Grüne wollen es lauter haben

Tempelhof-Schöneberg. „Beim letztjährigen Frauenmärz gab es Probleme, verschiedene Veranstaltungen mit einer angemessenen Beschallungsanlage auszustatten. Es zeigte sich, dass der Bezirk kein geeignetes Equipment für einen mobilen Einsatz vorhält“, bemängeln Elisabeth Kiderlen und Bertram von Boxberg. Die beiden Bezirksverordneten der Grünen legen dem Bezirksamt daher nahe, sich bis Ende Februar eine mobile Beschallungsanlage mit Akkulautsprechern und Funkmikrofonen für zukünftige Veranstaltungsreihen zu besorgen. Diese sollen von den jeweiligen Veranstaltern ausgeliehen werden können, leicht zu transportieren und zu bedienen sein. PH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen