RAF

Beiträge zum Thema RAF

Leute
Die Schenkendorfstraße 7. Links der Eingang zum Versteck.
  2 Bilder

Sechs Tage in der Schenkendorfstraße 7
Das "Volksgefängnis" von Peter Lorenz

Die Schenkendorfstraße ist nur etwa 80 Meter lang und verbindet die Bergmann- mit der Arndtstraße. Wie fast im gesamten Bergmannkiez dominiert dort die noch erhaltende Gründerzeitbebauung. Auch beim Haus Nummer 7 mit seinen sechs Etagen. Im Erdgeschoss befindet sich die ambulante Wohnhilfe des Diakonischen Werks. Darunter ein Kellerraum. Er war vor etwas mehr als 45 Jahren das Verlies eines Entführten. Zwischen 27. Februar und 4. März 1975 wurde dort der West-Berliner CDU-Politiker Peter...

  • Kreuzberg
  • 28.06.20
  • 256× gelesen
  •  1
Bildung

Zeitzeugen der 68er Revolte

Mitte. Die Zeitzeugin Bettina Röhl liest am Dienstag, 13. November, um 18 Uhr in der Gedenkbibliothek, Nikolaikirchplatz 5-7, aus ihrem neuen Buch „Die RAF hat euch lieb“. Sie geht darin zurück in die Bundesrepublik im Rausch der 68er. Die Autorin beschäftigt sich mit der Frage, ob die Bundesrepublik die Revolte von 1968 brauchte. Mit bisher unbekannten Fakten liefert Bettina Röhl eine spannende Analyse und erzählt die scheinbar bekannte Geschichte neu. Die Autorin hat als Tochter von Ulrike...

  • Mitte
  • 03.11.18
  • 12× gelesen
Kultur
Schon ein historischer Stadtplan verrät dem Historiker eine ganze Menge. Stefan Zollhauser beim Spaziergang in Schöneberg.
  5 Bilder

Stadtspaziergang zu fortschrittlicher Pädagogik und Wohlfahrtspflege

Schöneberg. Für Stefan Zollhauser nicht recht erklärbar: Im bürgerlich geprägten Schöneberg der Jahrhundertwende wurde eine fortschrittliche Pädagogik und Wohlfahrtspflege begründet. „Schöneberg hatte trotz hohem bürgerlichen Wohnanteil und einer konservativen Politik die sozialen Probleme erkannt“, so der Historiker auf seinem Stadtspaziergang zur Geschichte der Fürsorge in Schöneberg Anfang März. Die sozialen Probleme im Schöneberg des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert...

  • Schöneberg
  • 13.03.17
  • 419× gelesen
Leute
Hans-Christian Ströbele im Bundestagswahlkampf 2013. Es war der letzte in eigener Sache.
  2 Bilder

Ende einer Ära: Hans-Christian Ströbele verzichtet auf Bundestagskandidatur

Friedrichshain-Kreuzberg. Die Aussage kam gleich am Anfang seiner Rede. Er werde bei der Bundestagswahl 2017 nicht mehr antreten, sagte Hans-Christian Ströbele. Seine Erklärung gab der 77-Jährige am 13. Dezember vor der Grünen Bezirksgruppe in Friedrichshain-Kreuzberg ab. "Mir sind von jetzt an gerechnet fünf weitere Jahre einfach zu viel." Mit dem Verzicht von Hans-Christian Ströbele endet eine Ära. Vier Mal hat er seit 2002 das Direktmandat für den Bundestag im Wahlkreis...

  • Friedrichshain
  • 15.12.16
  • 61× gelesen
Leute
Nicht mittendrin, aber fast immer dabei. Hans-Christian Ströbele bei einer Demo.
  3 Bilder

„Die Sturheit und Klugheit eines Esels": Stefan Reineckes Biografie über Hans-Christian Ströbele

Friedrichshain-Kreuzberg. Mit seinem Fahrrad fehlt er bei kaum einer Demo. Aber nicht nur das hat Hans-Christian Ströbele zu einer Art Markenzeichen im Bezirk gemacht. Als einziger Vertreter seiner Partei ist der 76-jährige Grünen-Politiker inzwischen vier Mal direkt im Wahlkreis Friedrichshain-Kreuzberg/Prenzlauer Berg Ost in den Bundestag gewählt worden. Dabei bedeutet dieser Abschnitt nur der bisher letzte eines auch ansonsten ereignisreichen Lebens. Das hat jetzt der taz-Journalist Stefan...

  • Friedrichshain
  • 21.04.16
  • 166× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.