Charlottenburg-Wilmersdorf - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

An der Kreuzung Schillerstraße und Krumme Straße ereignete sich im Juli ein Unfall mit tödlichem Ausgang - trotz verkehrsberuhigter Zone.
3 Bilder

Mehr Sicherheit im Kiez
Neue Bürgerinitiative am Karl-August-Platz aktiv

Bewohner rund um die Trinitatis-Kirche haben Mitte September die Nachbarschaftsinitiative „Karl-August-Kiez _ lebenswert!“ gegründet. Ihr vordringliches Ziel ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit in ihrem Quartier. Anlass für die Gründung war unter anderem der Tod einer 55-jährigen Radfahrerin, die am 10. Juli auf der Kreuzung Schillerstraße und Krumme Straße, also mitten im Karl-August-Kiez, von einem abbiegenden Auto überrollt wurde. „Das war der zweite schwere Unfall an dieser...

  • Charlottenburg
  • 11.10.19
  • 114× gelesen

Polizei codiert Fahrräder

Charlottenburg. Der Polizeiabschnitt 25 führt am Donnerstag, 28. Oktober, von 12 bis 14 Uhr eine Fahrradcodieraktion vor seinem Haus in der Bismarckstraße 111 durch. Die Fahrradkennzeichnung mittels Aufkleber erleichtert eine spätere Eigentumszuordnung nach einem Diebstahl. Zur Codierung sind der Eigentumsnachweis, sofern vorhanden, und der Personalausweis oder Pass vorzulegen. Die bei der Aktion erstellten Daten werden in eine Datei eingepflegt. Dazu ist eine Einwilligungserklärung des...

  • Charlottenburg
  • 08.10.19
  • 44× gelesen

Einschränkungen auf der A 100
Deges untersucht Rudolf-Wissell-Brücke

Die Gesellschaft Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau (Deges) nimmt in den Herbstferien Untersuchungen für den Neubau der Rudolf-Wissell-Brücke vor. Dadurch kommt es auf der A 100 zwischen der Anschlussstelle (AS) Spandauer Damm und dem Autobahndreieck Charlottenburg zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Vom 8. bis zum 20. Oktober stehen in Fahrtrichtung Nord nur zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Auffahrt vom Spandauer Damm Ost in Fahrtrichtung Nord wird gesperrt,...

  • Charlottenburg
  • 04.10.19
  • 214× gelesen
  •  1
Aus Sorge um die Zukunft ihrer Siedlung versammelten sich etwa 300 Bewohner, um gegen die offenbar geplante neue Anschlussstelle Jaffèstraße zu demonstrieren. Der veranstaltende Siedlerverein Eichkamp hatte mit der Hälfte gerechnet.
4 Bilder

Über die Köpfe von Eichkamp hinweg
Siedler demonstrieren gegen Aus- und Umbau der A 100

Fast 300 Anwohner aus der Eichkamp-Siedlung und ihrer unmittelbaren Umgebung haben am 28. September gegen den Ausbau des Autobahndreiecks Funkturm demonstriert. Sie fürchten mehr Verkehrs- und Lärmbelästigung. Falk von Moers ist im Vorstand des Siedlervereins Eichkamp für Umwelt- und Verkehrsangelegenheiten zuständig. Als im Frühjahr Mitarbeiter der bundeseigenen Gesellschaft Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau (Deges) in der Siedlung mit Vermessungen beschäftigt waren, wurde er...

  • Westend
  • 02.10.19
  • 210× gelesen
  •  1

ADAC-Kurs: Sicher mobil im Alter

Wilmersdorf. Der ADAC Berlin-Brandenburg bietet im Oktober an vier Montagen kostenfreie Info-Vormittage zum Thema "Sicher mobil im Alter". Der Automobil Club geht davon aus, dass mit zunehmendem Alter das Bedürfnis nach Mobilität nicht abnimmt. Im Gegenteil, mobil bleiben – mit Auto, Rad oder Bahn – das gehöre zum selbstbestimmten Leben, das sich viele Senioren erhalten wollten. Deshalb wolle er ältere Verkehrsteilnehmer dabei unterstützen, weiterhin sicher und verantwortungsvoll am...

  • Wilmersdorf
  • 01.10.19
  • 42× gelesen
Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (li.) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller durften als erste über die neue Teststrecke fahren.
3 Bilder

Wie von Geisterhand
Teststrecke für automatisiertes Fahren eröffnet

Die Straße des 17. Juni ist kürzlich als Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren eröffnet worden. Eines Tages sollen fahrerlose Autos die möglichst ökologische Palette an Fortbewegungsmitteln ergänzen. Die Entwicklung läuft auf Hochtouren, bei den Testfahrten für die Medienvertreter konnte auf den Mensch am Steuer noch nicht verzichtet werden. Es war ein dichtes Gedrängel im bauhaus reuse und dem zusätzlich aufgestellten Zelt auf dem Ernst-Reuter-Platz, als die Technische...

