Charlottenburg-Wilmersdorf - Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Die Bäume werden bereits gefällt, im Sommer soll es mit den Bauarbeiten für das neue MUF an der Brabanter Straße losgehen.
2 Bilder

Neue Nachbarn kommen
Senat zieht in Wilmersdorf zwei Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge hoch

In Wilmersdorf werden zwei neue Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) gebaut: eine im Schatten des Wilmersdorfer Stadtbads I, eine neben dem Kuratorium für Wohnen im Alter (KWA) in der Fritz-Wildung-Straße. Insgesamt können dort 360 Menschen untergebracht werden. In Berlin wurden im Zuge der steigenden Zahlen Geflüchteter im Jahr 2015 erst das Tempohome-Programm und 2017 das MUF-Programm aufgelegt, um die Notunterbringungen auflösen zu können. Da der Bedarf durch den regulären...

  • Wilmersdorf
  • 20.02.20
  • 34× gelesen

Ferienspaß in den Niederlanden

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Internationale Berliner Kinder- und Jugendhilfe vermittelt im Auftrag des Senats seit vielen Jahren kostengünstige Reisen in den Ferien zu Gastfamilien in den Niederlanden. Dieses Ferienangebot richtet sich vor allem an Berliner Familien aller Nationalitäten mit geringem oder gar keinem Einkommen. Der Anteil an den Reisekosten wird abhängig vom Familieneinkommen berechnet und beginnt für die Osterferien ab 40 Euro und für die Sommerferien ab 70 Euro. Bei...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.02.20
  • 14× gelesen

Kinder erkunden ihre Kirche

Halensee. Kirchen wecken Gefühle. Kirchen haben Geheimnisse. Kirchen wollen gerne entdeckt werden. Das sagen die evangelische Pfarrerin Marita Lersner und ihre Mitarbeiterin Stefanie Conradt. Und deshalb laden sie am Sonnabend, 29. Februar, alle neugierigen Kinder von sieben bis zwölf Jahren dazu ein, die Kirche Am Hohenzollernplatz, Nassauische Straße 66, von 14.30 bis 17.30 Uhr zu erkunden. Anmeldungen nimmt Marita Lersner per E-Mail unter lersner@hohenzollerngemeinde.de auf. Die Teilnahme an...

  • Halensee
  • 19.02.20
  • 15× gelesen

Vortrag über schmerzhafte Gesichtsnerven

Charlottenburg. Prof. Dr. Molsberger hält am Montag, 9. März, einen Vortrag über Axomera Therapie (Percutaneous Bioelectric Current Stimulation) Neurostimulation. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Raum 5.010. bei SEKIS, Bismarckstraße 101. Die Veranstaltung ist kostenfrei und um Anmeldung wird gebeten unter der Rufnummer 288 30 266. Veranstalter ist der Verein Trigeminusneuralgie Deutschland e.V., der sich mit der schmerzhaften Erkrankung der Gesichtsnerven beschäftigt. Informationen...

  • Charlottenburg
  • 19.02.20
  • 18× gelesen
Cindy Wewerka, hier mit dem Künstler und Initiator des Stolperstein-Projekts Gunter Demnig, hat in ihrem Stadtteil Biesdorf zum Ehepaar Hotze recherchiert.
3 Bilder

Ehrenamtlich gegen das Vergessen
Berliner Stolperstein-Initiativen erinnern an die Verfolgten des Nazi-Regimes

Der Berliner Stadtplan auf der Internetseite des Projekts ist übersät mit Tausenden kleinen ockerfarbenen Quadraten. Sie bezeichnen jene Orte, an denen Stolpersteine an die Schicksale von Verfolgten des Nationalsozialismus erinnern. Hinter jeder dieser Geschichten stehen weitere – nämlich die derjenigen, die neugierig wurden, die nachgeforscht, Informationen gesammelt, Angehörige gesucht und schließlich die Verlegung der Steine beantragt haben. Eine dieser Geschichten ist die von Cindy...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.02.20
  • 81× gelesen
Joachim Krüger (3. v. h. re.) wurde als Chef des Vereinsvorstandes bestätigt, seine Stellvertreterin bleibt Marion Halten-Bartels (3. v. re.).

Wilmersdorfer Städtepartnerschaftsverein: Joachim Krüger im Amt bestätigt

Wilmersdorf. Auf seiner diesjährigen Hauptversammlung bestätigten die Mitglieder des Wilmersdorfer Städtepartnerschaftsvereins den langjährigen Vorsitzenden Joachim Krüger für zwei weitere Jahre in seinem Amt. Zur Stellvertreterin wurde erneut Marion Halten-Bartels gewählt. Insgesamt zählt die Führungsriege elf Köpfe. Der Verein pflegt die elf Partnerschaften des ehemaligen Bezirks Wilmersdorf.

  • Wilmersdorf
  • 18.02.20
  • 28× gelesen

Bürgerstiftung lobt Schülerpreis aus

Berlin. Die Bürgerstiftung Berlin unterstützt seit 20 Jahren Berliner Schulen. Mit dem neuen Schülerpreis "Buddies for Peace" will sie zum gewaltfreien, lösungsorientierten Umgang mit Konflikten ermutigen und überzeugende Ansätze würdigen. Ausgezeichnet werden Aktivitäten von und mit Schülern, die sich mit ihrer konfliktträchtigen Lebenswelt auseinandersetzen. Dies kann unter anderem in Form von Theaterprojekten, Streitschlichterinitiativen, Aktivitäten gegen Diskriminierungen und Mobbing oder...

  • Steglitz
  • 18.02.20
  • 47× gelesen

Seminare in einfacher Sprache

Berlin. Die Berliner Landeszentrale für politische Bildung stärkt die inklusive politische Bildung. In Kooperation mit dem Verein ERW-IN – Lebenshilfe Berlin veranstaltet sie wieder Seminare für Menschen mit geringer Schriftsprachkompetenz oder mit kognitiven Beeinträchtigungen. Am Mittwoch, 22. April 2020, 10 bis 15 Uhr steht das Seminar unter der Überschrift "Einfach erklärt: Warum sind manche Menschen reich und andere arm?". Die Zahl der Teilnehmer ist auf 15 begrenzt. Anmeldung per E-Mail...

  • Steglitz
  • 18.02.20
  • 45× gelesen

Gesucht: Helfer gegen Einsamkeit

Charlottenburg. Einsamkeit ist schlecht für die Gesundheit, denn sie erhöht das Risiko, zu erkranken. Darauf macht die Diözesangeschäftsstelle des Malteser Hilfsdienstes, Alt-Lietzow 33, aufmerksam. Nicht nur Kranke, sondern auch Einsame und Bedürftige bräuchten Zuwendung. Mit Angeboten wie dem Einsamkeits-Telefon und der Besuchspatenschaft geht die Hilfsorganisation das Problem an. In der „Malteser Redezeit“ können Menschen die Nummer der Malteser wählen und sich zum Plausch am Telefon...

  • Charlottenburg
  • 12.02.20
  • 102× gelesen

Spenden statt schenken

Berlin. Statt persönlicher Weihnachtsgeschenke für Kunden vergibt die Berliner Sparkasse schon seit mehreren Jahren 50 000 Euro an vier gemeinnützige Projekte. In diesem Jahr bereits zum siebten Mal. Das Besondere: Kunden des Bankinstituts haben im Vorfeld darüber abgestimmt, wer wie viel bekommt. Die meisten Votings und damit 17 843 Euro bekam der Verein aufBuchen. Er pflanzt Buchen, um den Klimawandel einzudämmen. Der Verein kompaxx erhielt 17 255 Euro. Er unterstützt berlinweit Familien mit...

  • Steglitz
  • 12.02.20
  • 50× gelesen

Workshop für Engagierte

Mitte. Die Landesfreiwilligenagentur Berlin bietet in diesem Jahr mehrere Workshops zur Aspekten der digitalen Sicherheit in den Räumen von Deutschland sicher im Netz im Prinz-Albrecht-Karree, Albrechtstraße 10c an. Der erste Workshop findet am Donnerstag, 20. Februar, von 15.30 bis 18.30 Uhr zum Thema „Gemeinsam im Netz: Geräte absichern, Informationen sammeln, Netzwerke teilen“ statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Mehr auf http://landesfreiwilligenagentur.berlin/dina/.

  • Steglitz
  • 12.02.20
  • 33× gelesen
Zentrumsleiterin Stephanie Wolfram und Rechtsanwältin Cornelia Hain.

„Wir unterstützen Wunschfamilien“
Im Regenbogenfamilienzentrum gehört Beratung zu den ehrenamtlichen Aufgaben

In Schöneberg hat die größte Community der Lesben, Schwulen, bi- sowie trans- und intergeschlecht-lichen Menschen Europas ihre Heimat. Auch viele von ihnen wollen eine Familie gründen und Kinder erziehen. Einen starken Fürsprecher haben die Wunschfami-lien im Schöneberger Regenbogenfamilienzentrum. Das Zentrum wurde im März 2013 vom Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Berlin-Brandenburg in der Cheruskerstraße 22 gegründet. Schon sechs Monate nach der Eröffnung wurde es als „Ausgezeichneter...

