Schlüsselübergabe im Toni: Neue Betreiber übernahmen jetzt das Traditionskino

Iris Preafke bekam von Michael Verhoeven und Senta Berger den symbolischen Schlüssel. Mit dabei war auch die langjährige Kinoleiterin und gutes Seele des Kinos Manuela Miethe.
2Bilder
  • Iris Preafke bekam von Michael Verhoeven und Senta Berger den symbolischen Schlüssel. Mit dabei war auch die langjährige Kinoleiterin und gutes Seele des Kinos Manuela Miethe.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Wo: Kino Toni, Langhansstraße 1, 13086 Berlin auf Karte anzeigen

Schlüsselübergabe vor dem roten Vorhang: Der bisherige Eigentümer des Tonis übergab jetzt das Filmtheater an die neuen Betreiber.

Mit dabei war auch die Schauspielerin Senta Berger. Sie ist die Ehefrau von Michael Verhoeven und eigentlich Schuld daran, dass ihr Mann das Kino Anfang der 90er-Jahre erwarb. „Ich drehte seinerzeit in Berlin“, erinnert sie sich. „Ich las in der Zeitung, dass die Treuhandanstalt in Berlin frühere DDR-Kinos verkaufen will. Das erzählte ich am Telefon meinem Mann in München.“ Das hatte Folgen. „Er kam sofort nach Berlin und wollte ein Kino kaufen.“

Regisseur Michael Verhoeven entschied sich für das Toni, das er dann auch nach längeren Verhandlungen bekam. „Ich führte dann das erste Gespräch mit den Mitarbeitern. Mich überraschte und überzeugte vor allem die Kinoleiterin Manuela Miethe mit ihrem Konzept“, erinnert er sich. „Ich entschied: Alle Mitarbeiter dürfen bleiben, und Manuela Miethe führt das Kino weiter.“ Das tat sie bis vor ein paar Tagen, als sie in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Michael Verhoeven übernahm das Toni Anfang der 90er-Jahre und ließ es später sanieren. 1997 wurde das Kino mit zwei Sälen, dem Toni und dem Tonino, wiedereröffnet. Inzwischen ist das Filmtheater eines der wenigen Kiezkinos Berlins, das sich gegenüber der Konkurrenz der Kinoketten behaupten konnte. Michael Verhoeven wird in diesem Jahr 80 Jahre alt und entschied, sich nun vom Toni zu trennen. Vor etwa zwei Jahren ermutigte er Interessenten, sich zu bewerben. Für die Suche nach neuen Eigentümern und Betreibern wollte er sich Zeit lassen. Schließlich soll das Kino in seinem Sinne weitergeführt werden.

Von etwa 20 Bewerbern kamen letztlich drei in die Endauswahl. Und schließlich machte der in Prenzlauer Berg ansässige Filmverleih Neue Visionen von Torsten Frehse und Matthias Mücke das Rennen. Diese entschieden sich für die Betreiber Iris Preafke und Wulf Sörgel. „Ich freue mich, dass beide ebenfalls alle Mitarbeiter übernommen haben“, sagt Verhoeven. Er ist nun zwar nicht mehr Eigentümer, aber wird von München aus und bei Stippvisiten in Berlin weiter ein Auge auf sein früheres Kino haben.

Iris Preafke bekam von Michael Verhoeven und Senta Berger den symbolischen Schlüssel. Mit dabei war auch die langjährige Kinoleiterin und gutes Seele des Kinos Manuela Miethe.
Wulf Sörgel und Iris Preafke bekamen von Michael Verhoeven und Senta Berger den symbolischen Schlüssel für das Kino Toni. Mit dabei: Die langjährige Kino-Leiterin Manuela Miethe.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen