Gedenken

Beiträge zum Thema Gedenken

Kultur

Ökumenische Vesper

Charlottenburg-Nord. Zum Gedenken an den 20. Juli 1944 laden die Evangelische Kirchengemeinde Charlottenburg-Nord und Pfarrer Lutz Nehk als Beauftragter für Erinnerungskultur des Erzbistums Berlin zu einer ökumenischen Vesper ein. Diese findet am 20. Juli ab 18.30 Uhr in der Gedenkkirche Plötzensee am Heckerdamm 226 statt. Anmeldung bis zum 17. Juli unter erinnerungskultur@erzbistumberlin.de. uk

  • Charlottenburg-Nord
  • 04.07.20
  • 15× gelesen
Kultur
Cindy Wewerka, hier mit dem Künstler und Initiator des Stolperstein-Projekts Gunter Demnig, hat in ihrem Stadtteil Biesdorf zum Ehepaar Hotze recherchiert.
  3 Bilder

Ehrenamtlich gegen das Vergessen
Berliner Stolperstein-Initiativen erinnern an die Verfolgten des Nazi-Regimes

Der Berliner Stadtplan auf der Internetseite des Projekts ist übersät mit Tausenden kleinen ockerfarbenen Quadraten. Sie bezeichnen jene Orte, an denen Stolpersteine an die Schicksale von Verfolgten des Nationalsozialismus erinnern. Hinter jeder dieser Geschichten stehen weitere – nämlich die derjenigen, die neugierig wurden, die nachgeforscht, Informationen gesammelt, Angehörige gesucht und schließlich die Verlegung der Steine beantragt haben. Eine dieser Geschichten ist die von Cindy...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.20
  • 287× gelesen
Leute

Gedenken an Poelchau
Exkursion, Film, Gespräche und Gebete ab 16. März

Nach dem Wegzug der Poelchau-Schule aus dem Ortsteil wurde das Gebäude des Stadtteilzentrums im Halemweg 18 umbenannt in „Dorothee und Harald Poelchau Stadtteilzentrum“. Harald Poelchau war Gefängnisseelsorger und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus. Er begleitete bis 1945 zahlreiche Menschen zu ihrer Hinrichtung und betreute viele ihrer Angehörigen. Zudem half er gemeinsam mit seiner Frau zahlreichen untergetauchten Juden. Zum Gedenken an Poelchau organisieren das...

  • Charlottenburg-Nord
  • 13.03.19
  • 78× gelesen
Bildung

Auf dem „Pfad der Erinnerung“
Führungen durch die Gedenkregion Charlottenburg-Nord

Im Dezember ist der Startschuss für die Reihe öffentlicher Führungen auf dem „Pfad der Erinnerung“ durch die Gedenkregion Charlottenburg-Nord gefallen. Am jeweils ersten Sonnabend des Monats treffen sich die Teilnehmer von Januar bis April 2019 um 10 Uhr an der Evangelischen Sühne-Christi-Kirche, Toeplerstraße 1. Von dort führt der Weg dann über die Katholische Gedenkkirche Maria Regina Martyrum und die Evangelische Gedenkkirche Plötzensee zur Gedenkstätte Plötzensee. Alle Orte werden...

  • Charlottenburg-Nord
  • 11.12.18
  • 48× gelesen
Politik
Die Gedenkstätte Plötzensee ist einer der Fixpunkte eines Weges, der den Widerstand gegen die Nazibarbarei stärker in das öffentliche Bewusstsein rücken soll.

Widerstand im Dritten Reich ins touristische Bewusstsein rücken

Der Bezirk hat den Startschuss für sein Projekt „Touristische Profilierung der Gedenkregion Charlottenburg-Nord“ gegeben. Der Weg zwischen der Gedenkstätte Plötzensee bis zur Sühne-Christi-Kirche soll an die Menschen erinnern, die im Dritten Reich Widerstand gegen das NS-Regime geleistet haben. In dem von 1955 bis 1972 entstandenen Neubaugebiet sind fast alle Straßen nach Frauen und Männern des Widerstandes gegen die Nazibarbarei benannt. Ziel des Projekts sei es, die Gedenkregion...

  • Charlottenburg-Nord
  • 11.02.18
  • 153× gelesen
Soziales

Ökumenische Plötzenseer Tage starten

Das Ökumenische Gedenkzentrum Plötzensee, der Karmel Regina Martyrum und die evangelische Kirchengemeinde Charlottenburg-Nord laden vom 21. bis zum 28. Januar zu den "Ökumenischen Plötzenseer Tagen 2018" ein. Am 23. Januar 1945 wurden in der ehemaligen Hinrichtungsstätte Plötzensee zehn Männer ermordet. Unter ihnen befand sich der evangelische Christ Helmut James Graf von Moltke. Ihr Todestag, 27. Januar, ist der jährliche Anlass der “Ökumenischen Plötzenseer Tage”. Sie werden regelmäßig...

  • Charlottenburg-Nord
  • 04.01.18
  • 34× gelesen
Politik

Erinnerung an den Mauerbau

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der stellvertretende Bürgermeister Carsten Engelmann (CDU) wird am Sonntag, 13. August, um 9 Uhr am Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus am Steinplatz einen Kranz niederlegen. Der Gedenkstein wurde 1951 an der nordwestlichen Platzecke an der Hardenbergstraße errichtet, die Zeremonie soll an den Mauerbau erinnern. maz

  • Charlottenburg
  • 06.08.17
  • 20× gelesen
Politik

Gedenken an Magnus Hirschfeld

Wilmersdorf. Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und die BV-Vorsteherin Annegret Hansen laden am 14. Mai um 11.30 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung an der Gedenkstele in der Otto-Suhr-Allee 93 ein. Anlass ist der 82. Todestag von Dr. Magnus Hirschfeld, Gründer und Vorsitzender des Wissenschaftlich-Humanitären Komitees. „Wir gedenken mit der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld, der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft und dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg des großen Arztes und...

  • Charlottenburg
  • 07.05.17
  • 26× gelesen
Politik

Erinnern an den 17. Juni

Charlottenburg. In Gedenken an den niedergeschlagenen Volksaufstand in der DDR am 17. Juni 1953 gedenken Bürgermeister Reinhard Naumann und BVV-Vorsteherin Judith Stückler gemeinsam der Opfer. Dazu treffen sie sich am Freitag, 17. Juni, am Steinplatz mit dem stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Vereinigung der Opfer des Stalinismus, Hugo Diederich, und legen mit ihm an der Gedenkstelle einen Kranz nieder. tsc

  • Charlottenburg
  • 13.06.16
  • 20× gelesen
Politik

Plötzenseer Gedenktage

Charlottenburg-Nord. Im Rahmen der ökumenischen Plötzenseer Tage 2016 können Interessenten den mörderischen Ereignissen des Jahres 1945 in der Hinrichtungsstätte nachspüren. Am Sonntag, 24. Januar, beginnt das Ereignis um 10 Uhr jeweils mit Messen in der Katholischen Gedenkkirche Maria Regina Martyrum, Heckerdamm 230/232, und der Evangelischen Gedenkkirche Plötzensee, Heckerdamm 226. Dort können sich Besucher über das Programm der folgenden Tage informieren. Als Höhepunkt gilt diesmal die...

  • Charlottenburg-Nord
  • 17.01.16
  • 43× gelesen
Politik

Neue Broschüre zum Kriegsende

Berlin. Die neue Broschüre des Abgeordnetenhauses „Kriegsende in Berlin. 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges“ dokumentiert die Gedenkveranstaltung des Abgeordnetenhauses und des Senats am 2. Mai 2015 zum 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges in Berlin am 2. Mai 1945. Zusätzlich sind vier im Rahmen der Gedenkveranstaltung vorgetragene Zeitzeugenberichte abgedruckt. Die Broschüre ist kostenfrei zu bestellen beim Abgeordnetenhaus von Berlin, Referat Öffentlichkeitsarbeit,...

  • Mitte
  • 02.01.16
  • 311× gelesen
Kultur
Stadträtin Christa Markl-Vieto blättert in Eberhard Weißbarths Buch über Hildegard Knef.
  4 Bilder

Erinnerung an eine Diva: Zum 90. Geburtstag von Hildegard Knef

Zehlendorf. Am Montag, 28. Dezember 2015, findet unter Schirmherrschaft der Stadträtin Christa Markl-Vieto zum 90. Geburtstag von Hildegard Knef in der Kapelle auf dem Waldfriedhof Zehlendorf eine feierliche Veranstaltung zu ihrem Gedenken statt. Veranstalter ist der Berliner Regisseur, Drehbuchautor, Filmproduzent und Schauspieler Eberhard Weißbarth (unter anderem bekannt aus “Heimkinder in der DDR”, “Hinter Gittern”, “München 72 – das Attentat”, “Gute Zeiten, schlechte Zeiten”). Eberhard...

  • Nikolassee
  • 21.12.15
  • 261× gelesen
  •  1
Kultur

Erinnerung an Hirschfeld

Charlottenburg. Anlässlich des 80. Todestages und 147. Geburtstags von Magnus Hirschfeld plant der Bezirk an der Gedenkstele, Otto-Suhr-Allee 93, gegenüber dem Rathaus Charlottenburg, eine Veranstaltung zur Würdigung. Sie findet am Donnerstag, 14. Mai, um 12 Uhr statt und wird unterstützt von einer nach Hirschfeld benannten Stiftung und erinnert an sein Wirken als Gründer des Wissenschaftlich-Humanitären Komitees zum Aufbau der ersten deutschen Homosexuellenbewegung. Hirschfeld wurde vom...

  • Charlottenburg
  • 04.05.15
  • 31× gelesen
Sport

Voraussichtlich mit Teilnahmerekord

Berlin. Am 16./17. August findet unter der Schirmherrschaft des früheren DDR-Bürgerrechtlers Rainer Eppelmann zum dritten Mal der Berliner Mauerweglauf "100MeilenBerlin" statt. Das sind 100 Meilen rund um das westliche Berlin. Es werden so viele Läuferinnen und Läufer an den Start gehen, wie nie zuvor! Bis zum offiziellen Meldeschluss am 1. Juli haben sich bei der LG Mauerweg Berlin 314 Einzelstarter angemeldet, hinzu kommen noch zahlreiche Staffel-Teams. Gegenüber dem Vorjahr hat sich...

  • Mitte
  • 04.07.14
  • 57× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.