  • Schöneberg
  • 11.02.20
  • 358× gelesen

Kreativer Ausflug für Kinder

Charlottenburg. Die Kirche Am Lietzensee, Herbartstraße 4-6, bietet am Sonntag, 16. Februar, einen Ausflug zur Geschichtenwerkstatt für Kinder in Begleitung ihrer Eltern oder Familien an. Nach einem gemeinsamen Mittagessen führt der Weg nach Erkner in die Genezareth-Kirchengemeinde. Dort lauschen die Kinder zunächste einer Geschichte und werden dann selber kreativ. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der Kirche Am Lietzensee, der Ausflug dauert bis um 18 Uhr. Die Teilnahme kostet fünf Euro pro Person....

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 08.02.20
  • 25× gelesen
Ein starkes Team: Heike Rohde, Ilona Schütz, Walter Engel, Katharina Peter und Susann Houdelett (v. li.) koordinieren 85 Mitarbeiter der Hospiz- und Familienbegleitung, 24 davon stehen schwersterkrankten Kindern und deren Familien zur Verfügung.

Coccinella: große Stütze in der Not
Johanniter bieten Hospizarbeit für Kinder an

Coccinella, der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Johanniter-Unfall-Hilfe, existiert seit 2016. Angenommen wird das Angebot bislang nur spärlich und Hospiz-Koordinatorin Heike Rohde weiß, woran das liegt. Seit ziemlich genau vier Jahren unterstützt Coccinella – das italienische Wort für Marienkäfer – Familien mit unheilbar kranken und lebensbedrohlich schwererkrankten Ungeborenen, Neugeborenen, Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ganz Berlin. Informationsabend am...

  • Charlottenburg
  • 06.02.20
  • 159× gelesen

Internetseite freigeschaltet
Senat informiert über das neue Gesetz zum Mietendeckel

Das Abgeordnetenhaus hat den Mietendeckel beschlossen. Das Gesetz begrenzt Mieterhöhungen für rund 90 Prozent aller Berliner Mietwohnungen. Mieten werden auf dem Stand des 18. Juni 2019 eingefroren. Das gilt für alle Mietverträge, die zum Stichtag 18. Juni bestanden und am Tag des Inkrafttretens des Gesetzes immer noch bestehen. Mit Inkrafttreten des Mietendeckels ist es verboten, eine höhere Miete als die Stichtagsmiete zu fordern. Verstöße können als Ordnungswidrigkeit mit eine Bußgeld...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 06.02.20
  • 233× gelesen

Kirchenkreis hilft „United4Rescue“

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Evangelische Kirchenkreis Charlottenburg-Wilmersdorf ist dem Aktionsbündnis „United4Rescue“ beigetreten, das sich für die Rettung in Seenot geratener Flüchtlinge im Mittelmeer einsetzt. Mithilfe seit Dezember 2019 gesammelter Spenden hatte das Bündnis an einer Versteigerung für den Kauf des ehemaligen Forschungsschiffs „Poseidon“ teilgenommen und erhielt kürzlich den Zuschlag. Nach dem Umbau soll es künftig als Rettungsschiff im Mittelmeer eingesetzt und von der...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 05.02.20
  • 44× gelesen

190 freie Stellen für junge Erwachsene

Berlin. Die Stiftung Naturschutz Berlin nimmt ab sofort Bewerbungen für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr ab 1. September 2020 an. Mit Kindern auf Waldrallye gehen, die Natur im Labor unter die Lupe nehmen oder nach sauberen Energiesystemen forschen – dies ist unter anderem im FÖJ möglich. Es bietet jungen Menschen die Chance, sich im Umwelt- und Naturschutz zu engagieren. Mehr Infos auf https://bwurl.de/14qt. csell

  • Steglitz
  • 04.02.20
  • 67× gelesen

Lebensmittel gerettet

Berlin. Die Berliner Tafel hat auf der Grünen Woche 2020 insgesamt elf Tonnen Lebensmittel eingesammelt und an rund 5500 bedürftige Menschen weiterverteilt. Die Ehrenamtlichen holten jeden Tag nach Messeschluss übriggebliebene Lebensmittel bei den Ausstellern ab und brachten sie jeweils noch am selben Abend zu insgesamt 25 verschiedenen sozialen Einrichtungen in der Stadt. csell

  • Steglitz
  • 04.02.20
  • 47× gelesen

Tag der Kinderhospizarbeit

Charlottenburg. Coccinella, der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst der Berliner Johanniter, lädt am 10. Februar 2020 von 17 bis 20.30 Uhr zu einem Informationsabend in seine Räume in der Kamminer Straße 2 ein. Anlass ist der Tag der Kinderhospizarbeit, der jedes Jahr am 10. Februar begangen wird. Auf der Veranstaltung soll auf die Situation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Familien aufmerksam gemacht werden. Mit Berichten...

  • Charlottenburg
  • 03.02.20
  • 75× gelesen

Gastgeber für Schüler gesucht

Berlin. Die gemeinnützigen Carl Duisberg Centren suchen Gastgeber für 16- bis 17-järige Schüler aus Italien und Norwegen. Im März und April werden Doppelzimmer für ein- bis zweiwöchige Aufenthalte gesucht. Alle Gastgeber erhalten eine Aufwandsentschädigung für die Unterbringung und Verpflegung der Schüler. Ob Familien mit oder ohne Kinder, Alleinstehende, Senioren oder Wohngemeinschaften – jeder, der ein Doppelzimmer mit Halbpension zur Verfügung stellen kann, ist als Gastfamilie willkommen....

  • Charlottenburg
  • 31.01.20
  • 113× gelesen

Seminar für pflegende Angehörige

Charlottenburg. Um als pflegende Angehörige den vielfältigen Anforderungen gerecht zu werden, bedarf es einer guten Organisation und eines optimalen Zeitmanagements. Einerseits sollen Betreuung, Pflege, Beruf und Familie unter einen Hut gebracht werden, andererseits die eigenen Interessen im Alltag nicht zu kurz kommen. Welches Zeitverständnis herrscht, wie sieht die individuelle Alltagsorganisation aus, was ließe sich verbessern? Diesen Fragen wird in einem Seminar am Freitag, 14. Februar, von...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 31.01.20
  • 62× gelesen

Repair Café öffnet wieder

Charlottenburg. Im Parterre der abw-Sprachschule, Sophie-Charlotten-Straße 30, öffnet am Donnerstag, 6. Februar, wieder das Repair Café seine Pforten. Von 17 bis 19 Uhr wird nach Möglichkeit alles repariert, was die Kiezbewohner an defekten Geräten mitbringen. Es gibt Kaffee und Kuchen, der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 31.01.20
  • 25× gelesen
Der Checkpoint liegt direkt am Hermannplatz.
4 Bilder

Senatorin Dilek Kalayci: "Wir können AIDS beenden"
Checkpoint am Hermannplatz eröffnet / Beratung und Behandlung bei unter einem Dach

Unkompliziert, offen und szenenah soll es beim Checkpoint BLN zugehen, einem neuen Ort für sexuelle Gesundheit. Am 27. Januar wurden die Räume im dritten Stock des Hauses Hermannstraße 256 (Ecke Karl-Marx-Straße) offiziell eröffnet. Die Zielgruppen sind vor allem schwule und bisexuelle Männer sowie trans- oder intersexuelle Menschen. Zu dem Projekt zusammengetan haben sich die Berliner Aids-Hilfe, die Schwulenberatung, das Auguste-Viktoria-Klinikum und der Verein dagnä, eine Gemeinschaft...

  • Neukölln
  • 31.01.20
  • 325× gelesen
Obdachlosigkeit ist ein Thema, das Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) bewegt. Deshalb half er bei der Zählung  mit.
2 Bilder

Berlin zählt seine Obdachlosen
3725 Freiwillige halfen bei der "Nacht der Solidarität"

Wie viele gibt es? 6000? 18 000? Niemand weiß es. Deshalb hat Berlin in der „Nacht der Solidarität“ zum ersten Mal Menschen ohne Obdach gezählt. Ein Mosaikstein auf dem Weg, Hilfsangebote und Gegenmaßnahmen zu schneidern. Kameras surrten, Blitzlichtgewitter – das Medienecho auf die erste Obdachlosenzählung am 29. Januar war so groß wie das ehrenamtliche Engagement der Hauptstädter. Die Vertreter der Wohlfahrtsverbände, der Verwaltungen und der Politik wurden von mehr als 3700 freiwilligen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.01.20
  • 123× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.