Zwei Spanierinnen stellen in Weißensee aus

Fanny Galera gestaltet filigrane Figurengruppen zum Thema Kommunikation.
2Bilder
  • Fanny Galera gestaltet filigrane Figurengruppen zum Thema Kommunikation.
  • Foto: BW
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Weißensee. Gleich zwei Ausstellungen mit zeitgenössischen spanischen Skulpturen zeigt die Kunstgießerei Flierl in ihren Galerieräumen. In der Galerie in der Friesickestraße 17 sind die Schau "Tiempos" mit Arbeiten von Fanny Galera und die Ausstellung "Shifting Continuum" mit Werken von Beatriz Blanch zu sehen.

Auf die renommierten spanischen Künstlerinnen wurde die Kuratorin Paulina Tsvetanova über das internationale "sculpture network" aufmerksam, in dem die beiden, wie auch die Kunstgießerei Flierl, Mitglied sind. "Ihre teils sehr filigranen Skulpturen und deren Inszenierung haben mich sofort beeindruckt", sagt die Kuratorin. "Deshalb habe ich mich entschlossen, sie nach Berlin einzuladen."Mit der neuen Ausstellung wirft die Galerie auch einen Blick auf die zeitgenössische Bildhauerei in Spanien. Beatrice Blanch arbeitet in Madrid. Der 51-Jährigen geht es in ihrer bildhauerischen Arbeit um die Verflechtung von Zeit, Werten und um wechselnde Kontinuität. Scheinbare wertlose Materialien setzt sie zu Installationen zusammen, die man mit Lust und Neugierde betrachtet. Es entstehen Skulpturen, die mitunter geheimnisvoll anmuten und die das Thema Wandel aufgreifen.

Fanny Galera reist mit ihren Skulpturen und Installationen indes durch die Welt der Kommunikation. Die 40-Jährige lebt und arbeitet in Madrid. Sie verarbeitet eigene Empfindungen und Erlebnisse, nimmt aber auch Beobachtungen anderer zum Ausgangspunkt für ihre Kunstwerke. Das Besondere an ihren Arbeiten: Sie gestaltet geschlechtslose menschliche Figuren aus Holz, Bronze, Harz und Porzellan. Ihrer Auffassung nach sind Gefühle weder männlich noch weiblich. Manchmal stellt sie ihre Skulpturen zu Szenarien zusammen, sodass der Betrachter sofort die Spannungen wahrnehmen kann. Ein andermal vermittelt das Objekt selbst mit seiner Köpersprache die Emotionen und Empfindungen, die die Künstlerin ausdrücken möchte.

Zu besichtigen sind die Arbeiten bis zum 26. September montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs und freitags von 10 bis 16 Uhr sowie auf Anfrage unter 445 51 81.
Bernd Wähner / BW
Fanny Galera gestaltet filigrane Figurengruppen zum Thema Kommunikation.
Beatrice Blanch zeigt in der Galerie Flierl unter anderem diese Papier-Arbeit.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.