Zehn-Minuten-Takt

Beiträge zum Thema Zehn-Minuten-Takt

Verkehr

Bus 118 soll künftig öfter fahren
Die BVG plant Einführung eines Zehn-Minuten-Taktes zwischen Zehlendorf und Potsdam

Wer von Zehlendorf nach Potsdam will, soll künftig nicht länger als zehn Minuten auf den Bus warten müssen. Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) planen eine Taktverdichtung auf der Linie 118. Dies geht aus einer Antwort von Ingmar Streese, Staatssekretär in der Senatsverkehrsverwaltung, auf eine Anfrage des Abgeordneten Sebastian Czaja (FDP) hervor. Czaja wollte wissen, wie hoch die Auslastung der Buslinie ist und ob eine Erweiterung des Angebots auf den Zehn-Minuten-Takt möglich...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 26.06.20
  • 193× gelesen
Verkehr
Vom S-Bahnhof Zehlendorf geht es in Richtung Wannsee nach 21 Uhr nur im 20-Minuten-Takt.
  2 Bilder

Wer zu spät kommt, wartet länger
Bezirksverordentenversammlung fordert Zehn-Minuten-Takt für die S-Bahn nach 21 Uhr

Wer abends aus der Innenstadt mit den Öffentlichen in den Südwesten will, sollte die Zeit im Auge behalten. Nach 21 Uhr müssen bei der S-Bahn Wartezeiten von 20 Minuten in Kauf genommen werden. Der Zehn-Minuten-Takt endet in Zehlendorf sogar schon um 21 Uhr – sowohl auf der S1, die über Steglitz verkehrt sowie der S7, die über Westkreuz fährt. Wer später von Zehlendorf-Mitte weiter nach Nikolassee, Schlachtensee oder Wannsee will, sollte also Zeit mitbringen. „Viele Geschäfte in der City...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 23.02.20
  • 205× gelesen
  •  1
Verkehr

Bahn hat noch keine konkreten Pläne
FDP will Zehn-Minuten-Takt

Die FDP-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) fordert den Senat auf, sich zügig für einen Zehn-Minuten-Takt auf der S-Bahnlinie 1 über Frohnau hinaus bis nach Oranienburg einzusetzen. Hintergrund der Forderung ist eine Stellungnahme der Deutsche Bahn Netz AG zu einem FDP-Antrag, der im vergangenen Jahr von der BVV verabschiedet wurde. Darin wird dem Bezirksamt empfohlen, bei den zuständigen Stellen auf einen Zehn-Minuten-Takt von Frohnau nach Oranienburg, zumindest aber bis...

  • Frohnau
  • 02.06.19
  • 252× gelesen
Verkehr

Neue Busse und kürzere Takte
Nahverkehrsplan des Senats bringt Verbesserungen im Südwesten

Der Nahverkehrsplan 2019-2023 der Senatsverkehrsverwaltung stellt Verbesserungen bei S- und U-Bahn sowie Bussen in Aussicht. In Steglitz-Zehlendorf  sind Taktverdichtungen, neue Linien und mehr Verbindungen ins Umland zu erwarten. Geplant ist unter anderem ein 10-Minuten-Takt zur Hauptverkehrszeit ins Umland. Im Gespräch sind die Linien von Zehlendorf nach Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf. Die Zubringerbusse des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg sollen grundsätzlich alle 20 Minuten...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 23.08.18
  • 580× gelesen
Verkehr

Unterschriften für mehr S-Bahnen

Hermsdorf. Die Junge Union Reinickendorf (JU) hat in Hermsdorf Unterschriften zur Taktverdichtung der S-Bahnlinie 1 nach Oranienburg gesammelt, um eine laufende Online-Petition zu diesem Thema zu unterstützen. Ein durchgehender Zehn-Minuten-Takt käme sowohl Jugendlichen ohne Führerschein oder eigenes Auto zugute wie auch den vielen Pendlern, so der Reinickendorfer JU-Vorsitzende Marvin Schulz. Auch die angespannte Parkplatzsituation in Hermsdorf könnte entkrampft werden. Die Junge Union...

  • Hermsdorf
  • 01.04.18
  • 48× gelesen
Verkehr
Die Hönower Straße ist am S-Bahnhof Mahlsdorf ein Nadelöhr. Hier kommt es häufiger zum Stau.

Bezirksamt fordert weiträumige Umfahrung des Mahlsdorfer Ortskerns

Mahlsdorf. Eine Einigung ist nicht in Sicht: Das Bezirksamt lehnt weiterhin die Senatspläne für einen „Neuen Hultschiner Damm“ ab. Die Umgehungsstraße werde nicht gebraucht, um den gewünschten Zehn-Minuten-Takt der Straßenbahn zum S-Bahnhof Mahlsdorf zu erreichen. Der Senat beabsichtigt, einen Teil des Hultschiner Damms und der Hönower Straße für Autos zu sperren, damit die Tram dort zweigleisig bis zum S-Bahnhof Mahlsdorf fahren kann. Der Autoverkehr soll über eine neue Straße rollen, die –...

  • Mahlsdorf
  • 24.06.16
  • 946× gelesen
  •  1
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.