Zerstörung

Beiträge zum Thema Zerstörung

Umwelt

Plakate achtmal zerstört
Unbekannte sabotieren immer wieder ehrenamtliches Engagement in Britz

Seit drei Jahren gießt der Britzer Sebastian Herges mit seinen Mitstreitern Bäume, besonders im Akazienwäldchen an der Blaschkoallee. Doch immer wieder werden Plakate, die auf die Aktion hinweisen, zerstört. Die Plakate hängt Herges an die Säule Ecke Britzer Damm und Blaschkoallee, an der Anwohner Nachrichten, Gesuche oder kleine Spenden hinterlassen können. Er informiert so über seine Initiative, ein QR-Code führt Neugierige auf die Facebook-Gruppe BerlinerBäumeWässerer. Doch seit vergangenen...

  • Britz
  • 12.01.22
  • 47× gelesen
Kultur
Der ehemalige Lokschuppen beherbergt heute Bootsbauer.

Wo früher der Zug fuhr
Ein Relikt des Treidelns an der Späthbrücke

Direkt an der gesperrten Alten Späthbrücke steht auf Britzer Seite ein niedriges, langgestrecktes Haus. Nur wenige wissen, dass es sich um einen alten Lokschuppen handelt. Nanu, wo verlief denn hier eine Bahnstrecke? Die Antwort hat der Betrachter direkt vor der Nase: nämlich zu beiden Seiten des Teltowkanals. Hier fuhren früher kleine Treidel-Lokomotiven, die ihre Energie aus elektrischen Oberleitungen bezogen und mittels eines Stahlseils Schiffe hinter sich herzogen – anfänglich mit einer...

  • Britz
  • 03.04.19
  • 460× gelesen
Blaulicht

Info-Säule beschädigt
Im Fokus stand Plakat für Veranstaltung gegen Antisemitismus

In der Nacht zum 11. Februar wurde die Info-Säule der Anwohnerinitiative „Hufeisern gegen Rechts“ an der Fritz-Reuter-Allee 50 beschädigt. Der Übergriff galt offenbar einem Plakat, das eine Veranstaltung mit der jüdischen Schriftstellerin und Bloggerin Juna Grossmann ankündigte. Das Plakat sei vollständig zerstört, die Oberfläche der Säule in Mitleidenschaft gezogen worden, teilt der Sprecher der Initiative, Jürgen Schulte, mit. Die Initiative habe Strafanzeige gestellt und eine neue...

  • Britz
  • 14.02.19
  • 46× gelesen
Sonstiges
Offensichtlich wurde mit schwerem Werkzeug zugeschlagen.
2 Bilder

Vandalismus im Doppelpack
Reparatur und Ersatz erst im nächsten Frühjahr möglich

Im Park am Buschkrug wurde kürzlich eine Bank zerstört, auf dem Spielplatz an der Walterstraße eine Tischtennisplatte. Geld für Ersatz gibt es momentan nicht. Im Rosengarten zwischen der Britzer Blaschkoallee und Hannemannstraße hat es die größte, rund fünf Meter lange Mosaikbank erwischt. Die unbekannten Täter zeigten eine erschreckende Energie. „Die Bank wurde regelrecht zerkloppt“, sagt Bernd Kanert, Fachbereichsleiter im Straßen- und Grünflächenamt. Er vermutet, dass gezielt Werkzeug...

  • Britz
  • 17.10.18
  • 68× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.