Parteien und Bezirksamt drängen
Senat prüft Tempo 30 auf der Baumschulenstraße

Bisher gilt in der Baumschulenstraße nur von 22 bis 6 Uhr Tempo 30 aus Lärmschutzgründen. Kontrolliert werde das aber kaum, erklärt der Bürgerverein.
2Bilder
  • Bisher gilt in der Baumschulenstraße nur von 22 bis 6 Uhr Tempo 30 aus Lärmschutzgründen. Kontrolliert werde das aber kaum, erklärt der Bürgerverein.
  • Foto: Philipp Hartmann
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Geschäfte und gastronomische Einrichtungen prägen die Baumschulenstraße. Viele Fußgänger, vor allem Anwohner erledigen hier ihre Einkäufe. Seit Eröffnung der Minna-Todenhagen-Brücke Ende 2017 hat der Verkehr jedoch deutlich zugenommen. Auf dem Weg zur Autobahn A113 ist die Straße zur vielgenutzten Durchfahrtsstraße geworden.

Viele Menschen aus dem Ortsteil stören sich daran, auch weil immer wieder Lkws durch die Straße fahren. Eine Anwohnerin berichtete bereits von Rissen in der Decke ihrer Wohnung, die auf die Erschütterungen durch die Schwertransporter zurückzuführen seien. Schon seit Langem engagiert sich auch der örtliche Bürgerverein für Tempo 30. Elsa Brandt (78) hat im Jahr 2007 den Bürgerverein Baumschulenweg mitbegründet. Sie ist häufig zu Fuß in der Baumschulenstraße unterwegs. Entweder gebe es Staus oder es werde in der Straße gerast. Sie habe auch schon gefährliche Überholmanöver beobachtet, obwohl in beiden Richtungen nur eine Fahrspur zur Verfügung steht. Die 78-Jährige schlägt daher vor, den Fußgängerweg zu vergrößern und zugleich den Radweg auf die Straße zu verlagern. Damit würde die Fahrbahn für den motorisierten Verkehr schmaler und verleite Autofahrer nicht mehr zum Überholen. Außerdem erhöhe eine solche Maßnahme die Sicherheit der Passanten. Dass eine solche Variante möglich scheint, zeigten Erfahrungen mit einer Busspur, die einmal temporär auf der Baumschulenstraße eingerichtet wurde. Dort, wo damals Busse fuhren, könnten laut Brandt zukünftig Radfahrer verkehren.

Längst haben die Anwohner auch Unterstützung aus der Politik. „In und um die Baumschulenstraße befinden sich mehrere Kindertagesstätten. Eine Anordnung von Tempo 30 kann und sollte für eine Erhöhung der Verkehrssicherheit und zum Schutz der Kinder erfolgen“, begründeten die Grünen-Verordneten Dr. Claudia Schlaak und Jacob Zellmer einen entsprechenden Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung. Ein Tempolimit verringere zudem die Lärm- und Schadstoffemissionen und mache den gesamten Ortsteil lebenswerter. Auch SPD- und die Linksfraktion fordern in einem gemeinsamen Antrag Tempo 30 sowie die Installation eines stationären Blitzers. Der Verkehr werde in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Bisher lehnte die Verkehrslenkung Berlin die Einführung einer Geschwindigkeitsreduzierung mit dem Hinweis auf die in der Baumschulenstraße verkehrenden Busse und die Einbindung der Straße in das übergeordnete Straßennetz ab.

Das Bezirksamt Treptow-Köpenick unterstützt die Forderungen der Parteien. Allerdings verweist es auf die Zuständigkeit der Senatsbehörde. Der Vorgang werde in der Senatsverkehrsverwaltung bearbeitet. „Ein Ergebnis liegt dem Bezirk noch nicht vor“, heißt es.

