BEAK

Beiträge zum Thema BEAK

Soziales
Gordon Lemm (SPD), Stadtrat für Jugend und Familie, will eine berlinweite Lösung in der Frage der Kita-Zuzahlungen in der Corona-Krise.

Appell an freie Träger
BEAK und Stadtrat Gordon Lemm fordern Verzicht auf Zuzahlungen für Kita-Eltern

Die Schulen sind geschlossen, in Kitas gibt es nur eine Notbetreuung. Das Essensgeld und andere Zusatzleistungen müssen aber alle Eltern weiter bezahlen. Dies findet der Bezirkselternausschuss Kita ungerecht und sozial problematisch. Der Bezirkselternausschuss Kita (BEAK) hat sich in einem Offenen Brief an Jugend- und Familienstadtrat Gordon Lemm (SPD) gewandt und ihn in der Frage um Unterstützung gebeten. Es geht bei den Kita-Kindern um 23 Euro monatliche Zuzahlungen für das Mittagessen...

  • Marzahn
  • 10.04.20
  • 455× gelesen
Bildung
Stephanie Jehne ist seit Dezember vergangenen Jahres Vorsitzende des BEAK. Die Medienkauffrau wohnt mit ihrem Mann und dem sechsjährigen Sohn am Cecilienplatz.

Eltern haben existenzielle Sorgen
Interview mit der BEAK-Vorsitzenden von Marzahn-Hellersdorf Stephanie Jehne

Stephanie Jehne ist seit einem Vierteljahr die Vorsitzende des im Dezember neu gewählten Bezirkselternausschusses Kita (BEAK). Mit ihr sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter nicht nur über Corona, sondern über die Chancen der Elternbeteiligung an der Kita-Arbeit in der Zukunft. Frau Jehne, wie läuft die Arbeit des BEAK zurzeit? Stephanie Jehne: Wie fast überall in Gremien, per Telefon, per Chat oder Videoschaltung. Wir bemühen uns, den Arbeitsmodus trotz Corona aufrecht zu...

  • Hellersdorf
  • 07.04.20
  • 229× gelesen
Soziales

Mehr Bescheidenheit!
Bezirkselternausschuss erhält keinen eigenen Posten im Bezirkshaushalt

Das Bezirksamt lehnt einen eigenen Posten im Bezirkshaushalt für Ausgaben des Bezirkselternausschusses Kita (BEAK) ab. Die Bezirksverordnetenversammlung hatte auf Antrag des Jugendhilfeausschusses im September beschlossen, die Arbeit des BEAK in einem eigenen Haushaltstitel mit jährlich 5000 Euro zu finanzieren. Die Arbeit des Ausschusses sollte damit gewürdigt und seine Arbeit finanziell abgesichert werden. Das Bezirksamt hat den Beschluss zurückgewiesen. Der BEAK erhalte bereits aus...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 03.02.20
  • 66× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.