  • Charlottenburg
  • 26.09.19
  • 128× gelesen

Keine SUV, weniger Tote?
Diskussionen nach tragischem Unfall in Mitte

Es war einer der schwersten Unfälle der vergangenen Jahre. An der Kreuzung Invaliden- und Ackerstraße überfuhr ein SUV Fußgänger. Vier Menschen starben, darunter ein Kind. Das schreckliche Ereignis hat sofort eine Debatte nach sich gezogen. Sie setzte bereits ein, bevor alle Toten identifiziert waren. Was ich nicht nur für sehr schnell, sondern auch für pietätlos gehalten habe. Im Zentrum standen Forderungen nach Einschränkungen für schwere SUV-Karossen. Die Vorschläge reichten von einer...

  • Mitte
  • 16.09.19
  • 3.108× gelesen
  •  2

Konferenz zum Insel-Rundweg

Charlottenburg. Um den geplanten Rundweg um die Mierendorff-Insel geht es am Sonnabend, 21. September, von 10.30-13.30 Uhr, im Dachgeschoss der Universität der Künste in die Mierendorffstraße 30. Grünen-Stadtentwicklungsstadtrat Oliver Schruoffeneger und der Verein Dorfwerkstadt stellen die Analysen und Erkenntnisse aus der Bürgerbeteiligung vor und das beauftragte Planungsbüro SWUP stellt den Arbeitsstand des Konzeptes zum Rundweg vor. Jennifer Schulz von der Universität Potsdam wird zudem...

  • Charlottenburg
  • 16.09.19
  • 64× gelesen

Mobilitätspunkte: Ideen erwünscht

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Bezirksamt beabsichtigt die Errichtung von Mobilitätspunkten an Straßen und Plätzen. Dabei legt es Wert auf die Wünsche von Anwohnern sowie aller am Verkehr Beteiligten. Mobilitätspunkte sind reservierte Parkplätze für Carsharing und Elektroladestationen. Sie sollen genauso gut erreichbar sein wie ein eigenes Auto. Auf der unter mein.berlin.de im Projekt „Mobilitätspunkte im Bezirk" abrufbaren Karte sind die bislang geplanten Standorte eingezeichnet, dort können...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 12.09.19
  • 71× gelesen

Gefahr auf flinken Rädern?
E-Roller und ihre Nebenwirkungen

Die Kolonne hat sichtbar Spaß. Ein halbes Dutzend junger Leute kurvt im Korso oder nebeneinander über die Straße. Auch rasantes Slalomfahren wird ausprobiert. Seit der E-Roller die Auswahl an Verkehrsmitteln vergrößert, hat er schon viele Fans gewonnen. Und ebenso viele Gegner. Nutzer dieses Fortbewegungsmittels stoßen häufig auf Missbilligung – wenn sie sich im langsamen Verkehr vorbeischlängeln oder gleich auf dem Gehweg fahren. Auch irgendwo abgestellte Roller verschönern nicht unbedingt...

  • Mitte
  • 02.09.19
  • 557× gelesen
  •  10
Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Die Grünen, li.) und David Thiel, General Manager für Jump in Berlin, bei der Testfahrt der Elektro-Leihfahrräder in Schmargendorf.

Verkehrswende um jeden Preis?
Linke kritisieren Einsatz von Leihfahrrädern

Gerade erst verkündete Stadtrat Oliver Schruoffeneger (Bündnis 90/Grüne) zufrieden eine höhere Verfügbarkeit der Jump-Elektro-Leihfahrräder im Bezirk, schon setzte es Kritik. Ab sofort können die signalroten Leihräder in großen Teilen des Bezirks ausgeliehen oder abgestellt werden mit dem Ziel, die Mobilität außerhalb des S-Bahn-Rings zu verbessern. Die Erweiterung des Geschäftsgebiets von Uber erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Bezirk, um Anwohnern die Anbindung an Bus- und Bahnstationen zu...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.08.19
  • 193× gelesen
Wer kommt woher und wer nimmt das Rad zur Arbeit? Das Interesse an der Info-Veranstaltung zur "West-Route" war groß.
2 Bilder

Gemächlich zur Schnellverbindung
Radler müssen noch mindestens vier Jahre auf die "West-Route" warten

Die „West-Route“ ist eine von elf geplanten Radschnellverbindungen, die in den nächsten Jahren in Berlin auf insgesamt rund 100 Kilometern Länge entstehen werden. Sie führt durch die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau. Die ersten Erkenntnisse der Machbarkeitsstudie wurden kürzlich der Öffentlichkeit vorgestellt. Nur berieseln lassen war nicht angesagt, an drei Thementischen durften 120 Bürger ihre Ideen und Vorstellungen in den Entstehungsprozess mit einfließen lassen. Auf...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 24.08.19
  • 170× gelesen
  •  1

Brückensanierung dauert länger

Charlottenburg. Die Instandhaltungsarbeiten an der 1929 in Betrieb genommenen Schlossbrücke werden länger dauern als zunächst kalkuliert. Das teilte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit. Grund dafür sind erhebliche Korrosionsschäden an der komplexen Lagerkonstruktion, die im Zuge des Rückbaus des Fahrbahnaufbaus, der Brückenabdichtung, der Übergangskonstruktionen und der alten Lager festgestellt worden sind. Die bis zu drei Tonnen schweren Lagerplatten müssen jetzt im...

  • Charlottenburg
  • 23.08.19
  • 51× gelesen

Bezirk kooperiert mit hoch umstrittenem Unternehmen
Moderne Sklaverei, für Grüne kein Problem? Kein öffentlicher Raum für Uber!

Ab sofort können die roten JUMP-Elektrofahrräder des hoch umstrittenen Unternehmens Uber in Charlottenburg-Wilmersdorf auch außerhalb des S-Bahn-Rings ausgeliehen und abgestellt werden. Die Erweiterung des Geschäftsgebiets erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Bezirk, vereinbart vom Stadtrat der Grünen Oliver Schruoffeneger (PM des Bezirksamts). Uns ist unbegreiflich, warum der Bezirk in einem so wichtigen Thema wie der menschen- und klimagerechten Verkehrswende gerade mit einem Unternehmen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 20.08.19
  • 186× gelesen

Geänderte Öffnungszeiten der Jugendverkehrsschulen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Öffnungszeiten der Jugendverkehrsschulen haben sich mit Wirkung vom 1. August geändert. Die Jugendverkehrsschule Charlottenburg in der Loschmidtstraße 6-10 öffnet werktags um 8 Uhr und schließt montags und mittwochs um 17 Uhr, ansonsten um 16 Uhr. Dadurch verändern sich auch die durch die ehrenamtlichen Helfer des ADAC betreuten verlängerten Öffnungszeiten: Am 6. und 20. September ist die Jugendverkehrsschule von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Im Oktober werden die...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 15.08.19
  • 33× gelesen

Barrierefreier U-Bahnhof Halemweg

Charlottenburg-Nord. Der U-Bahnhof Halemweg reiht sich in die barrierefreien Stationen der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) ein. Durch den am 14. August in Betrieb genommenen Aufzug wird der Gehweg vor dem Eingangsgebäude mit dem Bahnsteig der U7 stufenlos verbunden. Damit ist der 1980 eröffnete U-Bahnhof einer von insgesamt 129 Bahnhöfen, die barrierefrei zu erreichen sind, davon sind 121 mit einem Aufzug ausgestattet. Seit Februar 2018 wurde am Einbau des Aufzugs gearbeitet. Nach der knapp...

  • Charlottenburg-Nord
  • 15.08.19
  • 132× gelesen

Alle Verkehrsteilnehmer sind eingeladen
Informationsveranstaltung zur Radschnellverbindung „West-Route“

Die „West-Route“ ist eine von bisher elf geplanten Radschnellverbindungen, die in den nächsten Jahren in Berlin entstehen werden. Die ca. 15 Kilometer lange „West-Route“ (RSV 5) wird durch die Bezirke Spandau und Charlottenburg-Wilmersdorf führen. Sie beginnt in Spandau an der Landesgrenze zu Brandenburg bei Dallgow und endet am S-Bahnhof Tiergarten. Dabei sollen zahlreiche Wohnquartiere mit dem Olympiastadion, der Einkaufsmeile entlang der Wilmersdorfer Straße, der Technischen Universität...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 09.08.19
  • 150× gelesen

BVG-Training: mobil mit Bus & Bahn

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bieten wieder Mobilitätstrainings an. Dabei haben mobilitätseingeschränkte Menschen die Möglichkeit, mit BVG-Personal in einem stehenden Fahrzeug ganz in Ruhe den Umgang mit U-Bahn, Straßenbahn und Bus zu üben. Das nächste Bus-Mobilitätstraining findet am Donnerstag, 22. August, von 10 bis 12 Uhr auf dem BVG-Betriebshof in der Spandauer Wilhelmstadt, Am Omnibushof 1-11, statt. Am Donnerstag, 29. August, von 10 bis 12 Uhr steigt das Bus-Mobilitätstraining...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 07.08.19
  • 185× gelesen

Bus X9: Endlich zusätzlicher Halt am U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz (U7)

Charlottenburg. Ab Sonntag, 4. August, werden mit dem Fahrplanwechsel nach den Sommerferien die Schnellbusse der Linie X9 zusätzlich am U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz (U7) halten. Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) zeigt sich zufrieden: „Mit diesem zusätzlichen Halt entlastet der X9 den aufgrund der sehr langen Streckenführung (Zoo - Johannesstift) häufig verspäteten Bus M45. Damit gehört das Ärgernis vieler BVG-Nutzer, darunter auch zahlreiche Besucher und Beschäftigte des Rathauses, an...

  • Charlottenburg
  • 02.08.19
  • 145× gelesen

„Notmaßnahmen“ am Strandbad Jungfernheide ergriffen
Verbotenes Parken künftig unmöglich

Falschparker an der Grünanlage und auf dem Grünstreifen am Strandbad Jungfernheide sorgen bei heißem und trockenem Wetter für erhöhte Brandgefahr. Das Bezirksamt sah daher strikte Maßnahmen als notwendig an. Das beliebte Strandbad Jungfernheide bietet nur wenig Parkplätze für Gäste, die mit dem Auto anreisen. Daher sind viele verleitet, ihr Auto auf dem schmalen Grünstreifen am Jungfernheideweg oder im gegenüberliegenden Landschaftsschutzgebiet des Wilhelm-von-Siemens-Parks abzustellen. Das...

  • Siemensstadt
  • 27.07.19
  • 123× gelesen

Luftreinhalteplan & Tempo 30 in Charlottenburg-Wilmerdsdorf

Der Senat von Berlin beschloss die Umsetzung des Luftreinhalteplans, hieraus ergeben sich Auswirkungen für Charlottenburg-Wilmersdorf. In der City West soll auf der Joachimstaler Straße zwischen Hardenbergplatz und Kurfürstendamm, der Kaiser-Friedrich-Straße zwischen Kantstraße und Otto-Suhr-Allee und dem Spandauer Damm zwischen Klausener Platz und Königin-Elisabeth-Straße Tempo 30 angeordnet werden. Felix Recke, der Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion in der BVV...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 25.07.19
  • 94× gelesen

Bohren auf der Brücke
DEGES startet Voruntersuchung auf der Rudolf-Wissell-Brücke

Die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) beginnt am Montag, 22. Juli, mit den ersten örtlichen Voruntersuchungen für die Planungen zum Ersatzneubau der Rudolf-Wissell-Brücke und des Autobahndreiecks (AD) Charlottenburg. Es handelt sich um Bohrarbeiten zur Erkundung der Baugrundverhältnisse. Sie sollen vor allem Erkenntnisse über die Bodenbeschaffenheiten liefern. Sperrungen von Verkehrsflächen sind nur vereinzelt im Bereich des AD Charlottenburg zu erwarten. Die...

  • Charlottenburg
  • 19.07.19
  • 204× gelesen
Noch einige Zeit müssen die Fahrgäste des Berliner ZOB mit etwas Baustellenstaub auf ihrem Gepäck rechnen.
2 Bilder

Das Chaos täuscht
Auch wenn es nicht so aussieht: Der ZOB-Umbau läuft wie geplant

Der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) wird bei laufendem Betrieb komplett umgebaut. Das Baufeld gleicht einem gewaltigen Chaos, doch nach Angaben der BVG kann der Zeitplan wohl eingehalten werden. Mehr als sechs Millionen Fahrgäste fahren pro Jahr am ZOB an und ab. Die Modernisierung des 1966 errichteten Busbahnhofs war überfällig. Das Land Berlin als Bauherr und die BVG als Mutterkonzern der Betreibergesellschaft IOB haben sich daher für die Runderneuerung und Kapazitätserweiterung...

  • Westend
  • 17.07.19
  • 256× gelesen

Kostenlose Blinkis für Abc-Schützen

Berlin. Augenoptiker Fielmann startet erneut die Blinki-Verkehrssicherheitsaktion und stattet Schulanfänger mit Sicherheitsreflektoren aus. Lehrer können die Reflektoren in Eulenform kostenlos unter www.fielmann.de/blinki bestellen. Die Verkehrssicherheitsinitiative von Fielmann findet zum zwölften Mal statt. Im vergangenen Jahr hat der Augenoptiker insgesamt 300 000 Blinkis an 3000 Schulen verteilt. my

  • Charlottenburg
  • 16.07.19
  • 102× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.