Davon abgesehen schätzt das Bezirksamt, dass es im Zusammenhang mit der geplanten Umsetzung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts für Baumschulenweg und den damit verbundenen Fördermitteln möglich sein wird, „zeitnah Fachplanungen aufzulegen“. Dadurch würden Untersuchungen ermöglicht „für machbare Querschnittsveränderungen in der Baumschulenstraße zur Verbesserung der Verkehrssituation für alle Verkehrsarten, insbesondere des Fuß- und Radverkehrs“. Die Abstimmungen zwischen Bezirk und Senatsverkehrsverwaltung liefen dazu bereits.

Bisher gilt in der Baumschulenstraße nur von 22 bis 6 Uhr Tempo 30 aus Lärmschutzgründen. Kontrolliert werde das aber kaum, erklärt der Bürgerverein.
Aus Gründen des Lärmschutzes gilt derzeit nur nachts Tempo 30. Mehrere Parteien in der Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt möchten die Geschwindigkeitsbegrenzung auch tagsüber einführen.
Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SportAnzeige
Alle Handballer freuen sich, wieder in der Halle trainieren und spielen zu dürfen.
2 Bilder

lekker Vereinswettbewerb 2021
25.000 Euro für Berliner Sportvereine – mitmachen und gewinnen

Der 5. lekker Vereinswettbewerb läuft, alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin können sich weiterhin anmelden. Die Teilnahme lohnt sich, immerhin geht es um insgesamt 25.000 Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie für die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte zur Verfügung stellt. Unterstützung, die die Vereine gut gebrauchen können. Jedes Jahr bewerben sich auch Berliner Handballvereine beim lekker Vereinswettbewerb. Wir haben mit Theresa...

  • Reinickendorf
  • 06.09.21
  • 399× gelesen
Jobs und KarriereAnzeige
Informiere dich am 17. September und 1. Oktober über die Möglichkeiten deiner Zukunft.
6 Bilder

Nun aber los: Endspurt zum Ausbildungsplatz
Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf informiert im Märkischen Viertel

Noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Keine Idee, wie es nach der Schule weitergeht? — Fragen Sie uns! Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf ist am 17. September und 1. Oktober im Märkischen Viertel und hat jede Menge Ausbildungs- und Beratungsangebote dabei. Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt ist in vollem Gange. Bei vielen Arbeitgebern gibt es noch freie Ausbildungsplätze und die haben WIR von der Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf im Gepäck! Guter Rat zu allen Fragen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 09.09.21
  • 321× gelesen
BildungAnzeige
Kita Wilhelmstadt Seitenansicht
6 Bilder

Kita Wilhelmstadt
Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau

Kinder sind unsere Zukunft, das betonte der Geschäftsführer Muzaffer Toy in seiner Eröffnungsrede.  Die Einwohnerzahl von Spandau ist in den letzten Jahren stark gewachsen und damit auch der Bedarf nach Krippenplätzen. Der Berliner Bildungsträger IBEB, die Initiative für Bildung und Erziehung Berlin gGmbH, schafft hier Abhilfe. Dafür hat sie in zweijähriger Bauzeit eine neue Betreuungseinrichtung bauen lassen. Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau wurden dadurch geschaffen. Die zweistöckige...

  • Spandau
  • 14.09.21
  • 139× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Gesundheitsstudio VitalOne
Abnehmen und das Immunsystem stärken

Trotz unzähliger Diätprogramme steigt die Zahl der Menschen mit Gewichtsproblemen weiter an. 55 % der deutschen Frauen und 65 % der deutschen Männer sind übergewichtig – Tendenz steigend. Viele Experten sprechen bei diesen Ausmaßen schon von einer regelrechten Epidemie. Neuste medizinische Forschungen zeigen, das Übergewicht sogar als einer der Hauptfaktoren für ein schwaches Immunsystem gilt. Insbesondere das viszerale Fett, das Fett am Bauch und an den inneren Organen, wird wissenschaftlich...

  • Pankow
  • 03.09.21
  • 375× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 371× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen