Alles zum Thema Grüne Tempelhof-Schöneberg

Beiträge zum Thema Grüne Tempelhof-Schöneberg

Verkehr

Parken wird kostenpflichtig
Bezirk prüft zehn neue Zonen zur Parkraumbewirtschaftung

Die Parkraumbewirtschaftung in Tempelhof-Schöneberg schreitet voran. Wie die für Straßen zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) mitteilt, unterstützt die Senatsverkehrsverwaltung die Bezirke bei der Einführung neuer Zonen. Dies geschieht im Rahmen des aktuell fortgeschriebenen Luftreinhalteplans des Landes Berlin. Der Fokus liegt dabei auf Gebieten, die innerhalb des S-Bahn-Rings liegen. Das Bezirksamt hat zehn Gebiete aufgelistet, in denen es ab diesem Sommer Machbarkeitsstudien...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.05.19
  • 92× gelesen
Politik

Schulhöfe für die Kieze öffnen
Bezirksverordnete der Grünen wollen Sportvereinen helfen

In einer wachsenden Stadt wie Berlin sind fehlende Sportplätze und Freizeitflächen ein immer wieder heiß diskutiertes Thema. Auch die Grünen setzen sich mit der Problematik auseinander. Für den Bezirk erhoffen sie sich die Öffnung geeigneter Schulhöfe als Lösung. Die Verordnete Astrid Bialluch-Liu (Grüne) würde diese gern nach Schulschluss sowie am Wochenende und in den Ferien für Sportvereine und zur freien Nutzung von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung stellen. In einem Antrag in der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 16.05.19
  • 29× gelesen
Politik

Den Klimaschutz stärken
Grüne erstellen To-do-Liste für Bezirksamt

Der Klimaschutz im Bezirk sollte durch das Bezirksamt konsequent weiterentwickelt werden. Diese Meinung vertreten die Grünen und nennen auch gleich drei konkrete Maßnahmen, die ergriffen werden sollten. Eine sieht die klimaneutrale Energieversorgung von Neubauten vor. „Soweit der Bezirk durch städtebauliche Verträge, Grundstückskaufverträge und Erbbaurechtsverträge über eine entsprechende Handhabe verfügt, wird für Neubauten eine in der Jahresbilanz klimaneutrale Energieversorgung mit...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.05.19
  • 65× gelesen
Politik

Grüne kontra Elterntaxis
Schulen sollen ab dem Schuljahr 2020/21 beratend wirken

„Elterntaxis sind ein Hauptgrund dafür, dass Schulwege besonders in unmittelbarem Umfeld der Schule unübersichtlich und gefährlich sind“, erklären Annabelle Wolfsturm und Martina Zander-Rade von den Grünen. Die beiden Bezirksverordneten haben dagegen einen Plan entwickelt. Ab dem Schuljahr 2020/21 sollen Schulen demnach Eltern bereits bei der Anmeldung ihres Kindes „eingehend über die Gefahren von Elterntaxis“ informieren. Gefährdet seien insbesondere Kinder, die ihren Schulweg zu Fuß, mit...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.05.19
  • 33× gelesen
Politik

Kinder kostenlos in alle Bäder lassen

Tempelhof-Schöneberg. Die Grünen-Bezirksverordneten Astrid Bialluch-Liu und Aferdita Suka schlagen in einem Antrag in der BVV vor, Minderjährigen kostenlosen Zugang zu allen Berliner Frei-, Sommer- und Hallenbädern zu ermöglichen. Auf diese Weise wollen sie die Schwimmfähigkeiten fördern, insbesondere von Kindern aus finanziell schwachen Familien. Die Eintrittsgelder seien dafür bislang „offensichtlich eine Hürde“. PH

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 07.05.19
  • 50× gelesen
Umwelt

Grüne für mehr Bahnhofstoiletten

Tempelhof-Schöneberg. Auf stark benutzten Bahnhöfen im Bezirk sollen nach Wunsch der Grünen in der BVV Toiletten zur Verbesserung der Hygienesituation eingerichtet werden. Der Bezirksverordnete Fritz Matschulat sieht dies vor allem für die S-Bahnhöfe Marienfelde und Schöneberg sowie den U-Bahnhof Alt-Mariendorf als erforderlich an. „Dies sollte mindestens erfolgen, wenn ohnehin Aus- oder Umbaumaßnahmen vorgenommen werden müssen“, sagt Matschulat. Speziell in der wärmeren Zeit sei die...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 09.04.19
  • 19× gelesen
Kultur

Der Himmel über Berlin am Bunker

Schöneberg. Tempelhof-Schöneberg will vom Berlin-Tourismus profitieren. Die grüne Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung hat dazu eine Idee. Sie wünscht sich ein „Kulturevent der Extraklasse”, nämlich die Vorführung von Wim Wenders „Der Himmel über Berlin” in Schöneberg. Das filmische Meisterwerk mit dem im Februar verstorbenen Bruno Ganz in der Hauptrolle soll an die Mauern des Bunkers in der Pallasstraße projiziert werden. Teile dieses Films seien schließlich auch am und im Bunker...

  • Schöneberg
  • 03.04.19
  • 86× gelesen
Umwelt

Grüne für mehr Naturlehrpfade

Tempelhof-Schöneberg. „Naturlehrpfade stellen Bildungsangebote dar, mit denen Menschen unterschiedlichen Alters sich über Natur informieren und etwas über sie lernen können. Somit stellen sie ein Instrument dar, um das Naturbewusstsein der Bürger zu stärken“, sagt Astrid Bialluch-Liu. Die Bezirksverordnete der Grünen sieht viele Friedhöfe aufgrund ihrer vielfältigen Flora und Fauna als ideale Orte dafür an. Der Bezirk sollte die Einrichtung von Naturlehrpfaden auf seinen Friedhöfen ins Visier...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 22.03.19
  • 20× gelesen
Politik

Baustadtrat Oltmann gibt einen Überblick
Jeder Dritte wohnt im Milieuschutzgebiet

Berlinweit ist es rund jeder Fünfte, in Tempelhof-Schöneberg sogar jeder Dritte, der in einem Milieuschutzgebiet wohnt. Das hat Baustadtrat Jörn Oltmann (Grüne) nach einer Anfrage der Grünen in einer ersten Bilanz der bezirklichen Milieuschutzgebiete erklärt. Er gehe von 46 900 Haushalten in den im Jahr 2018 neu eingeführten Milieuschutzgebieten aus, erklärte Oltmann. Diese verteilen sich auf rund 16 000 in Tempelhof, 12 600 im Schöneberger Norden, 12 200 im Schöneberger Süden sowie 6100...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 21.03.19
  • 59× gelesen
Politik

Schulen schlecht zu erreichen

Tempelhof-Schöneberg. Störungen und Ausfälle von Telefonanlagen und Internet in Schulen scheinen ein Problem im Bezirk zu sein. CDU und Grünen zufolge sei es in den vergangenen Monaten regelmäßig vorgekommen, dass Schulen über mehrere Tage und sogar Wochen nicht per Telefon und E-Mail erreichbar waren. Beide Parteien fordern daher eine schnellere Schadenbehebung, die das Bezirksamt innerhalb von 24 Stunden nach Auftreten gewährleisten soll. „Hierbei ist zu prüfen, ob sich eines externen...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.03.19
  • 35× gelesen
Soziales

Gesundheitsamt erweitern

Marienfelde. Nach einem Antrag der Grünen sollte der Bezirk die Angebote seines Gesundheitsamts ausdehnen. Die Bezirksverordneten Aferdita Suka und Janis Hantke schlagen vor, eine Außensprechstunde in Marienfelde einzurichten. Zugleich sollte ein neuer Standort des Gesundheitsamts in diesem Ortsteil geprüft werden. Die Daten der Einschulungsuntersuchung von 2017 hätten gezeigt, dass Marienfelde bei gesundheitsbezogenen Indikatoren wie Übergewicht oder unversorgten Zähnen besonders häufig...

  • Marienfelde
  • 14.02.19
  • 125× gelesen
Verkehr

Keine Veränderungen vor dem Übergangswohnheim
Ampel und Zebrastreifen von der Verkehrslenkung Berlin abgelehnt

Vor dem Übergangswohnheim in der Marienfelder Allee 66-80 wird es keine weiteren Schutzmaßnahmen für Fußgänger geben. Forderungen der Grünen in der BVV nach einer Ampel und einem Zebrastreifen hat die Verkehrslenkung Berlin (VLB) zurückgewiesen. Nach einer Ortsbesichtigung der Polizeidirektion 4 und der VLB im vergangenen August ist die Situation demnach als ausreichend sicher bewertet worden. Die VLB verwies dabei auf die zwei Querungshilfen in Form einer Mittelinsel im Kreuzungsbereich...

  • Marienfelde
  • 08.02.19
  • 56× gelesen
Politik

Grüne sprechen von „Armutszeugnis“
Ist die BVV nicht familienfreundlich genug?

Der Wortlaut hat es in sich. In der Fraktion der Grünen hat sich offenbar über einen längeren Zeitraum Frust über die Arbeitsstrukturen der Bezirksverordnetenversammlung angestaut. „Dass 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts Strukturen in unserer Gesellschaft existieren, die Teilhabe am öffentlichen Leben und (private) Fürsorgearbeit so schlecht bis gar nicht vereinbaren lassen, ist ein Armutszeugnis für Politik und Gesellschaft“, schreiben die Bezirksverordneten Annabelle...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 25.12.18
  • 63× gelesen
Politik

BVV-Planspiel ist auf dem Weg
Bezirkspolitik soll für junge Menschen interessanter werden

Für das Kalenderjahr 2019 laufen die Vorbereitungen, ein Planspiel in der Bezirksverordnetenversammlung zu organisieren. Damit soll in Zukunft bei mehr Jugendlichen Interesse für Bezirkspolitik geweckt werden. Die Idee kommt von der jüngsten Bezirksverordneten, Lea Schiefelbein (22) von den Grünen. „Wenn ich mit jungen Menschen über Bezirkspolitik spreche, ist das für sie wie etwas Weltfremdes, das nicht in ihre Lebensrealität gehört. Wollen sie aber ihre Meinung repräsentiert sehen in der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.12.18
  • 55× gelesen
Kultur

Grüne wollen es lauter haben

Tempelhof-Schöneberg. „Beim letztjährigen Frauenmärz gab es Probleme, verschiedene Veranstaltungen mit einer angemessenen Beschallungsanlage auszustatten. Es zeigte sich, dass der Bezirk kein geeignetes Equipment für einen mobilen Einsatz vorhält“, bemängeln Elisabeth Kiderlen und Bertram von Boxberg. Die beiden Bezirksverordneten der Grünen legen dem Bezirksamt daher nahe, sich bis Ende Februar eine mobile Beschallungsanlage mit Akkulautsprechern und Funkmikrofonen für zukünftige...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 07.12.18
  • 18× gelesen
Kultur

Chanukka im Bezirk feiern

Tempelhof-Schöneberg. Die Grünen möchten das jüdische Lichterfest Chanukka gern in den Bezirk holen. Dieses wird traditionell über die Dauer von acht Tagen in der Vorweihnachtszeit zelebriert. In einem Antrag hat die Bezirksverordnete Jessica Mroß (Grüne) das Bezirksamt aufgefordert, Chanukka ab diesem Jahr bei den öffentlichen Feierlichkeiten zu berücksichtigen. Als Ideen bringt sie einen Chorauftritt sowie das Aufstellen eines Chanukka-Leuchters vor oder im Rathaus sowie im Bayerischen...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 20.10.18
  • 27× gelesen
Politik

Grüne wählen neuen Sprecher

Tempelhof-Schöneberg. Bertram von Boxberg ist von der Fraktion der Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung zu ihrem neuen wohnungspolitischen Sprecher gewählt worden. Der 61-Jährige arbeitet als Filmemacher und Journalist und ist außerdem Vorsitzender des Kulturausschusses der BVV. Von Boxberg erklärte, er wolle Mietern in Zukunft als Ansprechpartner aktiv zur Seite stehen. PH

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.10.18
  • 53× gelesen
Verkehr

Grüne Anträge zur Verkehrssicherheit
Tempo 30 und Verbesserungen für Radfahrer

Die Grünen-Fraktion in der BVV hat für den Herbst ein ganzes Antragspaket zur Verkehrssicherheit geschnürt. Tempo 30 auf dem Vorarlberger Damm lautet eine Forderung über das Bezirksamt an die übergeordnete Instanz, die Senatsverkehrsverwaltung und ihre Verkehrslenkung. Am Vorarlberger Damm gibt es etliche Sportvereine und die Jugendverkehrsschule, die täglich von vielen Kindern aufgesucht werden. Das Überqueren der Straße ist mit einigen Gefahren verbunden: parkende Lastwagen, die die...

  • Schöneberg
  • 17.10.18
  • 42× gelesen
Verkehr

Verkehrsgefahr vor Schule

Tempelhof. Astrid Bialluch-Liu, Bezirksverordnete der Grünen, hat die Kreuzung Alarichstraße, Ecke Konradinstraße vor der Paul-Klee-Grundschule als gefährlich ausgemacht. Die dortige Bedarfsampel werde von vielen auf dem Schul- und Heimweg genutzt. „Die Wartezeit nach Anforderung beträgt über 60 Sekunden. Dies ist unzumutbar. Längere Wartezeiten können zu Rotlichtmissachtung und daraus resultierenden schweren Unfällen beitragen“, erklärt Bialluch-Liu. „Vor Schulbeginn hetzen viele Eltern und...

  • Tempelhof
  • 21.09.18
  • 41× gelesen
Politik
Lea Schiefelbein im Foyer des Schöneberger Rathauses. Durch ihr junges Aussehen wird sie oft nicht für eine Bezirksverordnete gehalten.
2 Bilder

Die jüngste Bezirksverordnete ist 22
Lea Schiefelbein von den Grünen hat durchaus die großen Weltprobleme im Blick

Im Frühjahr 2015 ist Lea Schiefelbein in die Partei eingetreten. Seit Dezember 2016 sitzt sie für die Grünen in der BVV. Mit 22 Jahren ist sie die jüngste Bezirksverordnete. Sie studiert Nachhaltiges Management an der TU. Ein Gespräch über Alltag, Motivation und ihre Idee, wie mehr junge Menschen für Kommunalpolitik begeistert werden könnten. Wie sind Sie zur Politik gekommen? Lea Schiefelbein: Das hört sich vielleicht banal an, aber es sind die großen Weltprobleme, die mich als...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 02.07.18
  • 539× gelesen
Soziales

Kein Platz für Obdachlose: Geeignete Immobilien fehlen und sind auch künftig nicht da

Für die Unterbringung von obdachlosen Menschen sind im Bezirk derzeit keine geeigneten Immobilien vorhanden. Das teilte das Bezirksamt am 15. Juni nach intensiver Prüfung der Sachlage mit. Damit kam das Bezirksamt einem Ersuchen der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) nach. Der ursprüngliche Antrag der Grünen-Fraktion stammte bereits aus dem Dezember 2014. Darin wurde die Erstellung einer Liste von Immobilien gefordert, die sich als Unterkünfte zur Versorgung von Obdachlosen eignen...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 18.06.18
  • 113× gelesen
Umwelt

Grüne fordern Trockentoiletten

Tempelhof-Schöneberg. „Die Aufstellung der Trockentoiletten soll saisonbedingt an stark frequentierten Spielplätzen und Parkanlagen erfolgen, die noch über keine Toilettenversorgung verfügen.“ Das schreibt der Fraktionsvorsitzende der Grünen in Tempelhof-Schöneberg, Rainer Penk. In einem Antrag in der BVV nennt die Partei den Bezirk Lichtenberg als Vorbild, wo sich die Toiletten bereits im Probebetrieb befinden. Trockentoiletten kommen gänzlich ohne den Einsatz von Wasser aus. Die Fäkalien...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 15.06.18
  • 10× gelesen
Politik

Transparenz für Sportvereine

Tempelhof-Schöneberg. Die Grünen fordern mehr Transparenz bei der Vergabe von Trainingszeiten für Sportvereine. Damit könnten unnötige Streitigkeiten verhindert werden, schreibt die Partei. Die Bildung einer Sportstättenvergabekommission halten die Grünen deshalb für sinnvoll. Über den entsprechenden Antrag wird im Sportausschuss der BVV beraten. In der Kommission sollen unter anderem Vertreter des Sportamts, des Bezirkssportbunds und der Sportjugend zweimal im Jahr tagen. Vorbilder seien...

  • Tempelhof
  • 18.05.18
  • 17× gelesen
Politik

Zu wenig Personal in den JVS

Tempelhof-Schöneberg. Die Fraktionen von CDU, FDP und Grünen wollen mit einem gemeinsamen Dringlichkeitsantrag in der BVV der „prekären Personalsituation“ in den Jugendverkehrsschulen entgegenwirken. In der JVS Friedenstraße musste der Saisonstart in diesem Jahr von März auf April verschoben werden. Von elf beim Jobcenter beantragten Mitarbeitern standen nur acht zur Verfügung. In der JVS Sachsendamm waren es lediglich zwei statt elf. Es müsse dringend fachlich qualifiziertes Personal...

  • Tempelhof
  • 17.05.18
  • 41× gelesen
  • 1
  • 2