Anzeige

"Weihnachten in Westend" auf der Preußenallee

Wo: Preußenallee, Preußenallee, Berlin auf Karte anzeigen
Das ist Jochen, die Weimarer Ausgabe des Weihnachtsmanns. Schwer zu glauben, aber lustig.
Das ist Jochen, die Weimarer Ausgabe des Weihnachtsmanns. Schwer zu glauben, aber lustig. (Foto: Family & Friends)

Der traditionelle Weihnachtsmarkt "Weihnachten in Westend" in der Preußenallee findet in diesem Jahr am dritten Adventswochenende, 16. und 17. Dezember, statt. Auf die Besucher warten viele Attraktionen, originelle Geschenkideen und natürlich typisches Flair.

Die Organisatoren Claudia Scholz und Stefan Piltz vom Nachbarschaftsverein "Family & Friends" haben auch in diesem Jahr wieder ein ansprechendes Angebot und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Und während alle großen Gäste den Weihnachtsbummel in vollen Zügen genießen dürfen und an diesem Wochenende winterliche Spezialitäten und süße Leckereien naschen, können sich alle Besucher unter Schwertmaß auf Ponyreiten sowie in einem beheizten Märchenzelt auf wilde Abenteuergeschichten rund um Weihnachten und eine kleine Zaubershow freuen.

Falkner vor Ort

Außerdem lässt der Falkner seine Greifvögel auf den Mützen der Besucher landen, sofern sie mögen. Und wer sich schon immer gefragt hat, wo der Weihnachtsmann wohnt und wie er mit Vornamen heißt, findet hier natürlich die einzig gültige Antwort: Er heißt Jochen, kommt aus Weimar und ist ein "Edelfant". 

Der Weihnachtsmarkt zeichnet sich nicht nur durch Attraktionen wie den Fahrrad fahrenden und sprechenden Dickhäuter aus, sondern beeindruckt auch mit seinen Kunsthandwerkern und Künstlern. Auf der Suche nach einem Last-Minute-Geschenk erwartet die Besucher eine bunte Mischung aus Bereichen wie Holz, Schmuck, Stoff, Keramik, Kunst und Papeterie. Am Alpaka-Stand können von Hand gesponnene Wolle und von Hand gestrickte Kleidungsstücke gekauft werden. Als Bonbon gibt es das eine oder andere Alpaka zum Streicheln, damit jeder weiß, von welchen Tieren die Wolle stammt. Dort wird auch das zoologisches Wissen aufgefrischt, denn der Alpaka-Besitzer weist immer wieder gerne darauf hin, dass diese Tiere keine Lamas sind und deshalb auch nicht spucken.

Originell und original

Vor allem zur Jahreszeit passende Artikel wie Hüte, Mützen und Schals, selbstentworfene Kleidung wie Walkloden, Ledertaschen und Accessoires dürften die Besucher interessieren. "Die Produkte sind nicht nur originell, sondern auch original", sagt Claudia Scholz. 

Der Markt an der Preußenallee hat am 16. und 17. Dezember von 12 bis 20 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei. Infos auf www.family-and-friends-eV.de.
Das ist Jochen, die Weimarer Ausgabe des Weihnachtsmanns. Schwer zu glauben, aber lustig.
Ein Falkner ist wieder zu Gast und präsentiert mit seinen Greifvögeln eine spannende Flugshow.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt