Corona-Digitaliserung-Alter
Was für ein Jahr! Am 25.03.2021 feiert WadE einen nie erwarteten 1. Geburtstag der Zoom versilberer Runden. Wohin Corona uns katapultiert hat, in die digitalen Zoom Versilberer Runden.

3Bilder

Was für ein Jahr! Am 25.03.2021 feiern wir einen nie erwarteten 1. Geburtstag der Zoom versilberer Runden. Wohin Corona uns katapultiert hat, in die digitalen Zoom Versilberer Runden.

Corona hat die Aktivitäten für Menschen 65+ vom Verein Wege aus der Einsamkeit e.V. kurz WadE genannt, nicht gestoppt sondern hat sie ins Digitale katapultiert.

„Dann treffen wir uns halt digital" - gerade für ältere Menschen oft eine Hürde.
WadE wollte das ändern und bietet seit dem 25.3.2020 bis zum 24.03.2021 in über 260 Zoom Versilberer Runden ein vielfältiges Schulungs-Informations- und Bewegungsprogramm an.

Über 7.400 Gäste, viele auch aus Berlin, zwischen 65 und 94 Jahren haben das Angebot genutzt. Unterstützt wurde WadE von tollen Ehrenamtlichen, dafür gebührt ein riesiges Dankeschön.
Vor Corona hat der Verein zu analogen Versilberer Runden eingeladen.

Gleichzeitig wurden kurze Erklärvideos gedreht auf YouTube veröffentlicht. „Was ist ein Link?“ „Wie mache ich ein Foto?“ „Welche Apps sollte ich kennen?“ Doch dann kam im März 2020 Corona unter anderem mit Kontaktbeschränkungen. Von einem Tag auf den anderen musste WadE, wie alle Vereine, alle Präsenztermine absagen. Was konnte WadE tun, wenn er die Arbeit nicht komplett einstellen wollte?
WadE entschied sich, einen virtuellen Zoom-Raum als Senior*innen-Treffpunkt einzurichten. WadE organisiert ein vielfältiges Zoom-Programm ab 10 Uhr. Montags gibt es Sitz-Tanz, dienstags gibt es Informationen, Lesungen, Kochen u.v.m. mittwochs und freitags wird der Umgang mit digitalen Anwendungen geübt, donnerstags wird Sitz Yoga angeboten, sonntags wird gespielt und alle sechs Woche lädt ein DJ zur-Zoom-Versilberer Party ein.

Aber auch die Gäste sind aktiv geworden und bieten eigen Programmpunkte an wie z.B. eine Schreibwerkstatt oder ein Ukulele Workshop. Jeweils zwischen 15 und 70 Gäste zwischen 65 und 94 Jahren aus ganz Deutschland hin und wieder auch ein über 80zig Jähriger aus Australien sind zu den Programmpunkten online. Nach und nach lernten die Senior*innen, mit Zoom umzugehen und konnten wiederum anderen Neulingen alles Wichtige dazu zu erklären.
So achteten sie zum Beispiel darauf, dass alle nur den Vornamen oder einen Spitznamen verwenden und nicht ihre richtigen Namen.

Zu Ostern werden die Senioren*innen in Eigenregie Osternachmittage organisieren
Das zeigt, auch in Corona Zeiten ist Gemeinsamkeit möglich wenn die ersten digitalen Schritte bereits gewagt wurden und wenn WLAN in den Wohnungen vorhanden ist.

Leider, leider können altersarme Menschen, die sich keinen WLAN Anschluss leisten können, nicht teilnehmen. Darum fordert WadE laut und deutlich, es muss eine Grundausstattung mit WLAN in allen Wohnungen/Altenheimen geben.
Digitale Teilhabe darf nicht an finanziellen Mitteln scheitern

Ansprechpartner für Journalisten:
Dagmar Hirche | Wege aus der Einsamkeit e.V.
Lübecker Straße 1, Alstertower | 22087 Hamburg | www.wegeausdereinsamkeit.de
Tel. 040/ 4223 6223 200 | E-Mail: info@wegeausdereinsamkeit.de

Der Verein Wege aus der Einsamkeit e.V. (W.a.d.E.) hat das Ziel, die Lebensumstände alter Menschen und ihre Stellung in der Gesellschaft zu verbessern. Die Vereinsvorsitzende Dagmar Hirche wird aktiv unterstützt durch Helge Jans.
Unter dem Motto „Ein langes Leben soll Glück sein, keine Last!“ ist der Verein u.a. durch eigene Projekte und Themen rund um das Alter aktiv. Vor allem durch die sozialen Medien vernetzt W.a.d.E. sich eng mit Menschen aus Vereinen, Presse, Politik, Gesundheit, Wirtschaft und u.v.m, die sich mit dem Thema Alter auseinandersetzen.

„Wir versilbern das Netz“ ist die größte Kampagne von W.a.d.E. in der Menschen 65+ an Nutzung von Smartphones und Tablets und digitalen Anwendungen herangeführt werden. Über 7.000 Menschen zwischen 65 und 94 Jahren haben seit 2016 erste Schritte in den Versilberer Runden in die digitale Welt gewagt

Auszeichnungen des Vereins W.a.d.E. und der Vorsitzenden Dagmar Hirche:
- 2021 Top 50 BGA’ Diversity Drivers
- 2020 TOP Voice 2020 bei LinkedIn DACH
- 2019 Digital Female Leader Award Social Hero
- 2018 Hamburger des Jahres
- 2017 Demografie Exzellenz Award
- 2016 Marie-Simon-Pflegepreis des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
- 2015 „Smart Hero Award“ von Facebook und der Stiftung Digitale Chancen
- 2011 Goldene BILD DER FRAU

Autor:

Dagmar Hirche aus Tiergarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 24× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Optic Hair beherrscht sein Handwerk
Mit einer Haarpigmentierung in Berlin bei Optic Hair erreichen Sie einen natürlich aussehenden Stoppel-Effekt auf Ihrer Kopfhaut

Eine Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 32× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 94× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Dr. Michael Pieschka
3 Bilder

Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin
Warum eine Darmspiegelung Leben retten kann

Die Experten des Caritas.EndoskopieZentrum.Berlin geben Antworten rund um das Thema Darmspiegelung und Darmkrebsvorsorge. Gemeinsam leiten Dr. Michael Pieschka und Dr. Christian Breitkreutz das Endoskopiezentrum der Caritas Gesundheit an den Standorten in Reinickendorf und Pankow. Warum ist Darmkrebsvorsorge sinnvoll? Dr. Pieschka: Darmkrebs ist ein „stiller“ Krebs – wenn man ihn bemerkt, ist es fast immer zu spät. Deshalb ist Vorsorge so wichtig. Über 90 Prozent der bösartigen...

  • Pankow
  • 09.05.22
  • 113× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet.

Für Ärzte und Patienten
10 Vorteile von Telemedizin

Die fortschreitende Digitalisierung erleichtert unser Leben immer mehr – egal ob es um Bankangelegenheiten, Behördengänge oder die Inanspruchnahme von Lieferdiensten geht. Kein Wunder also, dass auch die Telemedizin immer mehr Befürworter verzeichnet (Quelle: ntv.de). Gerade in Zeiten von Pandemien wird besonders deutlich, wie wichtig die Telemedizin ist – und was sie alles leisten kann. Doch wo genau liegen ihre Vorteile? In diesem Artikel werden wir die Vorzüge der Telemedizin genauer unter...

  • Bezirk Mitte
  • 07.04.22
  • 369× gelesen
WirtschaftAnzeige
Wir beraten Sie gern und heben uns daher ab, Ihre Individualität auch auf dem letzten Weg zu wahren.
3 Bilder

Wir sind für Sie da
Für einen Abschied nach Ihren Vorstellungen

„Die Beerdigung soll ganz einfach sein - auf der grüne Wiese, anonym. Keiner, soll sich um eine Grabpflege kümmern und es soll günstig sein.“ Diesen oder ähnliche Sätze hören wir öfter von unseren Kunden. Wir, Theodor Poeschke Bestattungen, führen nicht nur aus, sondern beraten Sie umfangreich über die neuen, pflegefreien und oft deutlich günstigeren alternativen Bestattungsmöglichkeiten. So sparen Sie leicht 500 bis 600 Euro. Wir sind für Sie da, damit Sie auf Ihre Art Abschied nehmen können....

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.22
  • 154× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.