Förderung

Beiträge zum Thema Förderung

Wirtschaft

Lottogelder für mehr Demokratie

Wedding. Der Verein „Gemeinsam im Stadtteil“ im Sprengelhaus in der Sprengelstraße 15 bekommt 199 000 Euro von der Lotto-Stiftung. Die Gelder sind ein Zuschuss für das Projekt „Demokratieförderung im Stadtteil“. Der Weddinger Verein ist eins von 39 gemeinnützigen Projekten, die von der Ausschüttung der Lotto-Stiftung 2020 profitieren. Der Stiftungsrat unter Vorsitz des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) hat insgesamt 16,3 Millionen Euro ausgeschüttet. Da von jedem bei Lotto...

  • Wedding
  • 28.03.20
  • 41× gelesen
Politik

Geld für Kiezprojekte

Wedding. Im Rahmen der Stadtteilkoordination stellt der Bezirk über die sogenannte Stadtteilkasse in acht seiner zehn Stadtteile jeweils 5000 Euro pro im Jahr „für kleinere, kurzfristig und schnell sichtbare Aktionen in der Nachbarschaft zur Verfügung“, wie es heißt. Jetzt können wieder bis zu 500 Euro Unterstützung beantragt werden. Gefördert werden Aktionen wie zum Beispiel Lesungen oder Kiezfeste. Sie müssen „den Austausch der Bewohner und das aktive Zusammenleben“ fördern. Weiteres Ziel:...

  • Wedding
  • 19.02.20
  • 32× gelesen
Soziales

Ein Extra zum Jubiläum: 200 x 1.000 Euro für Berliner Vereine

Anlässlich ihres 200. Geburtstages weitet die Berliner Sparkasse ihr Engagement für die Kieze aus und vergibt zusätzlich 200 mal 1.000 Euro. Bewerben kann sich jeder gemeinnützige Verein, der im Jahr 2018 ein konkretes Vorhaben umsetzen möchte. Die Berliner entscheiden, wer sich über eine Spende freuen kann: Sie können online für ihren Favoriten stimmen. „Seit 200 Jahren sind wir gemeinsam mit unseren Kunden und Mitarbeitern in Berlin zu Hause. Hier arbeiten und leben wir, keine Frage also,...

  • Charlottenburg
  • 18.01.18
  • 320× gelesen
Bildung

Berliner Unis an der Spitze

Berlin. Der Wissenschaftsstandort Berlin wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) finanziell besonders gefördert. Das hat das Förderranking des DAAD für 2016 ergeben. Die Freie Universität, die Technische Universität und die Humboldt Universität belegten in der deutschlandweiten Rangfolge nach Fördersumme die Spitzenplätze eins bis drei. Insgesamt wurden die drei Berliner Universitäten 2016 mit einer Summe von 27,5 Millionen Euro unterstützt. Der DAAD ist eine der weltweit größten...

  • Wedding
  • 15.11.17
  • 62× gelesen
Sport

lekker unterstützt Sportvereine

Berlin. Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert mit einem Online-Wettbewerb die Jugendarbeit in Berliner Sportvereinen. Der Wettbewerb steht unter dem Motto: „Unsere Energie für euren Sport. Jugendarbeit in Berlin: vielfältig und förderungswürdig!“. Teilnahmeberechtigt sind alle als gemeinnützig anerkannten Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin. Sie können sich ab sofort unter lekker-vereinswettbewerb.de bewerben. 15.000 Euro werden gestaffelt verteilt. Die...

  • Spandau
  • 21.10.17
  • 171× gelesen
Soziales
Norbert Kunz (links) ist Geschäftsführer von Social Impact, einer Agentur für soziale Innovationen aus Potsdam.
2 Bilder

Die Agentur Social Impact aus Potsdam begleitet Sozialunternehmen in der Gründungsphase

Berlin. Immer mehr Social Startups gibt es in Berlin. Die jungen Unternehmen wollen mit innovativen Ideen gesellschaftliche Herausforderungen anpacken. Die gemeinnützige Agentur Social Impact unterstützt sie bei der Gründung. Ein Beispiel einer solchen Förderung ist die auticon GmbH, das bisher einzige Unternehmen in Deutschland, das nur Menschen im Autismus-Spektrum als IT-Berater beschäftigt und 2011 gegründet wurde. Gerade in den ersten zwei Jahren hat Social Impact das Startup...

  • Friedenau
  • 19.07.17
  • 316× gelesen
Kultur

Fördergelder für Künstler

Berlin. Der Senat fördert die Wiederaufnahme erfolgreicher Kulturproduktionen mit bis zu jeweils 20 000 Euro. Ziel ist es, dass freischaffende Künstler mit ihren Projekten ein größeres Publikum erreichen. Die Förderung bezieht alle Kulturformen ein und gilt für Vorhaben im ersten Halbjahr 2018. Weitere Informationen gibt es auf Wiederaufnahmeförderung. JoM

  • Wedding
  • 13.07.17
  • 34× gelesen
Politik
Sawsan Chebli ist Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement beim Regierenden Bürgermeister.

Staatssekretärin Sawsan Chebli will mehr Bürgerbeteiligung und mehr Anerkennung von Engagement

Berlin. Sawsan Chebli ist Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales. Im Interview mit Stefanie Roloff sprach sie über ihre Aufgaben, mehr Bürgerbeteiligung und die Förderung des Ehrenamts. Frau Chebli, was sind Ihre Aufgaben als Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement? Sawsan Chebli: Ich sehe meine Aufgabe darin, die Bedingungen für das Engagement der vielen Freiwilligen in unserer Stadt zu verbessern. Was sie...

  • Friedenau
  • 20.06.17
  • 1.837× gelesen
  •  6
  •  1
Bildung

Dein Weg zum Stipendium

Berlin. "Stipendien, das ist doch die Förderung von Hochbegabten, richtig?" Das war früher mal so. Mittlerweile gibt es deutlich mehr Gruppen, deren Studium gefördert wird. Welche das sind, welche Institutionen Stipendien vergeben und wie junge Menschen sich darum bewerben, erfahren sie in einem neuen kostenlosen eBook, das die Online-Plattform vergleich.org herausgegeben hat. Auf 132 Seiten wird erklärt, was Stipendien sind, welche es gibt und wie hoch der Bewerbungsaufwand im konkreten Fall...

  • Spandau
  • 26.04.17
  • 57× gelesen
  •  2
Soziales

Engagiert in der Nachbarschaft

Wedding. Der Senat fördert auch in diesem Jahr „Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften“ (Fein). Unter dem Programmtitel können Sachmittel für Projekte beantragt werden, bei denen Nachbarn ehrenamtlich etwas für den Kiez machen. Eltern, die zum Beispiel freiwillig Klassenräume renovieren möchten, können bis zu 3500 Euro für Farben und andere Materialien bekommen. Auch Aktionen von Initiativen und Vereinen in der Nachbarschaft, die zur Verbesserung des Wohnumfeldes beitragen, können gefördert...

  • Wedding
  • 07.03.17
  • 38× gelesen
Kultur

Neue Musik in Weddinger Eckkneipen: Kulturamt finanziert fünf Kunstaktionen

Wedding. Mit je 3000 Euro fördert das Kulturamt fünf „experimentelle Kooperationsprojekte“, sogenannte „Mikroprojekte“. Die Kooperationen zwischen Kunst- und Kulturschaffenden sollen „neue Potenziale für die Zusammenarbeit, den Stadtraum und seine Bewohner“ bringen, heißt es. Insgesamt hatten sich 17 Projekte um die Fördergelder aus dem Programm „Stadtkultur und Vernetzung“ beworben. Die Künstler Malte Giesen und Milos Tadic wollen zum Beispiel mit ihrer Aktion „Neue Musik in Eckkneipen“ im...

  • Wedding
  • 01.03.17
  • 192× gelesen
Bildung
Teilnehmerinnen beim Hackathon 2016 in Berlin.

Eine Drohne als Wecker: „Jugend hackt“ fördert jugendliche Programmierer

Berlin. „Jugend hackt“? Zugegeben, der Name des Programms irritiert. Denn gemeinhin gelten Hacker als Leute, die illegal in fremde Computersysteme eindringen. Doch ursprünglich beschrieb der Begriff "hacken" einen kreativen Umgang mit Technik und das Finden besonders origineller Lösungen. An diese ursprüngliche Bedeutung will das Förderprogramm "Jugend hackt" anknüpfen. Die Berliner Vereine Open Knowledge Foundation Deutschland und mediale pfade.org haben es ins Leben gerufen. Das...

  • Friedenau
  • 04.01.17
  • 233× gelesen
Politik
Fördermittel beantragen und verwalten ist schwer.

Um an Fördergelder zu kommen, müssen Vereine großen bürokratischen Aufwand betreiben

Berlin. Wer mit seiner ehrenamtlichen Arbeit etwas erreichen möchte, sollte früher oder später Fördergelder beantragen. Doch der Weg dorthin ist voller bürokratischer Hürden und auch die Verwaltung der finanziellen Mittel ist alles andere als leicht.Das Problem beginnt damit, dass Fördermittel fürs Ehrenamt in der Regel nur projektbezogen fließen. Davon kann Angela Meyenburg, die Gründerin und Geschäftsführerin von KulturLeben Berlin, ein Lied singen. Ihr Verein vermittelt seit 2010 kostenlose...

  • Friedenau
  • 07.12.16
  • 587× gelesen
Kultur

10.000 Euro für die Kunst

Mitte. Künstler und Kulturmacher können beim Bezirk für 2017 Fördergeld aus dem Bezirkskulturfonds beantragen. Bis zu 10.000 Euro gibt es „vor allem für Vorhaben mit überregionaler und innovativer Ausstrahlung“, teilt Kulturstadträtin Sabine Weißler (Grüne) mit. Gefördert werden Projekte aller Sparten wie Bildende Kunst, Theater, Tanz, Musik, Literatur, Medien und Architektur. Bis zum 21. November können Bewerbungen eingereicht werden: Bezirksamt Mitte, Amt für Weiterbildung und Kultur,...

  • Mitte
  • 19.09.16
  • 54× gelesen
Soziales

Kinderhilfswerk fördert Projekte

Berlin. Initiativen, Vereine und Projekte der Kinder- und Jugendarbeit haben bis 31. März 2016 die Möglichkeit, einen Antrag bei den Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerks zu stellen und bis zu 5000 Euro zu erhalten. Ziel der Förderfonds ist die Verbesserung der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen unter dem Beteiligungsaspekt. Anträge können Vereine, freie Träger, Initiativen, Elterngruppen, Kinder- und Jugendgruppen sowie Schülerinitiativen für noch nicht durchgeführte Projekte...

  • Charlottenburg
  • 01.02.16
  • 129× gelesen
Soziales

Aktion Mensch fördert Gospelchor

Berlin. Das Projekt „Halleluja ohne Noten – Gospelmusik schafft Begegnungsräume“ bringt junge Menschen mit Migrationshintergrund, Erwachsene mit Sehbehinderung und Blinde zusammen. Der Verein Akebulan-Globale Mission ermöglich dem inklusiven Gospelchor, in kürzeren Abständen zu proben. Die Aktion Mensch fördert das Projekt mit 5000 Euro. Wer ähnliche Ideen hat, kann bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos auf www-aktion-mensch.de/foerderung. my

  • Charlottenburg
  • 15.09.15
  • 534× gelesen
Soziales

Soziale Projekte unterstützen

Berlin. Der Discounter NP sucht bis zum 30. Juli kreative und soziale Projekte. Einrichtungen, Vereine, Initiativen – alle sind aufgerufen, ihre Ideen und Projekte einzureichen. Mit der Aktion „NP hilft!“ wird in einem Zeitraum von 16 Wochen jede Woche ein Projekt mit insgesamt 1000 Euro gefördert – ob Schaukel für den Kindergarten, neue Trikots für den Verein oder Möbel für eine soziale Einrichtung. Bewerbungen können bis zum 30. Juli in jedem NP-Markt abgegeben oder mit Stichwort „NP hilft!“...

  • Charlottenburg
  • 15.07.15
  • 284× gelesen
Soziales

Bezirk verteilt 68 000 Euro auf 28 Projekte

Mitte. Das Bezirksamt hat in seiner Sitzung am 23.Juni beschlossen, in diesem Jahr 28 Maßnahmen von Nachbarschaftsinitiativen mit insgesamt 68 000 Euro zu fördern. Die Mittel wurden von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt zur Verfügung gestellt, um das freiwillige Engagement in Nachbarschaften zu stärken. So erhält die Initiative Arbeitskreis Steppengarten beispielsweise Zuschüsse für Pflanzen und Gehölze, um damit den Steppengarten im großen Tiergarten weiter pflegen und...

  • Mitte
  • 03.07.15
  • 98× gelesen
Soziales
Mit einer Hofbegrünung kehrt ein Stück Natur zurück in die Stadt.

Bezirk bereitet ein Programm für die Hofbegrünung in Moabit und Wedding vor

Mitte. Müller- und Turmstraße werden mit dem Bund-Länder-Programm "Aktive Zentren" gefördert. In diesem Rahmen solle nun auch ein Programm zur Hofbegrünung erstellt werden, entschieden die Bezirksverordneten im November. Das Bezirksamt begrüßt die Idee grundsätzlich und hat einen Plan vorgelegt.Eingebracht hatte den Antrag die bündnisgrüne Fraktion im September unter dem Motto "Klima schützen, nachbarschaftlichen Zusammenhalt stärken". Am 5. November nahm der Stadtentwicklungsausschuss den...

  • Mitte
  • 01.06.15
  • 275× gelesen
Soziales

Geld für Kiezprojekte

Wedding. Das Quartiersmanagement Pankstraße fördert wieder Kiezprojekte mit bis zu 1500 Euro. Aus dem Aktionsfonds stehen 2015 insgesamt 10 000 Euro zur Verfügung. Es werden Projekte und Aktionen unterstützt, "wenn sie der Nachbarschaft zugute kommen und 2015 umgesetzt werden", heißt es. Über die Auswahl entscheidet der Vergabebeirat. Antragsformulare und Infos unter http://asurl.de/12k2. Dirk Jericho / DJ

  • Wedding
  • 28.05.15
  • 41× gelesen
Bildung
Katja Urbatsch hat das Buch "Ausgebremst - Warum das Recht auf Bildung nicht für alle gilt" geschrieben. Weitere Informationen über ihr Projekt gibt es auf www.arbeiterkind.de.

Keine Angst vorm Studium: Katja Urbatsch von Arbeiterkind.de im Interview

Berlin. Ihre eigene Lebensgeschichte wurde zur Berufung: Mit dem Internetportal Arbeiterkind.de eröffnet Katja Urbatsch Jugendlichen neue Bildungswege. Im Interview mit unserer Reporterin Anett Baron stellt sie ihre Initiative vor.Frau Urbatsch, sind Sie auch ein Arbeiterkind? Katja Urbatsch: Ja, in unserem Sinne bin ich ein Arbeiterkind, eine Bildungsaufsteigerin, die als Erste in der Familie einen Hochschulabschluss gemacht hat. Wie kam es zu Ihrer Initiative? Katja Urbatsch: Nach...

  • Mitte
  • 12.05.15
  • 1.048× gelesen
  •  2
Soziales

Das Projekt für die Nachbarn

Mitte. Die Conrad-Stiftung "Bürger für Mitte" fördert in diesem Jahr zwei Projekte im Bezirk mit jeweils bis zu 10.000 Euro. Ziel der Stiftung ist die Stärkung bürgerschaftlichen Engagements. Sie unterstützt Ideen und Projekte von Initiativen und gemeinnützigen Organisationen, die dieses Ziel verfolgen. Unter dem Motto "Hallo Nachbarn, ihr seid mir nicht egal!" wird dazu aufgerufen, sich mit entsprechenden Vorschlägen zu bewerben. Willkommen sind Projekte, die Kooperationen zwischen...

  • Mitte
  • 20.04.15
  • 50× gelesen
Soziales

Förderung für Kinderprojekte

Berlin. Projekte und Einrichtungen mit Angeboten für Kinder- und Jugendliche können sich noch bis 31. März bei der Initiative "Ich kann was" der Deutschen Telekom bewerben. Sie fördert besonders interessante Ideen in einem sozial schwierigen Umfeld. Die Höchstsumme kann bis zu 10.000 Euro betragen. Informationen gibt es unter 0800/181 24 86, E-Mail: info@initiative-ich-kann-was.de oder www.initiative-ich-kann-was.de. Thomas Frey / tf

  • Friedrichshain
  • 18.03.15
  • 114× gelesen
Bildung

Zwei Privatschulen wollen staatliche Fördergelder einklagen

Berlin. Schulen mit vielen förderungsbedürftigen Kindern, bekommen seit vergangenem Jahr zusätzlich Geld vom Senat - insgesamt rund 15 Millionen Euro. Einige private Schulen wollen auch etwas davon abbekommen und ziehen vor Gericht.In Berlin gibt es derzeit 151 private Schulen. Sie finanzieren sich zu 70 Prozent über staatliche und zu 30 Prozent über private Mittel. Die meisten Eltern der Schüler zahlen ein Schulgeld. Allerdings gibt es auch an diesen Schulen Kinder von Familien, die wenig Geld...

  • Charlottenburg
  • 10.09.14
  • 195× gelesen
  •  2
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.