Alles zum Thema Bremsen

Beiträge zum Thema Bremsen

Verkehr

ADAC macht Checks und Tests

Neukölln. Das Prüf- und Servicemobil des ADAC macht von Dienstag bis Donnerstag, 7. bis 9. August, Station in Neukölln. Von 10 bis 18 Uhr (von 13 bis 14 Uhr ist Mittagspause) können Interessierte ihre Autos auf dem Obi-Parkplatz, Ecke Grenzallee und Naumburger Straße 33, untersuchen lassen. Kostenlos für alle ist der Bremsentest. ADAC-Mitglieder zahlen auch für das Standardprogramm - Bremsen, Stoßdämpfer und Spurschnellvermessung - nichts. Darüber hinaus werden kostenpflichtige Funktionstests...

  • Neukölln
  • 03.08.18
  • 55× gelesen
Verkehr

ADAC checkt Autos

Kreuzberg. Am 5., 6. und 9. Juli machen die ADAC Prüf- und Servicemobile Station auf dem Hellweg-Parkplatz an der Yorckstraße 38-39. Jeweils von 10 bis 13 sowie 14 bis 18 Uhr können Bremsen und Stoßdämpfer überprüft oder im Schnellverfahren vermessen werden, ob das Fahrzeug noch richtig in der Spur liegt. Für Mitglieder des Automobilclubs sind diese Tests kostenlos, bei der Bremskontrolle gilt das für alle. Darüber hinaus werden weitere Untersuchungen angeboten, einschließlich Prüfprotokoll mit...

  • Kreuzberg
  • 03.07.18
  • 128× gelesen
Auto und Verkehr
Schleifende Scheibe: Wenn die Bremsen Geräusche machen, ist das oft harmloser Flugrost. Wenn das Rad aber schwergängig ist, kann eine Reparatur notwendig werden.

Bei Schleifgeräuschen Bremsen prüfen

Schleifgeräusche am Auto, die von den Bremsen herrühren, sind meist kein Grund zur Besorgnis. Experten haben dafür eine einfache Erklärung."Die Bremsbeläge schleifen bei Scheibenbremsen eigentlich immer, nur hört man das für gewöhnlich nicht", sagt Hendrik Walther vom TÜV Nord. Hat sich aber aufgrund von hoher Feuchtigkeit Flugrost gebildet, liegen die Beläge mit mehr Druck an. "Dass sie dann Geräusche machen, ist technisch unbedenklich und verschwindet nach ein bis zwei Bremsungen wieder", so...

  • Mitte
  • 19.05.15
  • 120× gelesen
Auto und Verkehr

Bremsen an Kinderrädern

Die Vorderbremse an Kinderfahrrädern darf nicht so stark greifen, dass das Kind bei einer abrupten Schreckbremsung über den Lenker fliegt. Davor warnt die Aktion Das sichere Haus (DSH). Bei der Einstellung ist also Fingerspitzengefühl gefragt, denn die Bremswirkung darf auch nicht zu schwach sein. Wichtig ist laut DSH zudem, dass der Sattel nicht zu hoch eingestellt ist. Nachwuchsradler müssen im Sitzen gut mit den Füßen auf den Boden kommen und sich sicher abstützen können. dpa-Magazin /...

  • Mitte
  • 22.05.14
  • 21× gelesen