Anzeige

Schulgärten sollen bleiben

Wedding. Die derzeit vom Schulumweltzentrum Mitte (SUZ) genutzten Flächen an der Seestraße hinter dem Haus der Gesundheit in der Reinickendorfer Straße 60/61 sollen so weit wie möglich erhalten bleiben. Das geht aus einer Antwort von Bildungsstaatssekretär Mark Rackles (SPD) auf eine Anfrage des Weddinger Grünen-Abgeordneten Marc Urbatsch hervor. Wie berichtet, will der Senat auf dem Areal zwischen Iranischer Straße, Seestraße und Reinickendorfer Straße für 30 Millionen Euro eine neue Grundschule bauen. Das wegen Schimmel mittlerweile geschlossene Haus der Gesundheit soll dafür abgerissen werden. Noch ist nicht klar, wo die neue Schule genau stehen soll. „Konkrete Planungsvarianten existieren noch nicht“, so Rackles. Ziel bei der Planung des Schulstandortes sei von Beginn an, „die Flächen des SUZ so gering wie möglich zu beeinträchtigen. Dies kann zum Beispiel durch mögliche Doppelnutzungen, wie die Ausweisung von Schulgarten und Gymnastikwiese auf dem Gelände des SUZ erfolgen.“ DJ

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt