21 Bilder

Im Dialog mit der Ernährungswirtschaft: Fragen Sie die Experten

Berlin. Vom 5. bis zum 7. Juli stellt sich die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion auf dem Washingtonplatz mit Institutionen und Projekten dem gesellschaftlichen Dialog. Rund um den Tag der Ernährungswirtschaft Brandenburg am 6. Juli 2017 dreht sich für drei Tage auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs alles um die Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion. Vorträge im "Dialog-Zelt" Auf Initiative des Clusters Ernährungswirtschaft machen Verbände und Institutionen wichtige Grundlagen...

  • Weißensee
  • 05.07.17
  • 329× gelesen
Kultur
Kurt Schmucker zeigt an der Piazza seine Fotografien. Zu jedem Bild kann er auch viel erzählen.

Ein Laden voller Fotografien: Kurt Schmucker stellt seine Bilder aus der Region aus

Karow. Motive aus Karow und Umgebung, wunderschöne Naturaufnahmen und Veranstaltungsimpressionen: Das alles ist jetzt in einer Fotoausstellung in einem kleinen Laden an der Karower Piazza zu sehen. Der Gewerberaum in der Ladenzeile in der Achillesstraße 46 steht eigentlich leer. Der Karower Hobbyfotograf Kurt Schmucker bekam ihn aber von der Vermieterin zur Verfügung gestellt, um dort seine Fotokunst einem größeren Publikum vorzustellen. Die Passanten können sich durch die großen Schaufenster...

  • Karow
  • 07.06.17
  • 153× gelesen
Kultur

Auf den Reisen fotografiert

Karow. „Traveller“ heißt die neue Ausstellung, die der Kulturförderverein Phoenix in Kirchlichen Begegnungszentrum (KBZ) in der Achillesstraße 53 präsentiert. Bis in den Sommer hinein sind in dieser Ausstellung Fotografien von Simone R. Voigt zu sehen. Auf ihren Reisen hatte sie immer ihren Fotoapparat dabei. Im KBZ zeigt sie nun eine Auswahl ihrer Fotografien. Geöffnet ist montags von 9 bis 12 Uhr, dienstags von 9 bis 11 und von 17.30 bis 19.30 Uhr, mittwochs von 14 bis 16 Uhr sowie...

  • Karow
  • 01.04.17
  • 13× gelesen
Kultur
Beatrice Zweig Ende der 1930er-Jahre: Das Foto wurde dem Pankower Museum zur Verfügung gestellt.

Wer kann sich an Beatrice Zweig erinnern? Museum plant eine Ausstellung

Pankow. Das Bezirksmuseum plant, eine Ausstellung über die Künstlerin Beatrice Zweig (1892-1971). Diese war nicht nur Ehefrau des weltbekannten Autors Arnold Zweig, sie war selbst eine renommierte Künstlerin. Nach ihr wurde vor drei Jahren eine Straße benannt, die sich in der Nähe des früheren Wohnhauses der Zweigs befindet. Der Frauenbeirat des Bezirks möchte an diese faszinierende Künstlerin nun auch mit einer Ausstellung erinnern. Unter Federführung des Pankower Museums wird diese zurzeit...

  • Pankow
  • 03.02.17
  • 101× gelesen
Kultur
All diese Sachen fand die Pankower Künstlerin Ursula Strozynski im Wandversteck.
5 Bilder

Museum Pankow dokumentiert die Geschichte einer Flucht aus der DDR

Prenzlauer Berg. „Kein Mensch kennt dieses Versteck“ ist der Titel einer außergewöhnlichen Ausstellung, die das Museum Pankow in seiner Halle im Kultur- und Bildungszentrum „Sebastian Haffner“ zeigt. Im Mittelpunkt steht die Flucht der Pankower Unternehmerfamilie Schoening im Oktober 1955 aus der DDR. Außergewöhnlich ist allein schon die Entstehungsgeschichte dieser Ausstellung. Seit 1977 lebt Ursula Strozynski in der Pankower Tschaikowskistraße 46. Im Herbst 2013 machte die Pankower...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.01.17
  • 526× gelesen
Kultur
Wolfgang Krause koordinierte die Arbeit am neuen Buch „Natur entdecken“.

So grün ist Pankow: Bezirk gibt Buch über die Parks und Grünanlagen heraus

Pankow. „Natur entdecken in Berlin-Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee“ heißt ein neues Buch, das das Bezirksamt Pankow herausgegeben hat. Mehrere Jahre recherchierte ein Team um den früheren Leiter des Naturschutz- und Grünflächenamtes Wolfgang Krause im Auftrage des Pankower Museums die Geschichte, Besonderheiten und Nutzungsmöglichkeiten von Grünanlagen aller Art im Bezirk. Im Herbst vergangenen Jahres eröffnete dann eine Ausstellung im Museum, in der die umfangreichen Rechercheergebnisse...

  • Pankow
  • 28.12.16
  • 413× gelesen
Leute
Evelyn Eisenblätter, Wolfgang Höwekamp und Sabine Burgaleta kümmern sich ehrenamtlich um die Nachbarschaftsbibliothek Französisch Buchholz. Diese konnte ihren zehnten Geburtstag feiern.
23 Bilder

Pankow: Zahlreiche Jubiläen und eine Wahl

Pankow. 2016 geht zu Ende. Die Berliner Woche hat Sie das ganze Jahr über Ereignisse in den Pankower Ortsteilen informiert, Probleme aufgegriffen und interessante Menschen porträtiert. Zeit für einen Rückblick auf die vergangenen zwölf Monate. Januar 13 Schüler der Heinz-Brandt-Oberschule konnten in das neue Jahr mit einem Stipendium starten. Ausgezahlt wurden ihnen jeden Monat 30 bis 50 Euro vom Wirtschaftskreis Pankow. Dieser setzte im fünften Jahr sein Projekt „Schülerstipendien“ fort....

  • Pankow
  • 20.12.16
  • 383× gelesen
Kultur
In der Ausstellung ist auch dieses Bild einer Friedenstaube von Heidi Lott zu sehen.
2 Bilder

Karower Malgruppe malt für den Frieden in der Welt

Karow. „Der Einfache Frieden“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die der Kulturförderverein Phoenix präsentiert. Zu sehen sind Bilder der Karower Malgruppe „Königskinder“. Dabei handelt es sich um eine Gruppe von Karowern, die sich regelmäßig unter Leitung der Malerin Renée König trifft. Die Hobbykünstler entschieden sich vor einigen Monaten, Bilder zum Thema „Frieden“ zu malen. Seit 2002 gibt es auf Beschluss der UN-Generalversammlung den „Internationalen Friedenstag“. Als Datum dafür...

  • Karow
  • 14.10.16
  • 142× gelesen
Kultur
Ehemaliger sowjetischer Truppenübungsplatz in Altengrabow, aufgenommen 2004.
5 Bilder

Fotografien "Relikte des Kalten Krieges" von Martin Roemers im DHM

Mitte. Was blieb vom Kalten Krieg? Die Antwort des niederländischen Fotografen Martin Roemers fällt visuell eindeutig aus: Es sind die baulichen und topographischen Hinterlassenschaften des Ost‐West‐Konflikts in Europa, deren Spuren Martin Roemers im doppelten Sinne des Wortes aufgenommen hat. Die eindrückliche Serie „Relikte des Kalten Krieges“ mit über 70 großformatigen Farbfotografien ist noch bis zum 14. August im Deutschen Historischen Museum sehen. Sie umfasst zwischen 1998 und 2009...

  • Charlottenburg
  • 18.07.16
  • 607× gelesen
Wirtschaft
Brandenburger Unternehmen produzieren ganz in der Nähe: beispielsweise die Mineralquellen Bad Liebenwerda.
2 Bilder

Unsere Zukunft Ernährung: Wanderausstellung macht Appetit auf Brandenburg

Die Wanderausstellung „Unsere Zukunft Ernährung“, die noch bis zum 21. Juni in den Bahnhofspassagen Potsdam zu sehen ist, gibt einen Einblick in die Erfolgsgeschichte der Ernährungswirtschaft der Hauptstadtregion. Regionaler Genuss wird bei den Berlinern großgeschrieben. In der Hauptstadtregion werden einzigartige Produkte hergestellt, die weit über die Landesgrenzen bekannt und beliebt sind. Spreewälder Gurken, Eberswalder Würstchen, Beelitzer Spargel, Werderaner Ketchup, Prignitzer...

  • Weißensee
  • 15.06.16
  • 72× gelesen
Kultur
Birgit Gliffe bei der Arbeit an der Staffelei.

Die Malerin Birgit Gliffe auf der Suche nach der Farbe Blau

Karow. „Die Vielfalt des Blaus“ ist der Titel der neuen Ausstellung des Kulturfördervereins Phoenix. Eröffnet wird sie am 12. Juni um 17 Uhr im KBZ Kirchlichen Begegnungszentrum in der Achillesstraße 53. Zu sehen sind Bilder der Künstlerin Birgit Gliffe. Die 53-Jährige begab sich auf Spurensuche in der Natur. Sie entdeckte die Farbe Blau in ganz unterschiedlichen Facetten: manchmal zart und transparent, manchmal dominant und betörend. „Das Blau steht für Ferne, Himmel und Meer“, sagt sie....

  • Buch
  • 06.06.16
  • 108× gelesen
Kultur

Kinder malen Fluchterlebnisse

Mitte. Im Märkischen Museum wird bis zum 4. September ein interkulturelles Ausstellungsprojekt gezeigt, das mit über 100 Kindern und Jugendlichen aus 30 verschiedenen Ländern entstanden ist. Die Flüchtlingskinder aus Berliner Willkommensklassen erzählen in ihren Zeichnungen Geschichten aus ihrem Herkunftsland; in deutscher sowie in ihrer jeweiligen Muttersprache. Die Kinderbuchillustratorin Patricia Thoma hat in Workshops die Kinder angeregt, ihre Gedanken und Erfahrungen festzuhalten. Das...

  • Mitte
  • 08.05.16
  • 71× gelesen
Kultur
Marion Friedrich und Dirk Motzkus präsentieren in der Gartengalerie ihre Kunstwerke.

Blick ins Atelier: Künstler laden in die Gartengalerie ein

Karow. An den kommenden Wochenenden ist die „Gartengalerie in Karow“ wieder geöffnet. Auf dem Grundstück Am Danewend 28 erwartet die Besucher eine Ausstellung mit Malerei und Skulpturen. Diese stammen von Dirk Motzkus und von Marion Friedrich. Beide ermöglichen den Mai über einen Blick auf ihre neuen Kunstwerke und in ihre Ateliers. Steht man vor dem Grundstück der beiden Künstler, sieht man zunächst nur eine hohe Hecke, große Bäume und ein altes kleines Haus. Dieses Domizil wirkt romantisch...

  • Buch
  • 05.05.16
  • 117× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.