Kunstwerke

Beiträge zum Thema Kunstwerke

Kultur
In der Galerie Amalienpark | Raum für Kunst findet auch an neuem Ort die Kunstauktion statt.

Kunstwerke unterm Hammer
Besichtigung vor der Versteigerung in der neuen Galerie

Seine nächste Kunstauktion bereitet zurzeit der Verein Kunst und Literatur Forum Amalienpark vor. Sie findet am 6. November ab 18 Uhr erstmals in den neuen Räumen an der Breiten Straße 23 statt. Dorthin zog die Galerie Anfang des Jahres. Auch in diesem Jahr stellen wieder zahlreiche Künstler aus Pankow Werke für die Auktion zur Verfügung. Unter den Hammer kommen Arbeiten, die in ganz unterschiedlichen Techniken entstanden. Unter anderem werden Radierungen, Holzschnitte, Aquarelle und...

  • Pankow
  • 28.10.20
  • 97× gelesen
Kultur

Eine kleine Retrospektive

Pankow. Eine Ausstellung mit Kunstwerken von Simone Ommert zeigt die Janusz-Korczak-Bibliothek in der Berliner Straße 120 bis zum 14. November. Zu sehen sind in einer kleinen Retrospektive Zeichnungen, Malerei, Collagen und Druckgrafiken aus den vergangenen fünf Jahren. Simone Ommert lebt in Pankow und ist Mitglied des Künstlervereins KunstEtagenPankow (KEP). Zu besichtigen ist die Ausstellung Montag, Donnerstag und Freitag von 13 bis 18 Uhr, Dienstag und Mittwoch 10 bis 15 Uhr sowie Sonnabend...

  • Pankow
  • 03.10.20
  • 25× gelesen
Kultur

Große Kunst für jeden Geldbeutel
Auktion in der Galerie Forum Amalienpark am 2. November

Seine traditionelle Kunstauktion bereitet zurzeit der Verein Kunst und Literatur Forum Amalienpark vor. Sie findet am 2. November ab 18 Uhr statt. In der Galerie Forum Amalienpark in der Breiten Straße 2a sind dazu Kunstliebhaber willkommen. Insgesamt 65 Künstler aus Pankow stellen etwa 150 Kunstwerke für die Auktion zur Verfügung. Unter den Hammer kommen unter anderem Radierungen, Holzschnitte, Aquarelle und Collagen sowie Plastiken und Keramiken. Die Einstiegspreise bewegen sich zwischen...

  • Pankow
  • 19.10.18
  • 129× gelesen
Kultur
Beatrice Zweig Ende der 1930er-Jahre: Das Foto wurde dem Pankower Museum zur Verfügung gestellt.

Wer kann sich an Beatrice Zweig erinnern? Museum plant eine Ausstellung

Pankow. Das Bezirksmuseum plant, eine Ausstellung über die Künstlerin Beatrice Zweig (1892-1971). Diese war nicht nur Ehefrau des weltbekannten Autors Arnold Zweig, sie war selbst eine renommierte Künstlerin. Nach ihr wurde vor drei Jahren eine Straße benannt, die sich in der Nähe des früheren Wohnhauses der Zweigs befindet. Der Frauenbeirat des Bezirks möchte an diese faszinierende Künstlerin nun auch mit einer Ausstellung erinnern. Unter Federführung des Pankower Museums wird diese zurzeit...

  • Pankow
  • 03.02.17
  • 111× gelesen
Kultur
Wer kennt den Künstler dieser Batik?

Berliner-Woche-Leser sucht den Künstler des Bildes

Pankow. Auf der Suche nach einem Künstler ist Berliner-Woche-Leser Wolfgang Thormann. Er ließ kürzlich ein Batik-Kunstwerk eines ihm noch unbekannten Pankower Künstlers rahmen.Diese Batik zeigt zwei Schachspieler, die von fünf Personen beobachtet werden. Erworben wurde dieses Kunstwerk vom Pankower Horst Höckendorf wahrscheinlich 1970/1971 auf dem Fest an der Panke. Wolfgang Thormann, in dessen Besitz sich das Bild jetzt befindet, ließ es kürzlich rahmen. Er möchte natürlich mehr über den...

  • Pankow
  • 22.01.15
  • 55× gelesen
Kultur
In der Friedrichstraße gibt es wieder einen Kunstsupermarkt.

14. Berliner Kunstsupermarkt startet am 31. Oktober

Mitte. Vom 31. Oktober bis zum 24. Januar findet im Geschäftshaus The Q. (ehemals Q 205) in der Friedrichstraße 67-70 zum 14. Mal der Kunstsupermarkt statt.Originale Kunstwerke zu Discountpreisen können Besucher erneut beim Berliner Kunstsupermarkt erwerben. Gründer und Organisator Mario Terés lädt bereits zum 14. Mal zu dieser ungewöhnlichen Kunstmesse. Unter dem diesjährigen Motto "Kunst macht glücklich!" stellen 94 nationale und internationale Künstler über 5000 Werke zeitgenössischer Kunst...

  • Mitte
  • 16.10.14
  • 385× gelesen
Kultur

Plastiken werden nach mutwilliger Beschädigung erst einmal eingelagert

Pankow. Die Kunstwerke sind echte Hingucker auf Plätzen, Straßen und in Parks. Und doch werden sie immer wieder Opfer der Zerstörungswut. Dass das Bezirksamt in seinem Haushalt kaum Mittel hat, um beschädigte Kunstwerk zu reparieren, musste Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) kürzlich den Bezirksverordneten vermelden.Diese hatten im Herbst beschlossen, dass der Bezirk künftig Mittel aus seinem Haushalt einsetzen soll, wenn Kunstwerke im öffentlichen Raum...

  • Pankow
  • 30.04.14
  • 87× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.