Parken

Beiträge zum Thema Parken

Verkehr
Folge des verbotenen Querparkens: Im Sommer 2020 war die Wiese noch grün, jetzt ist teilweise nur noch die blanke Erde zu sehen.
4 Bilder

Ärger mit Querparkern im Truseweg
Grüne fordern Maßnahmen gegen das unerlaubte Abstellen von Fahrzeugen auf dem Grünstreifen

Ein Spielplatz, eine Sportfläche, Rasen, Sträucher und Blumen: Eine kleine Grünanlage an der Ecke Weigandufer und Truseweg bietet den Erwachsenen Erholung, den Kindern Platz zum Toben. Aber das Idyll ist gestört. Denn seit einigen Monaten hat sich im Truseweg das Querparken eingebürgert. Im Gegensatz zum Längsparken ist dies aber verboten. Die Bündnisgrünen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wollen auf die Situation aufmerksam machen und haben einen Antrag gestellt. Gefordert werden...

  • Neukölln
  • 11.05.21
  • 226× gelesen
Verkehr

Wann kostet das Parken Geld?

Neukölln. Bürgermeister Martin Hikel (SPD) rechnet damit, dass Anfang 2022 die geplante Parkraumbewirtschaftung in den ersten Zonen innerhalb des S-Bahnrings beginnen kann. Eine entsprechende Machbarkeitsstudie solle laut des beauftragten Büros noch in diesem Jahr vorliegen. Danach seien noch viele Vorarbeiten nötig: Verkehrszeichenpläne erstellen, Parkscheinautomaten beschaffen und installieren, Verträge über Wartung, Pflege und Abrechnung schließen. Das Ordnungsamt müsse außerdem einen neuen...

  • Neukölln
  • 16.12.20
  • 86× gelesen
Verkehr
Der neue Fahrradstreifen an der Hasenheide liegt auf Kreuzberger Gebiet und wird schon seit Wochen genutzt. Neukölln will auf die grüne Markierung verzichten.

Parkplätze und Lieferzonen fallen weg
Pilotprojekt geschützter Radweg – Poller zwischen Hermannplatz und Reuterstraße geplant

Der neue geschützte Fahrradstreifen (Protected Bike Lane) auf Kreuzberger Straßenland wurde vor wenigen Tagen feierlich eröffnet. Gleichzeitig haben die Arbeiten auf der Karl-Marx-Straße zwischen Hermannplatz und Weichselstraße begonnen. Der 2,60 Meter breite Streifen entlang der Hasenheide ist mit rotweißen Pollern vom motorisierten Verkehr abgetrennt. Während der vergangenen Wochen hat er für viel Aufsehen gesorgt. Manches Smartphone wurde zum Fotografieren des „wirklich einmal echten“...

  • Neukölln
  • 18.04.19
  • 736× gelesen
  • 1
Verkehr
An der Ecke Weser- und Nansenstraße gibt es jetzt auf beiden Seiten neue Stahlbügel für Fahrräder.

Mehr Parkplatz für Fahrräder: Bezirksamt installiert Abstellbügel auf der Straße

Neukölln. Das Fahrradparken auf den Straßen ist an den Start gegangen: An sieben Orten haben jetzt Mitarbeiter des Bezirksamts neue Stahlrohrbügel installiert. An drei weiteren Stellen wurden Abstellmöglichkeiten auf dem Gehweg geschaffen. Wie berichtet, hatten die Bezirksverordneten der Grünen-Fraktion das Pilotprojekt auf den Weg gebracht. Die Idee: Besonders vor sensiblen Orten wie Kitas oder Spielplätzen und an Straßeneinmündungen, die häufig widerrechtlich von Autos zugeparkt werden,...

  • Neukölln
  • 12.06.17
  • 435× gelesen
Verkehr

Wildes Parken vor der Sporthalle

Neukölln. Schluss mit dem unerlaubten Parken vor der Jahn-Sporthalle am Columbiadamm 192: Demnächst soll eine Barriere aus Findlingen, Holz oder anderem Material verhindern, dass Neuköllner auf den Grünflächen an der Halle ihr Auto abstellen können. Das haben die Neuköllner Bezirksverordneten einstimmig beschlossen. sus

  • Neukölln
  • 18.05.17
  • 19× gelesen
Verkehr
Gerade an U- und S-Bahhöfen wird jeder Platz genutzt, um Räder anzuschließen.

Radler parken bald auf der Straße: Grüne stoßen Neuköllner Pilotprojekt an

Neukölln. Im Frühjahr sollen im Norden des Bezirks rund 50 neue Fahrradbügel installiert werden. Das Besondere: Die Stellplätze befinden sich nicht auf dem Gehweg, sondern auf der Straße. Das Ganze ist ein Pilotprojekt, das die grünen Bezirksverordneten auf den Weg gebracht haben. Der Fraktionsvorsitzende Bernd Szczepanski sagt: „Wir freuen uns sehr, dass das Bezirksamt endlich seine Blockadehaltung beendet hat und in Neukölln etwas vorangeht.“ Dass mehr Abstellmöglichkeiten gebraucht werden,...

  • Neukölln
  • 11.02.17
  • 215× gelesen
Verkehr

Irrsinn eines Ordnungsamtes

Friedrichshain-Kreuzberg. Seit Juni 2014 ist das Wohngebiet um die Warschauer Straße samt Nebenstraßen in Friedrichshain-Kreuzberg eine Parkzone. Dort betreibt Herr Tassidis ein kleines Baugewerbe.Im Mai hatte er bereits einen Antrag auf einen Sonderparkausweis für sein Baufahrzeug gestellt. Bis Ende Juni wartete er vergeblich auf eine Reaktion auf seinen Antrag. Auf Nachfrage riet ihm das Ordnungsamt Friedrichshain-Kreuzberg, die nächsten zwei Monate abzuwarten und weiterhin die teureren...

  • Mitte
  • 22.10.14
  • 303× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.