Blutspenden

Beiträge zum Thema Blutspenden

Soziales
Symbolischer Scheck über 1000 Euro für die Tietzia. Von links: Jugendstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU), Marcel Braun (Haema Tegel), Viet Nguyen Duc (Chef des Rewe-Marktes in der Ernststraße), Anja Hiller (Leiterin Tietzia), Adrian Powierski (Rewe), Felix Schönebeck (Vorsitzender I love Tegel und CDU-Bezirksverordneter).

„Kiezwette“ gewonnen: 1000 Euro für Familienzentrum Tietzia

Tegel. Eine Spende über 1000 Euro konnte jetzt das Kinder-, Jugend- und Familienzentrum Tietzia, Tietzstraße 12 von der Rewe-Filiale an der Ernststraße entgegennehmen. Der Markt hatte die "Kiezwette" gegen den Verein I love Tegel und den Haema Blutspendedienst am Borsigturm verloren. Diese hatten gewettet, dass ab 1. Juni, dem internationalen Kindertag, innerhalb von vier Wochen 500 Blut- oder Plasmaspenden zusammkommen würden. Es wurden am Ende sogar 547. tf

  • Tegel
  • 28.07.21
  • 43× gelesen
Soziales

Leben retten vor dem Jahreswechsel
DRK-Blutspendedienst lädt am 29. Dezember 2019 zur Blutspende mit Brunch ins Institut für Transfusionsmedizin ein

Zum Jahreswechsel sind Blutspenden für die Patientenversorgung besonders wichtig, Spender aller Blutgruppen sind herzlich willkommen, insbesondere benötigt werden zur Zeit Spenden der Blutgruppe Null rhesus negativ. Wer das alte Jahr mit einer guten Tat beschließen will, ist eingeladen, am Sonntag, 29. Dezember 2019, zwischen 9 und 13 Uhr im Institut für Transfusionsmedizin beim DRK-Blutspendedienst Nord-Ost am Hindenburgdamm 30 A eine Blutspende zu leisten. Das Team vom DRK-Blutspendedienst...

  • Charlottenburg
  • 27.12.19
  • 120× gelesen
Soziales
Die Studenten Kaweh Haj, Maximilian Hentschel und Niklas Nagel folgten dem Aufruf von Raed Saleh (Mitte) und Prof. Dr. Karl Max Einhäupl (2. von rechts) zur Blutspende.

Blutspender dringend gesucht: Studenten gehen mit gutem Beispiel voran

Berlin. Kurz vor dem Weltblutspendetag am 14. Juni rufen die Vivantes-Chefin Dr. Andrea Grebe, der Charité-Chef Prof. Dr. Karl Max Einhäupl und Berlins SPD-Fraktionschef Raed Saleh zum Blutspenden auf.Alle drei stellten sich deshalb kürzlich als Blutspender zur Verfügung. Mit ihrem Beispiel möchten sie insbesondere junge Menschen zum Blutspenden animieren, denn Spendernachwuchs wird dringend gebraucht. Bei Kaweh Haj (20) rennen sie damit offene Türen ein. "Mit wenig Aufwand kann man hier seiner...

  • Marzahn
  • 09.06.15
  • 691× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.