Bye, bye, Buchstaben
Beuth-Hochschule ist erstmal namenlos

Die Demontage der insgesamt 173 Tonnen schweren Buchstaben hat begonnen.
3Bilder
  • Die Demontage der insgesamt 173 Tonnen schweren Buchstaben hat begonnen.
  • Foto: Beuth Hochschule
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Der Schriftzug vor der Beuth-Hochschule für Technik wurde demontiert. Das schafft Platz für ein neues Laborgebäude. Die Demontage ist zugleich aber auch Teil des angekündigten Vorhabens, die Hochschule umbenennen zu wollen.

Das Kunstwerk aus Sichtbeton vor der Beuth-Hochschule ist weg. Bauarbeiter haben den 173 Tonnen schweren und 43 Meter langen Namensschriftzug demontiert. Das Kunstwerk, errichtet im Juni 2009, bestand aus 25 Buchstaben und war knapp drei Meter hoch. Die Buchstaben mussten weichen, um Platz für das neue Laborgebäude Wedding Advanced Laboratories, kurz WAL, zuschaffen. „Gleichzeitig ist die Demontage der schwergewichtigen Buchstaben auch ein erster Schritt in Richtung eines neuen Namens“, sagte Sprecherin Monika Jansen. „Denn die Tage des beeindruckenden Schriftzugs wären auch ohne Bauvorhaben gezählt gewesen.“

Die Fachhochschule an der Luxemburger Straße will sich nämlich wie berichtet umbenennen, weil ihrem Namenspatron Christian Peter Beuth (1781 bis 1853) antisemitische Äußerungen nachgewiesen wurden. Die Akademische Versammlung der Hochschule stimmte deshalb Anfang dieses Jahres für eine Umbennung und sprach sich zugleich gegen einen Personennamen im neuen Hochschulnamen aus. Der ist aber noch nicht gefunden.

Die Buchstaben der Wörter "Hoch" und "Technik" sind stehen geblieben und sollen später laut Sprecherin neben dem WAL als Sitzmöbel dienen. Die Bauarbeiten für das Laborgebäude beginnen im Oktober.

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin ist eine staatliche Fachhochschule. Mehr als 13 000 Studenten sind dort in acht Fachbereichen und rund 70 Studiengängen eingeschrieben.

Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 26× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 27× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 500× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen