Treptow-Köpenick - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Margot Friedländer an den Orten ihrer Kindheit
Holocaust-Überlebende präsentiert Bildband anlässlich ihres 100. Geburtstags

Die Berliner Ehrenbürgerin und Holocaust-Überlebende Margot Friedländer wird am 5. November 100 Jahre alt. Anlässlich ihres Geburtstages hat sie einen Porträtband präsentiert. Für das Buch „Ich lieb’ Berlin – Margot Friedländer zum 100. Geburtstag. Ein Portrait“ hat der Fotograf Matthias Ziegler im Frühjahr dieses Jahres die mehrfach ausgezeichnete Zeitzeugin an den Orten ihrer Kindheit und Jugend in Berlin fotografiert. Entstanden sind 75 Porträts einer quicklebendigen älteren Dame, die seit...

  • Mitte
  • 21.10.21
  • 17× gelesen
Die Stimme der Sportfreunde Johannisthal: Ronny Rothé sorgt als singender Stadionsprecher für Unterhaltung. Er wohnt auch nicht weit vom Vereinsgelände am Segelfliegerdamm entfernt. Die rote Telefonzelle ist seine Sprecherkabine. Bei einem Tor klingelt es.
10 Bilder

Ein echtes Unikat des Amateurfußballs
Ronny Rothé hat sich als singender Stadionsprecher einen Namen gemacht

Nur noch wenige Minuten sind es bis zum Anpfiff. Mit knallgrünem Vereinsshirt, Vereinsschal und Vereinsmütze betritt Ronny Rothé den Kunstrasenplatz am Segelfliegerdamm. Gut gelaunt grüßt er die etwa 100 Gäste zum Drittrundenspiel im Berliner Landespokal zwischen den Sportfreunden Johannisthal und Croatia Berlin. Während die beiden Mannschaften nach dem Aufwärmen noch kurz in der Kabine verschwunden sind, stimmt der 66-Jährige sich und die Anwesenden mit der Vereinshymne schon mal auf die...

  • Johannisthal
  • 19.10.21
  • 140× gelesen
Tobias Kallauch liebt Hunde und lernt viel von "Dobby", seiner fünfjährigen Mischlingshündin. Mit seiner mobilen Hundeschule "Fellkumpelz" hilft er Hundehaltern, die nicht mehr weiterwissen.
2 Bilder

„Oft muss sich der Mensch ändern“
Tobias Kallauch hat sich als Hundeerzieher selbstständig gemacht

Tobias Kallauch geht ein Stück in die Hocke. Dann gibt er ein kurzes Signal. Prompt kommt seine fünfjährige Mischlingshündin angesaust und springt ihm direkt in die Arme. Dafür gibt es ein Leckerli. Der 55-Jährige hat sich im Juli mit seiner mobilen Hundeschule „Fellkumpelz“ selbstständig gemacht. Der Zeitpunkt war günstig, denn seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist die Zahl der offiziell angemeldeten Hunde in Berlin deutlich gestiegen. 6000 mehr als sonst seien es im Jahr 2020 gewesen,...

  • Baumschulenweg
  • 06.10.21
  • 142× gelesen
  • 1
"Für viele ist hier ein sozialer Treffpunkt", sagt Kathrin Hennrich über die Paradiesfabrik.
6 Bilder

Ein Vorbild für Inklusion
Mit ihrer Paradiesfabrik GmbH hat Kathrin Hennrich viel erreicht

Die Paradiesfabrik macht ihrem Namen alle Ehre. Wer den Mustergarten in der Südostallee 171 A besucht, taucht ein in ein Meer aus Pflanzen und Blüten. Ab und zu zieht der Duft von frischem Holz von einem großen Stapel herüber. Im Schatten befindet sich ein langer Holztisch mit Elektroanschluss – ideal für Menschen, die in Ruhe am Laptop arbeiten möchten. Mit der Gründung ihres Unternehmens hat sich Kathrin Hennrich (56) im Jahr 2011 einen Wunsch erfüllt. Die Gärtnerin aus dem Spreewald, deren...

  • Johannisthal
  • 19.09.21
  • 69× gelesen

Neue Leiterin für die Kommunale Galerie
Milena Mercer bringt frische Ideen mit

Milena Mercer ist die neue Leiterin der Kommunalen Galerie Treptow-Köpenick, die bis zum Abschluss der Generalsanierung der Alten Schule in Adlershof im Herbst 2022 im ehemaligen Rathaus Johannisthal untergebracht ist. Mercer studierte Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Medienwissenschaft an der Philipps-Universität in Marburg und an der Humboldt-Universität zu Berlin. Dort war sie auch als Kuratorin im Team der Kleinen Humboldt-Galerie tätig. Nach ihrem Volontariat wurde sie 2016...

  • Treptow-Köpenick
  • 10.09.21
  • 16× gelesen
Jennifer Riehn identifiziert sich mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit für das Frauenzentrum Treptow-Köpenick. Viel Zeit und Engagement investiert sie, um die Einrichtung bei Facebook zu präsentieren.

„Themen, die Frauen umtreiben“
Jennifer Riehn ist ehrenamtlich Social-Media-Managerin beim Frauenzentrum

Über ein freiwilliges Engagement hatte sie schon länger nachgedacht. Weil sie vorher aber beruflich zu sehr eingespannt war, kam Jennifer Riehn erst im Januar dazu. Seitdem ist die 36-Jährige aus Alt-Treptow ehrenamtliche Social-Media-Managerin beim Frauenzentrum Treptow-Köpenick. Nach dem Aus in ihrem Job, als sie wegen einer Umstrukturierung aus dem Unternehmen ausschied, orientierte sie sich neu. „Eine gute Gelegenheit, mir etwas zu suchen für die freie Zeit, die ich plötzlich hatte“, blickt...

  • Alt-Treptow
  • 22.08.21
  • 68× gelesen

Gedenken an Widerstandskämpfer

Adlershof. Der Bund der Antifaschisten Treptow e.V. und Bürgermeister Oliver Igel (SPD) haben am 25. Juli eine Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof Adlershof abgehalten. Sie gedachten dabei der ermordeten Widerstandskämpfer Otto Nelte und Willi Gall. Die beiden wurden am 25. Juli 1941 im Zuchthaus Berlin-Plötzensee mit einem Fallbeil durch einen Scharfrichter hingerichtet, weil sie in Untergrundgruppen aktiv waren und den Widerstand gegen die Nationalsozialisten organisiert hatten. Um das...

  • Adlershof
  • 03.08.21
  • 17× gelesen
Ben Wagin im Gespräch mit den Politikern Oliver Igel und Rainer Hölmer (beide SPD) am 25. September 2013 im Köpenicker Futranplatz.
2 Bilder

Der Künstler Ben Wagin wurde 91 Jahre alt
Machs gut, Ben!

Das er eigentlich Bernhard Wargin heißt, wussten nur die Wenigsten. In Zeitungsbeiträgen hatte er sich den Namen Ben Wagin verpasst. Irgendwann Mitte der 90'er lernte ich Ben kennen. Als im Osten Berlins sozialisiert – sprich in Lichtenberg aufgewachsen – hatte ich den Künstler höchstens al in Abendschaubeiträgen des SFB gesehen. Mitte der 90'er traf ich ihn dann in „seinem“ Lindentunnel. Wagin hatte die einst auf Befehl von Wilhelm Zwo errichtete Straßenbahnunterführung gepachtet und dort...

  • Köpenick
  • 29.07.21
  • 140× gelesen
Andreas Düpetell hat sich auf fotorealistische Seerosen-Gemälde und Stillleben spezialisiert. Selten malt der frühere Bühnentänzer aber auch mal Landschaften (hinten links der Treptower Hafen) und Tänzer.
4 Bilder

„Ich bin eine Barock-Tante“
Maler Andreas Düpetell ist wegen seiner Seerosen-Gemälde gefragt

Es ist keine Galerie und auch kein Museum, doch die Atmosphäre ist ähnlich. Seine Wohnung in Baumschulenweg hat Maler Andreas Düpetell in sein Atelier verwandelt. Die Wände sind voll mit Gemälden in pompösen Rahmen. Die Stuckdecke hat er mit Gips selbst gemacht. Das Wohnzimmer besteht ausschließlich aus Louis-Philippe-Möbeln, allesamt französische Originale aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. „Ich bin eine Barock-Tante“, scherzt der 57-Jährige, für den Malerei lange Zeit nur ein Hobby...

  • Baumschulenweg
  • 26.07.21
  • 179× gelesen
  • 1
Alexandra Voytenko-Ziehe fotografiert als "Stern des Monats" der Ehrenamtsagentur STERNENFISCHER.

Alexandra Voytenko-Ziehe wurde nur 56 Jahre alt
Die Begründerin des Spielzeugmuseums ist tot

Im vorigen Jahr stand sich noch, strahlend lächelnd, für ein Foto als „Stern des Monats“ vor der Kamera. Jetzt wurde via Facebook bekannt, das Alexandra Voytenko-Ziehe bereits im Mai verstorben ist. Die Immobilienverwalterin aus Oberschöneweide war im „Nebenjob“ ein Hans-Dampf-in-allen Gassen. Vor fünf Jahren hatte sie den Verein Historisches Spielzeug Berlin gegründet. Seit über 30 Jahren hat sie selbst historisches Spielzeug, darunter auch Anker- und Stabilbaukästen, gesammelt. Das sollte der...

  • Oberschöneweide
  • 07.07.21
  • 987× gelesen

Bezirksamt trauert um Karl-Heinz Gromoll

Treptow-Köpenick. Der frühere Vorsitzende der Seniorenvertretung Treptow, Karl-Heinz Gromoll, ist verstorben. Er war außerdem langjähriges Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der Seniorenvertretung Treptow-Köpenick und wirkte viele Jahre im Sozialverband Volkssolidarität aktiv mit. Für sein umfangreiches ehrenamtliches Engagement erhielt er 2011 die Bürgermedaille des Bezirks. „Ich habe Herrn Gromoll gemeinsam mit seiner Frau trotz seines hohen Alters noch in den vergangenen Jahren als...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.06.21
  • 24× gelesen
Fabian Bühler findet neben seinem Studium an der Humboldt-Universität Zeit, jeden Freitagnachmittag ehrenamtlich im Corona-Testzentrum am Schüßlerplatz zu arbeiten.

Nasenabstrich im Stubentheater
Student Fabian Bühler arbeitet ehrenamtlich im Corona-Testzentrum

„Bis vor Kurzem gab es mein Ehrenamt noch gar nicht. Da hätte sich wohl kaum jemand vorstellen können, anderen Menschen mit einem Wattestäbchen in der Nase zu bohren und einen Abstrich zu nehmen. Genau das mache ich nun seit einigen Wochen“, sagt Fabian Bühler. Der 24-Jährige arbeitet im zum Corona-Testzentrum umfunktionierten Zille-Stubentheater am Schüßlerplatz in der Altstadt Köpenick. Jeden Freitagnachmittag testet er dort Menschen auf eine mögliche Infektion. Sein Engagement hat ihm den...

  • Köpenick
  • 17.06.21
  • 36× gelesen
Dieser Zettel an der Fassade des Forums Köpenick erinnert an den Leierkastenmann Siegfried Eisbrenner.

Leierkastenmann verstorben
Siegfried Eisbrenner war oft am Forum Köpenick anzutreffen

Siegfried Eisbrenner ist tot. Er verstarb am 27. Mai nach kurzer Krankheit im Alter von 77 Jahren. Eisbrenner dürfte vielen Köpenickern zumindest vom Sehen und Hören bekannt sein. Mehr als zwei Jahrzehnte spielte er Drehorgel vor dem Forum Köpenick in der Bahnhofstraße. Auch am Marktplatz Friedrichshagen, am Bahnhof Karlshorst oder vor dem Eingang zum Tierpark Friedrichsfelde war er anzutreffen. Auftritte als Leierkastenmann hatte er außerdem bei privaten Feiern und Hochzeiten. Eisbrenner...

  • Köpenick
  • 01.06.21
  • 163× gelesen
Sigfried Eisbrenner wurde 77 Jahre alt.
Video 2 Bilder

Siegfried Eisbrenner wurde nur 77 Jahre alt
Ade, lieber Leierkastenmann!

Ich kannte ihn seit der Jahrtausendwende, den Leierkastenmann Siegfried Eisbrenner. Seitdem stand er mit seiner Drehorgel mehrmals in der Woche in der Bahnhofstraße vor dem Forum Köpenick. Der Platz bleibt nun frei, Siegfried Eisbrenner ist am 27. Mai nach kurzer Krankheit im Alter von 77 Jahren verstorben. „Ich hatte schon als Kind die Leierkastenmänner bewundert, die damals noch in die Wohngebiete und auf die Hinterhöfe kamen. Wir Kinder haben dann für die Männer das Geld eingesammelt, das...

  • Köpenick
  • 28.05.21
  • 637× gelesen

Gartenfreund legt sein Amt nieder

Alt-Treptow. Der Vorsitzende der Gartenfreunde Berlin-Treptow, Günter Landgraf, hat am 30. April sein Amt niedergelegt. „Nach vielen Jahren engagierter Vereinsarbeit, unter anderem als langjähriger Präsident aller Berliner Gartenfreunde“, wie das Bezirksamt mitteilte. 2020 konnten die Gartenfreunde Berlin-Treptow auf eine 100-jährige Bezirksverbandsgeschichte zurückblicken. Mit seiner Arbeit habe Landgraf dazu beigetragen, Jung und Alt für das Kleingartentum zu begeistern. Somit hätten sich bis...

  • Alt-Treptow
  • 18.05.21
  • 33× gelesen
Bruno F. Apitz in seiner Galerie, wo er sowohl großformatige Bilder ausstellt als auch Skulpturen wie diese beiden Hunde aus Gips.
4 Bilder

Es gibt ein Leben nach „Notruf Hafenkante“
Schauspieler und Maler Bruno F. Apitz hat eine Galerie in der Bölschestraße eröffnet

Wer die Atelier-Galerie im Rathaus Friedrichshagen betritt, blickt einem grimmigen Tiger in die Augen. Gleich daneben lächelt Schauspiellegende Armin Mueller-Stahl verschmitzt, hält Audrey Hepburn genüsslich einen Zigarettenhalter, zieht Nina Hagen eine Schnute. Geschaffen hat all diese Werke Bruno F. Apitz. Seit dem 1. April präsentiert er sie in seinem „Atelier Bruno“ auch zum Verkauf. Malen ist seine große Leidenschaft, bedeutet für ihn Lebensfreude. Das spiegelt sich auch in seinen...

  • Friedrichshagen
  • 26.04.21
  • 1.936× gelesen
Ingard Krause und Dr. Klaus Ulbricht.

Neue Vorsitzende der Bürgerstiftung
Ingard Krause übernimmt von Klaus Ulbricht

Ingard Krause, Juristin im Ruhestand, übernimmt mit der Wahl durch den Vorstand die Funktion der Vorstandsvorsitzenden bei der Bürgerstiftung Treptow-Köpenick. Die Stiftung ist eine wichtige Anlaufstelle für alle Bürger, die sich für die Menschen in ihrem Kiez, Verein und Bezirk engagieren wollen. Die 66-Jährige gestaltet die Arbeit der ehrenamtlichen Bürgerstiftung seit gut drei Jahren aktiv mit. Im November 2013 wurde diese vom ehemaligen Bürgermeister Dr. Klaus Ulbricht gemeinsam mit...

  • Treptow-Köpenick
  • 22.04.21
  • 72× gelesen
Das Bild "Punker" (Öl auf Holz, 1991) von Reinhart Hevicke hängt im Büro von Bürgermeister Oliver Igel.

Maler Reinhart Hevicke verstorben
Bezirk trauert um einen bedeutenden Künstler

Das Bezirksamt trauert um den am 23. März im Alter von 71 Jahren in Alt-Treptow verstorbenen Maler Reinhart Hevicke. Er sei einer der bedeutendsten Bildenden Künstler Treptow-Köpenicks gewesen, heißt es in einer Mitteilung. Hevicke wurde 1949 in Weimar geboren. Von 1973 bis 1975 studierte er an der Hochschule für Bildende Kunst in Weißensee. Nach Abschluss seines Studiums wurde er 1978 in den Verband der Bildenden Künste der DDR aufgenommen und arbeitete fortan freiberuflich. Seit 1979...

  • Treptow-Köpenick
  • 13.04.21
  • 261× gelesen
Zum 95. Geburtstag der Queen ist dieses reich bebilderte und hochwertige Magazin erschienen.

Ihre Majestät lassen bitten
Magazin zum 95. Geburtstag der Queen

Mit „Queen Elizabeth II“ startet FUNKE seine neue Premium-Bookazine-Reihe „The Royal Collector’s Edition“: In der ersten Ausgabe nimmt die Redaktion die Leser mit auf eine Reise durch das außergewöhnliche Leben der nunmehr am längsten regierenden Monarchin der Welt. „Die Netflix-Serie ‚The Crown‘ hat in den vergangenen Jahren großes Interesse an der britischen Königsfamilie geweckt“, sagt Sebastian Kadas, Chief Product Officer bei FUNKE. „Deshalb war es für uns an der Zeit, ein eigenständiges,...

  • Charlottenburg
  • 06.04.21
  • 325× gelesen
Im Müggelturm-Restaurant stehen einzelne Zelte, in denen die Tests gemacht werden.
2 Bilder

Warten auf der Terrasse bis zum Ergebnis
Corona-Schnelltests jetzt auch im Müggelturm-Restaurant

Nach der aufgekommenen Kritik, dass in Treptow-Köpenick bislang keine Corona-Schnelltestzentren in den äußeren Ortsteilen vorhanden sind, gibt es nun eine gute Nachricht. Ein neues Testzentrum ist im seit Monaten geschlossenen Restaurant am Müggelturm an den Start gegangen. Dies teilte Matthias Große, dessen Unternehmensgruppe Eigentümer und Betreiber des Müggelturms ist, auf Facebook mit. Täglich von 6 bis 22 Uhr kann man sich ohne Termin kostenlos testen lassen. Es stehen 50 Testplätze zur...

  • Köpenick
  • 31.03.21
  • 6.151× gelesen
Steffen Weinhold-Pohl ist einer von vier Kontaktbereichsbeamten Köpenicks. Polizist zu werden, war sein Kindheitswunsch. Eigentlich müsste er bis zum Ruhestand nur noch drei Jahre arbeiten. Doch er überlegt bereits, ein Jahr zu verlängern.

Seelsorger und manchmal auch Lebensretter
Steffen Weinhold-Pohl ist als Kontaktbereichsbeamter täglich im Kiez unterwegs

Die Polizei will wieder präsenter im öffentlichen Raum werden, bürgernah und kiezorientiert. Dafür stellten Innensenator Andreas Geisel und Polizeipräsidentin Dr. Barbara Slowik im Dezember ein Konzept vor: den Kontaktbereichsdienst 100 (KoB 100). Der Probelauf außerhalb des S-Bahnrings läuft bis Anfang April. Geplant ist danach die Ausweitung auf ganz Berlin. Der Polizeiabschnitt 36 (Köpenick) zählt zu den ausgewählten Gebieten. Vier Kontaktbereichsbeamte sind hier im Einsatz. Im Rahmen ihrer...

  • Köpenick
  • 29.03.21
  • 179× gelesen
Thorsten Liesicke verlor wegen der Corona-Pandemie seine Stelle bei einer Sicherheitsfirma und fing an, in einem Pflegeheim zu arbeiten. Seinen alten Job will er jetzt nicht mehr zurück.

Nach Jobverlust ein Ehrenamt
Thorsten Liesicke engagiert sich im Besuchsdienst eines Pflegeheims

Mitten in der Corona-Krise verlor Thorsten Liesicke im November seinen Job bei einer Sicherheitsfirma. Anstatt deswegen Trübsal zu blasen, schaute er sich schnell nach einer neuen Aufgabe um. Beim Freiwilligenzentrum Sternenfischer sah er, dass unter dem Stichwort Corona-Hilfe Freiwillige gesucht wurden. Also meldete er sich – genau wie der Leiter des Johanniter-Pflegeheims in Johannisthal, der dringend Unterstützung benötigte. „Wir wurden zusammengebracht und es passte“, erzählt der 43-Jährige...

  • Oberschöneweide
  • 27.03.21
  • 213× gelesen
Ernst Michael Schwarz schreibt gerne Lokalkrimis.
2 Bilder

Eine Leiche mitten auf der Langen Brücke
Ernst Michael Schwarz hat einen neuen Krimi veröffentlicht

Nach seinem Buch „Der Tote im Luisenhain“ hat Ernst Michael Schwarz jetzt einen weiteren Köpenick-Krimi veröffentlicht. In „Mörderische Gier“ schildert er den zweiten Fall des Hauptkommissars Karl Sander und seines Teams. Dabei wird eine Leiche auf der Langen Brücke in der Köpenicker Altstadt gefunden. Von Beginn an haben es die Ermittler mit Auftragsmorden, Clankriminalität, Korruption, Immobilienhandel und einer Entführung zu tun. Die Spurensuche führt über Köpenick hinaus durch ganz Berlin...

  • Köpenick
  • 10.03.21
  • 234× gelesen
  • 1
Albert (Ali) und seine Frau Johanna (Hanni) Allwelt wohnten in der Puderstraße 4a nahe dem Treptower Park.

Für eine Filmdokumentation werden Hinweise gesucht
Wer kannte die Familie Allwelt?

Eine außergewöhnliche Anfrage erreichte die Berliner Woche vor Kurzem aus Norwegen. Die dort lebende Filmproduzentin Katharina von Oltersdorff-Kalettka arbeitet an einer historischen Dokumentation, die die Lebensgeschichte der Familie Allwelt aufarbeitet. Diese Familie lebte ihren Angaben zufolge von 1939 bis in die 50er-Jahre hinein in der Puderstraße 4a nahe dem Treptower Park und bestand aus den Eltern Albert und Johanna sowie deren vier Töchtern Rosemarie, Angela, Uta und Vera. Albert...

  • Alt-Treptow
  • 24.02.21
  • 323× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.