Spielplatzpflege bleibt wie bisher

Tempelhof-Schöneberg. Eine häufigere Reinigung und Pflege der 160 Spielplätze im Bezirk wird „mit dem zur Verfügung stehenden Personalbestand leider nicht möglich sein“. Das teilte Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) dem Kinder- und Jugendparlament in einem Schreiben mit. Dieses hatte in einem Antrag eine bessere Pflege und Begutachtung gefordert. „Das ist dringend nötig, da viele Spielplätze stark verschmutzt und verunstaltet sind. An manchen Stellen besteht sogar Verletzungsgefahr“, hieß es darin. Heiß zufolge werden alle Plätze zweimal pro Woche gereinigt und die Papierkörbe geleert. „Zusätzlich werden alle Spielplätze jede Woche von unseren Spielplatzkontrolleuren geprüft. Dabei werden auch mögliche Verletzungsgefahren festgestellt und schnellstmöglich beseitigt.“ PH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen