Forschung

Beiträge zum Thema Forschung

Umwelt

Nächtliche Streifzüge
Fledermausforscher gesucht

Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) führt seit Mai 2019 ein Projekt zur Erforschung der in Berlin lebenden Fledermausarten durch. Im April können sich Bürger beteiligen und die Tiere nachts „belauschen“. Wer mindestens 18 Jahre alt ist, keine Angst im Dunkeln oder vor Fledermäusen hat und gut zu Fuß ist, eignet sich hervorragend als Fledermausforscher. Das Projekt „Fledermausforscher in Berlin“ des Leibniz-IZW (parallel zu den „Wildtierforschern Berlin“) geht in...

  • Friedrichsfelde
  • 25.02.20
  • 4× gelesen
Umwelt
Ausgestattet mit Fledermausdetektoren begeben sich die Bürgerwissenschaftler auf die Suche nach Fledermäusen.

Abendsegler und Mausohr auf der Spur
Leibnitz-Institut startet Fledermaus-Forschungsprojekt mit Stadtbürgern

Wo flattern Abendsegler, Zwergfledermaus und Mausohr durch die Berliner Nacht? Das will das Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (Leibniz-IZW) herausfinden. Es startet jetzt ein bürgerwissenschaftliches Forschungsprojekt. Wer selbst Fledermausforscher werden möchte, sollte sich schnell im Friedrichsfelder Institut für die Teilnahme bewerben. Berlin ist die Hauptstadt der Fledermäuse. Nach Angaben des Leibnitz-IZW sind von den 25 in Deutschland vorkommenden Arten der fliegenden...

  • Friedrichsfelde
  • 20.04.19
  • 66× gelesen
Kultur
Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung hat erstaunliche Ergebnisse zum Tod des kleinen Eisbären Fritz veröffentlicht.
4 Bilder

Befund gibt weiter Rätsel auf
Forscher finden neuartiges Virus im Gewebe des toten Eisbären Fritz

Groß war die Trauer – nicht nur im Tierpark –, als der kleine Eisbär Fritz im April 2017 ganz plötzlich starb. Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung hat inzwischen herausgefunden, dass der Bärenjunge mit einem völlig neuartigen Virus infiziert war. Allerdings war das sogenannte Mastadenovirus, das die Forscher im Körper des Tieres fanden, nicht dessen Todesursache. Das hat das Leibniz-Institut jetzt mitgeteilt. Das Team um Alex Greenwood und Anisha Dayaram sowie die Kollegen...

  • Friedrichsfelde
  • 19.09.18
  • 366× gelesen
Bildung

Die Jugend forscht wieder

Berlin. Der Wettbewerb Jugend forscht geht in die nächste Runde. Ab sofort können sich Schüler und Studenten mit ihrem Projekt bewerben. Zur Auswahl stehen die Themenfelder Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Es gilt, eine kurze Projektbeschreibung einzureichen, eine Ausarbeitung wird erst im Januar 2018 erwartet. Es winken Geld- und Sachpreise im Wert von über einer halben Million Euro. Mehr Infos auf Jugend forscht . JoM

  • Wedding
  • 15.07.17
  • 36× gelesen
Bildung

Lange Nacht der Wissenschaften

Berlin. Ab sofort ist das Programm der Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Juni auf www.lndw17.de abrufbar. Besucher können aus 2000 Workshops und Mitmachaktionen, Experimenten und Vorträgen, Ausstellungen und Demonstrationen wählen. Ab dem 29. Mai können die Tickets in den Kundenzentren sowie an den Fahrausweisautomaten und Fahrkartenausgaben von S-Bahn und BVG und in der Urania erworben werden. Alle Infos über die Veranstaltung bietet auch das Lange-Nacht-Infoheft. Es liegt in allen...

  • Charlottenburg
  • 27.05.17
  • 112× gelesen
Bildung

Jungforscher gefragt

Berlin. „Jugend forscht“ sucht die besten wissenschaftlichen Arbeiten von Jugendlichen bis 21 Jahre. Wer am Wettbewerb im nächsten Jahr teilnehmen möchte, muss sich bis zum 30. November anmelden. Dafür reicht es zunächst aus, ein Forschungsthema anzugeben. Es ist frei wählbar, muss allerdings in eines der folgenden Fachgebiete passen: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik und Technik. Insgesamt werden Geld- und Sachpreise von rund einer...

  • Mitte
  • 06.11.15
  • 92× gelesen
Kultur

Zeitzeugen gesucht: Todesfälle an der Grenze

Dahlem. Der Forschungsverbund SED-Staat an der Freien Universität (FU) Berlin sucht Zeitzeugen, die Auskünfte über Todesfälle an der innerdeutschen Grenze geben können. Die Recherche-Ergebnisse sollen in einem biografischen Handbuch zu den Opfern des DDR-Grenzregimes erscheinen. Das Forschungsteam hat bisher die Lebensläufe von 261 Opfern rekonstruieren können. Bei weiteren 172 Todesfällen sind die Daten noch nicht vollständig. Auch über mehr als 200 im Grenzgebiet aufgefundene unbekannte...

  • Dahlem
  • 27.08.15
  • 194× gelesen
WirtschaftAnzeige

Depression? Facharzttermin binnen drei Tagen!

Sie sind freudlos, können sich zu nichts aufraffen oder haben Schlafstörungen? Sie vermuten selbst, dass dies vielleicht an einer Depression liegen könnte und möchten Hilfe durch einen erfahrenen Facharzt? Bei emovis bekommen Sie einen Termin binnen maximal drei Tagen. Sie wissen bereits, dass Sie an einer Depression leiden, sind aber mit Ihrer Behandlung nicht zufrieden? Kommen Sie zu unseren erfahrenen Ärzten, um eine zweite Meinung zu hören. Vier Augen sehen mehr als zwei und...

  • Mitte
  • 27.05.15
  • 130× gelesen
Bildung
Heute bleibt die Küche kalt: Kochen bei minus 200 Grad Celsius in der Technischen Universität.
2 Bilder

Mach dich schlau: Lange Nacht der Wissenschaften am 13. Juni

Berlin. Am 13. Juni von 17 bis 24 Uhr ist es wieder so weit: Wissenschaft wird zum Live-Erlebnis. Über 70 Wissenschaftseinrichtungen laden zum Blick hinter die Kulissen ein.Die Besucher der Wissenschaftsnacht erwarten spektakuläre Experimente, spannenden Vorträge, Wissenschaftsshows, Führungen durch sonst verschlossene Labore und vieles mehr. 73 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und Potsdam öffnen dafür ihre Türen - zum Beispiel auf dem biomedizinischen Campus in Buch, auf dem...

  • Charlottenburg
  • 26.05.15
  • 616× gelesen
Sonstiges

Früher in Rente oder länger im Job?

Berlin. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sucht für das Forschungsprojekt "Arbeit, Alter und Gesundheit" Interviewpartner.Dabei werden Personen im höheren Erwerbsalter nach ihren Gründen befragt, entweder früher in Rente zu gehen als in ihrer Berufsgruppe üblich (Frührente) oder länger als in ihrer Berufsgruppe üblich weiter zu arbeiten (Weiterarbeit). Für die Interviews werden Beschäftigte in Metallberufen sowie Bankkaufleute gesucht. Um teilnehmen zu können, sollten...

  • Köpenick
  • 05.06.14
  • 79× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.